Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Coburg

Kreißsaal für werdende Väter tabu

Regiomed hält die Gefahr für Mütter und Neugeborene für groß, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren. Deshalb erfolgt jetzt ein drastischer Schritt.



Coburg - Ab sofort können werdende Väter ihre Partnerinnen nicht mehr in den Kreißsaal des Regiomed-Krankenhausverbunds begleiten. Das hat der Medizinkonzern am Mittwochabend mitgeteilt.

"Diese Entscheidung haben wir nicht leichtfertig getroffen", erklärt der Leiter des Regiomed-Hygieneinstituts Professor Klaus-Dieter Zastrow, laut Pressemitteilung. "Für die werdenden Eltern ist das sehr schade, denn die Geburt ist ein ganz besonderer Moment, den man gemeinsam erleben möchte", wird Zastrow zitiert. Das Infektionsrisiko sei aber in so einer besonders engen Situation für Mutter und Kind hoch, dass man nicht anders handeln könne. "In der aktuellen Situation, in der sich das Corona-Virus immer mehr ausbreitet, ist es unsere Pflicht, alle möglichen Schutzmaßnahmen zu ergreifen."

Man gehe in diesem Punkt aktuell sogar über die Allgemeinverfügung des Freistaats Bayern hinaus, die bei Geburten noch Ausnahmeregelungen vorsieht. "Ich bin persönlich davon überzeugt, dass diese Maßnahmen erforderlich sind, damit wir auch während der Pandemie voll und ganz für die werdenden Mütter in der Region da sein können", sagt Zastrow laut Presseinformation. "Wenn unser Kreißsaalpersonal plötzlich coronainfiziert wäre, dann müssten wir den Kreißsaal schließen. Das darf nicht passieren!"

Bereits vor einiger Zeit wurde in den Regiomed-Kliniken ein genereller Besucherstopp ausgesprochen. Inzwischen hätten auch die Gesundheitsministerien ähnliche Empfehlungen ausgesprochen bzw. Regelungen getroffen.

Der kommunale bayerisch-thüringische Klinikkonzern gehe in einigen Punkten darüber hinaus, um Patientinnen und Patienten sowie die Beschäftigten so gut wie möglich vor dem Corona-Virus zu schützen. In allen Häusern wurde ein Concierge-Service eingerichtet, der im Eingangsbereich Taschen mit persönlichem Bedarf, wie zum Beispiel frischer Wäsche, in Empfang nimmt und auf die Zimmer bringt. Nach Absprache waren bisher einige wenige Ausnahmen erlaubt: zur Begleitung von Kindern, bei schwerstkranken Patienten auf Intensiv- und Palliativstationen sowie bei Geburten.

"Bisher hatten wir die werdenden Väter im Hochrisikobereich Kreißsaal zugelassen, das ist jetzt nicht mehr möglich. Jedoch dürfen die Väter im Familienzimmer die ersten Stunden mit Mutter und Kind gemeinsam erleben - unter der Voraussetzung, dass die Väter in dieser Zeit die Klinik nicht verlassen", erläutert Professor Stefan Piltz, der als Ärztlicher Direktor am Klinikum Coburg Mitglied im verbundweiten Corona-Spezial-Team ist.

Alle Frauen, die sich bei Regiomed zur Geburt angemeldet haben, würden persönlich in einem Schreiben informiert. Um diese massive Einschränkung wenigstens etwas abzufedern, arbeite Regiomed mit Hochdruck daran, den werdenden Eltern zu ermöglichen, während der Geburt über moderne Videotechnik miteinander zu kommunizieren.

Die anderen Ausnahmeregelungen vom Besucherstopp bei sehr jungen Kindern mit einem Elternteil als dauerhafter Begleitperson und kritisch kranken Patienten sowie Patienten auf der Intensivstation würden vorerst bestehen bleiben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus Klinikum Coburg Krankenhäuser und Kliniken Mutter und Kind Mütter Väter Ärztliche Direktoren
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Rehabilitationsklinik Medical-Park Bad Rodach können Senioren gepflegt werden, die nach einem Krankenhausaufenthalt nicht automatisch in ihr Pflegeheim zurückkehren können.	Foto: Archiv Neue Presse

07.04.2020

Medical-Park Bad Rodach hilft

Senioren können nach einem Klinikaufenthalt nicht automatisch ins Pflegeheim zurückkehren. Dafür gibt es Alternativen. » mehr

Das alte Helmut-G.-Walther-Krankenhaus in Lichtenfels wird vorbereitet, um als Hilfshospital genutzt werden zu können, sollten in der Corona-Krise die Betten in den Regiomed-Kliniken nicht ausreichen. Foto: Archiv Frank Wunderatsch

07.04.2020

Regiomed bereitet Hilfskrankenhaus vor

Der Klinikverbund hat in seinen Häusern 550 freie Betten, um Covid-19-Patienten behandeln zu können. Erst wenn das nicht mehr ausreicht, muss ein altes Hospital wieder in Betrieb gehen. » mehr

Normalerweise entstehen hier Kostüme für die Bühne. Doch die Gewandmeisterinnen Margareta Gulich (vorne) und Anna Rudi haben die Produktion umgestellt: Gemeinsam mti ihrem Team stellen sie jetzt Mund-Nase-Schutzmasken her. Foto: Henning Rosenbusch

23.03.2020

Mundschutz statt Kostüme

Die Gewandmeisterinnen des Landestheaters haben schnell reagiert: Seit Samstag produziert die Schneiderei dringend benötigte Masken für das Klinikum. » mehr

Herz Wir halten zusammen

Aktualisiert am 17.03.2020

Wir halten zusammen

Die Italiener gehen auf ihre Balkone und musizieren. Die Spanier beklatschen minutenlang und landesweit Ärzte, Sanitäter und Krankenpfleger, die das Land irgendwie noch über Wasser halten und wir Deutschen, wir Deutschen... » mehr

2450 Buben und Mädchen erblickten im Jahr 2019 das Licht der Welt in den Regiomed-Kliniken das Licht der Welt. Das sind 86 mehr als im Jahr zuvor.

17.01.2020

Regiomed-Kliniken freuen sich über Babyboom

2019 wurde 2450 Jungen und Mädchen in den Kreißsälen in Coburg, Lichtenfels, Sonneberg und Hildburghausen geboren. Das sind 86 mehr als im Vorjahr. » mehr

Fernbedienung

07.04.2020

Kostenlose Unterhaltung für Klinik-Patienten

Patienten, die das normalerweise kostenpflichtige Unterhaltungsangebot der Regiomed-Krankenhäuser nutzen, müssen dafür ab sofort nichts bezahlen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
17:30 Uhr



^