Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Künftig wärmt die Sonne das Wasser

In Neustadt gibt es zwei neue Photovoltaikanlagen. Zusammen produzieren sie etwa 38 000 Kilowattstunden Strom pro Jahr, genug für zwölf Familien.



Auf dem Dach des Wasserwerks in Thann erwirtschaftet eine Solarstromanlage rund 28000 kWh pro Jahr. Foto: Tischer
Auf dem Dach des Wasserwerks in Thann erwirtschaftet eine Solarstromanlage rund 28000 kWh pro Jahr. Foto: Tischer  

Neustadt - Die Stadtwerke Neustadt sind breit aufgestellt, wenn es um die Stromerzeugung geht. Neben Biogasanlagen, Wasserkraft und Blockheizkraftwerken setzen sie vermehrt auf Photovoltaikanlagen. Nun haben sie zwei solche Anlagen für die Neustadter Wasserversorgung errichtet. "Eine Solarstromanlage wurde auf dem Dach vom Tiefbrunnen 5 in Ketschenbach gebaut", erläutert Energieberater Marco Höhn. "Sie hat eine Leistung von 10kWp mit einem erwarteten Ertrag von knapp 10 000 Kilowattstunden pro Jahr. Diesen Strom verbrauchen die Stadtwerke großteils selbst.

Nicht weit entfernt steht das Wasserwerk in Thann. Auch dort wurde auf dem Dach eine Solarstromanlage installiert. "Hier ist die Leistung 29,6 kWp, der erwartete Ertrag rund 28 000 Kilowattstunden pro Jahr", zeigt Höhn auf. Und auch hier wird der Strom großteils selbst verbraucht. "Die Strommengen aus den beiden Anlagen entsprechen in etwa dem Jahresverbrauch von zwölf Haushalten", bilanziert Höhn.

Das Freibad am Moos wird seit 2006 ausschließlich über ca. 1200 Quadratmeter Solarabsorbermatten beheizt. Um auch nach einer Schlechtwetterperiode oder in kühlen Nächten die Temperatur besser in den Becken halten zu können, wurde 2011 eine Abdeckung für das Schwimmerbecken und 2013 für das Nichtschwimmerbecken angeschafft. Durch die Abdeckung und die Solarabsorberanlage werden jedes Jahr rund 400 000 Kilowattstunden Gas eingespart, das entspricht dem Verbrauch von rund 20 Haushalten.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Stromerzeugung Strommengen Wasserwerke Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Glasklar: Andreas Bühling, Wasser- und Gasmeister der SWN, kontrolliert im Grundwasserwerk Ketschenbach die Kammern mit je 250 000 Litern bestem Trinkwasser. Foto: Tischer

01.06.2018

Seit 120 Jahren fließt das Wasser

Es hat gedauert, bis das kühle Nass aus den Hähnen sprudelte. Die Mühen haben sich aber gelohnt, denn die Qualität ist spitze. » mehr

Die Regionen Sonneberg und Coburg sind Mitglied eines breiten Bündnisses, das Wasserstoff als Zukunftstechnologie entwickeln und nutzen will, beispielsweise als Kraftstoff für Autos. "Wasserstoff ist nicht gefährlicher als Benzin", sagt Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt.	Foto: Sebastian Kahnert / dpa

21.03.2019

Mit Wasserstoff in die Zukunft

Sonneberg und Coburg sollen eine Kompetenzregion für die Technologie werden. Der Bund gibt dafür bis zu 15 Millionen Euro. » mehr

Die Städte Neustadt und Sonneberg fahren bereits mit Wasserstoffautos: Stefan Hinterleitner, Pressesprecher der Stadt Sonneberg, und Bernd Hubner, Leiter der Wasserwerke Sonneberg (von links), betanken ein Wasserstoffauto an der Kläranlage Heubisch.	Foto: Braunschmidt

23.08.2019

Mit Wasserstoff in die Zukunft

Sonneberg ist eingebunden in die Modellregion zur Entwicklung der neuen Technologie. Die Nachbarn in Franken sind eingeladen, sich zu beteiligen. » mehr

Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer (rechts) und Bürgermeister Thomas Nowak (Dritter von links) überzeugten sich mit anderen Fahrgästen davon, dass es auch in anderen Städten ganz schön ist.

08.07.2019

Die Ersten im neusten Weltkulturerbe

Rund 500 Coburger machten sich per Express nach Augsburg auf. Das hatte wenige Stunden zuvor einen Titel erhalten, den nur acht weitere Städte in Bayern tragen. » mehr

Füllen und Transport der Sandsäcke ist gar nicht so einfach (links). Auch der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Mittag und Brigitte Wohlleben bekamen das zu spüren (rechts).

10.09.2019

Da fliegen die Sandsäcke

Der THW-Ortsverband Coburg wirbt mit einer besonderen Aktion um neue Mitglieder. Dabei ist nicht nur Muskelkraft gefragt. » mehr

Alle Photovoltaik-Anlagen in Stadt und Landkreis Coburg zusammen liefern knapp 100 Megawatt Leistung bei optimaler Sonneneinstrahlung. Die größten Sonnenkraftwerke stehen im Raum Neustadt, Seßlach, Untersiemau, Ebersdorf und Rödental.	Archivbild: Michael Reichelt

27.07.2018

Zu heiß für Spitzenwerte

Photovoltaik-Anlagen erreichen nicht ihre Höchstleistung. Die Hitze bremst die Energieausbeute. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
17:32 Uhr



^