Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Kreistag investiert in Schutz

Zwei neue Tanklöschfahrzeuge werden gekauft. Damit soll der Wassertransport an entlegene Orte sichergestellt werden.



Die Kreisbrandinspektoren Stefan Püls und Stefan Zapf, Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Landrat Sebastian Straubel, Kreisrat und Rödentals 3. Bürgermeister Gerd Mücke sowie Kreisrat und Bad Rodachs Bürgermeister Tobias Ehrlicher (von links) machten sich ein umfassendes Bild, wie das neue Tanklöschfahrzeug des Landkreises Coburg aussehen kann.	Foto: Rebhan
Die Kreisbrandinspektoren Stefan Püls und Stefan Zapf, Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Landrat Sebastian Straubel, Kreisrat und Rödentals 3. Bürgermeister Gerd Mücke sowie Kreisrat und Bad Rodachs Bürgermeister Tobias Ehrlicher (von links) machten sich ein umfassendes Bild, wie das neue Tanklöschfahrzeug des Landkreises Coburg aussehen kann. Foto: Rebhan  

Coburg - Der Brand- und Katastrophenschutz ist für den Kreistag Coburg nicht nur ein Lippenkenntnis. Nun hat er den Weg frei gemacht für die Anschaffung von zwei speziellen Tanklöschfahrzeugen.

Die Trockenheit der vergangenen Jahre und damit einhergehende Vegetationsbrände haben offengelegt, dass Sicherheitslücken bestehen. So ist es schwierig, genügend Löschwasser vor Ort zu bringen. Bisher waren die Feuerwehren des Landkreises bei solchen Einsätzen immer wieder auf die Unterstützung der Landwirte angewiesen, die mit Traktor und Güllefässern rasch große Wassermengen auch in unwegsames Gelände bringen können. Darum hat die Feuerwehr-Kreisleitung sich deutlich für die Anschaffung von zwei speziellen Tanklöschfahrzeugen ausgesprochen, die in der Lage sind, nicht nur größere Mengen Löschwasser zu transportieren, sondern auch entsprechende Löschmittel mitzuführen.

Der Kreistag folgte den Überlegungen und beschloss den Kauf. Offen war noch die Frage, woher diese Fahrzeuge beschafft und wo sie dann stationiert werden sollen. Wie Kreisbrandrat Manfred Lorenz erläuterte, war schnell klar, dass die neuen Fahrzeuge im nördlichen Landkreis beheimatet werden sollen, da der südliche Bereich auf Einsatzfahrzeuge aus dem Landkreis Lichtenfels zurückgreifen kann. Da auch entsprechende Unterstellhallen verfügbar sein müssen, fiel die Wahl auf die Feuerwehren Bad Rodach und Froschgrund. Als Projektleiter wurde Kreisbrandinspektor (KBI) Stefan Püls ernannt.

Dieser erläuterte, dass die Wahl auf ein Tanklöschfahrzeug TLF 4000 fiel. Damit sich auch die Politik ein Bild von dem Fahrzeug machen kann, dessen Anschaffungskosten mit je 350 000 Euro angesetzt sind, war die Feuerwehr Marktleugast (Landkreis Kulmbach) eingeladen, ihr TLF 4000 auf dem Kreisbauhof vorzustellen. Mario Tauber vom Fahrzeughersteller Magirus erläuterten den Gästen, dass das vorgestellte Fahrzeug neben einem 5000 Liter Wassertank auch über zwei je 750 Liter fassende Löschmittelbehälter verfügt. Ausführlich ging er auf weitere Ausstattungsmerkmale ein, die vor allem bei der Bekämpfung von Flächenbränden relevant sind. Bis die beiden Fahrzeuge letztlich im Landkreis Coburg ihren Dienst antreten können, ist es noch ein weiter Weg. Zunächst müssen die entsprechende Ausschreibung vorbereitet und entsprechende Zuschussanträge gestellt werden. Stefan Püls geht davon aus, dass das Projekt mit je 115 000 Euro von staatlicher Seite gefördert wird. Da es Tanklöschfahrzeuge nicht fix und fertig gibt, müssen Vorgaben an Fahrgestell, Aufbau und Ausstattung erarbeitet werden. Hierzu wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, der neben dem Kreisbrandinspektor auch die beiden Kommandanten der Wehren aus Bad Rodach und Froschgrund sowie KBI Stefan Zapf und Kreisbrandmeister Andres Steller angehören. Falls es in der Arbeitsgruppe zu Unstimmigkeiten kommen sollte, wurde Kreisbrandrat Manfred Lorenz vorsorglich als Schlichter verpflichtet. Püls geht davon aus, dass die beiden Fahrzeuge Ende 2022 oder Anfang 2023 ausgeliefert werden können.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2020
15:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Einsatzfahrzeuge Feuerwehren Katastrophenschutz Sicherheitslücken Traktoren
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stellvertretender Landrat Martin Stingl (rechts) und Bürgermeister Marco Steiner (daneben) führten gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehr den offiziellen Spatenstich durch. Foto: Rebhan

