Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Landkreis Coburg bundesweit Schlusslicht bei Ärzteversorgung

Laut Arztregister kommen auf 100.000 Einwohner nur 84,3 Mediziner. Bei der Verteilung der Hausärzte sehen die Zahlen allerdings schon anders aus. Da steht der Kreis sogar besser da als die Stadt.



Coburg - Im Landkreis Coburg ist die Ärzteversorgung so schlecht wie sonst nirgendwo in Deutschland. Mit 84,3 Ärzten und Psychotherapeuten je 100.000 Einwohner hat der Kreis bundesweit die rote Laterne inne. Dies geht aus Daten des Bundesarztregisters (Stand Ende 2018) hervor, die am Freitag von dpa veröffentlicht wurden. Im bayernweiten Schnitt kamen zum Stichtag 31. Dezember auf 100.000 Einwohner knapp 217 Mediziner.

Die Stadt Coburg steht weit besser da. Mit statistisch 256,9 Ärzten liegt sie bayernweit im oberen Drittel und vor Erlangen (243,7), Fürth (211,8) und Nürnberg (235,3). Für Dr. Hans-Günther Kirchberg, Vorsitzender des ärztlichen Kreisverbands Coburg, ist das nichts Neues. "Es wundert mich nicht, denn die Situation ist schon seit Jahren bekannt", sagt er. Eine Erklärung, warum Ärzte um den Landkreis Coburg einen Bogen machen und sich in Bayern lieber woanders niederlassen, habe er nicht. "Wir haben hier eine hervorragende Infrastruktur, zahlreiche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, Arbeitsplätze und gute Verkehrsanbindungen. Trotzdem will keiner her", sagt Kirchberg.

Allerdings betreffen die Zahlen alle Mediziner - also auch Internisten, Hautärzte oder Orthopäden beispielsweise. Fachärzte haben ihre Praxen überwiegend in der Stadt. Betrachte man die Statistik näher, gibt es im Landkreis Coburg sogar mehr Hausärzte, die für viele Menschen die ersten Anlaufstellen sind, als in der Stadt; nämlich 67 auf 100.000 Einwohner im Vergleich zu 58,2. Darauf verweist auch Landrat Sebastian Straubel in einer Stellungnahme: "Wenn man rein auf die hausärztliche Versorgung blickt, stehen wir sogar besser da als vergleichbare Nachbarregionen." Trotzdem, betont Straubel, sei ihm bewusst, "dass uns ein paar mehr Ärzte sehr guttun würden".

Im Schnitt gab es zum Stichtag 31. Dezember in Bayern knapp 217 Mediziner je 100.000 Einwohner, die für die Versorgung gesetzlich versicherter Kassenpatienten zugelassenen waren. Sie waren - ebenfalls im Schnitt - gut 54 Jahre alt. Fast 13 Prozent der Praxisärzte waren bereits älter als 65; besonders groß ist dieser Anteil bei den ärztlichen Psychotherapeuten und den Hausärzten. Bayern und Lokales

Autor

Volker Friedrich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
21:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arztpraxen Dermatologen Deutsche Presseagentur Fachärzte Hans Günther Hausärzte Internisten Kassenpatienten Landräte Orthopädinnen und Orthopäden Stadt Coburg Ärzte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie ist es mit der ärztlichen Versorgung im Landkreis Coburg bestellt? Während das Bundes-Arztregister den Landkreis Coburg für unterversorgt hält, verweist Landrat Sebastian Straubel darauf, das nicht nur die niedergelassenen Ärzte zählen.	Foto: Maurizio Gambarini

03.05.2019

Besser als Nachbarregionen

Landrat Sebastian Straubel widerspricht dem Bundes-Arztregister. Die medizinische Versorgung ist nicht so dramatisch schlecht, wie dargestellt, aber es besteht Handlungsbedarf, mehr Ärzte in die Region zu holen. » mehr

"Herzrasen mal anders" ist dieses Motiv aus der Imagekampagne betitelt, die Medizinern die Region schmackhaft machen will. Foto: Stefanie Rebhan, www.eye-works.de

08.05.2019

Mit Lust aufs Land

Das Regionalmanagement will mit einer pfiffigen Imagekampagne mehr Ärzte anlocken. Gleichzeitig soll mit Vorurteilen aufgeräumt werden. » mehr

Täglich bespricht sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte) mit Büroleiterin Tanja Angermüller und Verwaltungschef Dieter Pillmann.	Foto: Christoph Scheppe

22.05.2019

Wirtschaftsförderung bleibt weiterhin Chefsache

Landrat Sebastian Straubel ist 100 Tage im Amt. Viele Themen und Probleme sind dem ehemaligen Lautertaler Bürgermeister nicht neu. » mehr

Polizeisprecher Stefan Probst deutet auf das Kruzifix in der Coburger Wache. Bereits seit gut zehn Jahren hängt es an dieser Stelle.	Foto: Andreas Wolfger

06.06.2019

Ein Kreuz für Coburgs Behörden

Seit einem Jahr muss in bayerischen Behörde ein Kruzifix hängen. Dieser Erlass wird offiziell aber nicht kontrolliert. Daher prüft die Neue Presse nun inoffiziell. » mehr

Interview: mit Martin Mittag, CSU-Landtagsabgeordneter

13.03.2019

"Wir benötigen medizinische Zentren"

Die Versorgung mit Ärzten im ländlichen Raum muss neu gedacht werden. Das sagt CSU-Abgeordneter Martin Mittag. Und liefert eine Lösung gleich mit. » mehr

Eine Schatzkiste an touristischen Möglichkeiten bieten die Initiative Rodachtal und die Tourismusregion Coburg/Rennsteig. Über die neuen Mitglieder Hildburghausen und Eisfeld, vertreten durch die Bürgermeister Holger Obst (links) und Sven Gregor (rechts), freuen sich Dirk Lindner (Landkreis Hildburghausen), Martin Finzel (Initiative Rodachtal) sowie Dr. Jörg Steinhardt und Sebastian Straubel vom Tourismusverein Coburg/Rennsteig im Museum im Schloss Eisfeld.	Fotos: Bastian Frank

17.05.2019

Noch mehr Kultur und Natur

Hildburghausen und Eisfeld vermarkten ihre touristischen Angebote jetzt mit der Initiative Rodachtal. Die Macher erklären, was sie für die Region gemeinsam erreichen wollen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Volker Friedrich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
21:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".