25.08.2020

Neues Feuerwehrhaus für Rödental

Das Gerätehaus sei im Bedarfsplan ganz oben gestanden. Bei der Planung wurde sogar an Wanderer gedacht. » mehr

In Fürth am Berg wurde eine Ölsperre errichtet. Wegen der Corona-Pandemie waren die Aktiven mit FFP2-Masken vor Ort. Foto: Tischer

26.05.2020

Auch die Brandschützer tragen jetzt Masken

Das Corona-Virus kann die Feuerwehren in Neustadt nicht stoppen. Bislang gab es unter den Aktiven keine Infektionen. Dennoch wirkt sich die Pandemie auf die Arbeit aus. » mehr

Andreas Steller (Mitte) wurde zum Örtlichen Einsatzleiter bestellt. Über sein Engagement freuen sich auch Manfred Lorenz, Sachbearbeiter Katastrophenschutz (links) und Landrat Sebastian Straubel (rechts).	Foto: Landratsamt

05.08.2020

Steller erhält das Oberkommando

Der Kreisbrandmeister wurde zum Örtlichen Einsatzleiter ernannt. Damit sind ihm auch die Kräfte des Katastrophenschutzes unterstellt. » mehr

Aktualisiert am 07.09.2020

Dicke Rauchschwaden über Rödental

Am Montag bricht ein Feuer auf einer Deponie in Blumenrod aus. Es brennen 500 Tonnen Sperrmüll. Feuerwehren aus der ganzen Umgebung waren im Einsatz. » mehr

Im vergangenen Jahr brannte eine Ballenpresse in Meeder. Das Feuer griff schnell auf das trockene Feld über. Bislang ist der Landkreis Coburg laut Kreisbrandrat Manfred Lorenz recht glimpflich davongekommen, was die Wald- und Flächenbrandgefahr betreffe. Foto: Sefan Püls

07.08.2020

"Im Freien nicht mehr rauchen"

Im Coburger Land herrscht die zweithöchste Waldbrandstufe. Kreisbrandrat Manfred Lorenz ruft deshalb zu besonderer Vorsicht auf. » mehr

Warme Worte reichen nicht

15.02.2020

Warme Worte reichen nicht

Kreisbrandinspektor Stefan Zapf hat recht, wenn er mit drastischen Worten darauf hinweist, dass die Freiwilligen Feuerwehren, letztlich alle Hilfsorganisationen, immer stärker in Bedrängnis geraten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flensburg - HSC 2000 Coburg

Flensburg - HSC 2000 Coburg | 25.10.2020 Flensburg
» 114 Bilder ansehen

BBC vs. Oberhaching

BBC - Oberhaching | 25.10.2020 Coburg
» 32 Bilder ansehen

Tödlicher Bahnunfall in Kronach Kronach

Tödlicher Bahnunfall in Kronach | 24.10.2020 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2020
15:34 Uhr



^