Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Landkreis-SPD gibt sich bescheiden

Die Kreistagsliste der Sozialdemokraten wird einstimmig verabschiedet. Die Mandatsträger üben sich dabei in leisen, dafür umso eindringlicheren Tönen.



Der SPD-Kreisverband formulierte seine Ziele für die Kommunalwahlen in einer Talkrunde (von links): Frank Rebhan, Kanat Akin, Alexandra Kemnitzer, Tobias Ehrlicher, Carsten Höllein und Sabine König. Foto: P. Tischer
Der SPD-Kreisverband formulierte seine Ziele für die Kommunalwahlen in einer Talkrunde (von links): Frank Rebhan, Kanat Akin, Alexandra Kemnitzer, Tobias Ehrlicher, Carsten Höllein und Sabine König. Foto: P. Tischer  

Neustadt - Der SPD-Kreisverband Coburg-Land hat am Freitagabend seine 60 Kreistagskandidaten aus allen 17 Städten und Gemeinden des Landkreises Coburg einstimmig nominiert. Überraschungen gab es keine, vielmehr demonstrierten die 38 anwesenden Mandatsträger (von 42) Geschlossenheit. Unter dem Motto "für einen starken Landkreis" zieht die Landkreis-SPD in den Wahlkampf.

Die Kreistagsliste der SPD

Diese Kreistagsliste hat die SPD im Landkreis Coburg am Freitagabend einstimmig verabschiedet: 1. Tobias Ehrlicher, Bad Rodach; 2. Alexandra Kemnitzer, Sonnefeld; 3. Kanat Akin, Neustadt; 4. Ulrike Gunsenheimer, Großheirath; 5. Carsten Höllein, Seßlach; 6. Ute Florschütz, Itzgrund; 7. Frank Rebhan, Neustadt; 8. Sabine König, Ebersdorf; 9. Martin Finzel, Ahorn; 10. Michelle Kluge, Rödental; 11. Martin Stingl, Neustadt; 12. Sybille Stedler, Grub am Forst; 13. Thomas Lesch, Rödental; 14. Katja Hofmann, Neustadt; 15. Axel Dorscht, Bad Rodach; 16. Beatrix Liepke, Niederfüllbach; 17. Reiner Brückner, Ebersdorf; 18. Katrin Liebermann, Bad Rodach; 19. Günther Kob, Untersiemau; 20. Sandra Bätz, Neustadt; 21. Josef Brunner, Meeder; 22. Dr. Wolfgang Hasselkus, Rödental; 23. Dominic Juck, Weitramsdorf; 24. Michael Fischer, Sonnefeld; 25. Bastian Schober, Neustadt; 26. Andreas Hilbig, Grub am Forst; 27. Christoph Franke, Rödental; 28. Joachim Hassel, Ebersdorf; 29. Jürgen Apfel, Lautertal; 30. Dr. Athie Aboubarcy, Weidhausen; 31. Nureddin Suzan, Ahorn; 32. Fabian Weber, Neustadt; 33. Detlef Wilhelm, Dörfles-Esbach; 34. Werner Thomas, Itzgrund; 35. Walter Esch, Niederfüllbach; 36. Elke Köhn, Neustadt; 37. Marcel Glaser, Ebersdorf; 38. Marco Lehrfeld, Untersiemau; 39. Guido Löffler, Sonnefeld; 40. Nobert Bär, Weitramsdorf; 41. Georg Hofmann, Neustadt; 42. Markus Geflitter, Bad Rodach; 43. Wolfram Salzer, Neustadt; 44. Michael Butz, Ebersdorf; 45. Dr. Doris Aschenbrenner, Rödental; 46. Matthias Knauer, Neustadt; 47. Christian Schellenberger, Weitramsdorf; 48. Bernd Gärtner, Neustadt; 49. Gabriel Engelhardt, Lautertal; 50. Bastian Bauer, Neustadt; 51. Doris Völler, Sonnefeld; 52. Heike Stegner-Kleinknecht, Neustadt; 53. Ingmar Reisenhofer, Ahorn; 54. Arne Müller, Meeder; 55. Kai Schwegler, Ebersdorf; 56. Gaby Lehmann, Bad Rodach; 57. Thore Andiel, Rödental; 58. Hermann Liebermann, Bad Rodach; 59. Peter Soyer, Neustadt; 60. Wolfgang Brasch, Seßlach.


Eine Kampfansage war aus den Worten des Kreisvorsitzenden Carsten Höllein nicht herauszuhören. Das Ziel, das er formulierte, klang eher bescheiden, wohl aber realistisch: "Wir wollen unsere 19 Sitze im Kreistag halten. Ein Zugewinn wäre natürlich schön." Höllein zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der Aufstellungskonferenz: "Wir haben eine breite Mischung aus Frauen und Männern aus unterschiedlichen Berufen, mit verschiedenen Lebenserfahrungen und Kompetenzen. Auch das breite Feld der ehrenamtlichen Tätigkeiten in unserem Coburger Land decken unsere Kandidatinnen und Kandidaten ab." In Zahlen bedeutet das: 45 Männer und 15 Frauen stehen zur Wahl, der jüngste Bewerber ist 19 Jahre alt, der älteste 75. Der Altersdurchschnitt liegt bei knapp 50 Jahren. "Die SPD im Landkreis Coburg setzt sich ein für einen wirtschaftlich starken Landkreis, der sich um gesellschaftliche Teilhabe und ein soziales Miteinander kümmert und ökologische Fragen aufgreift", fasste Höllein zusammen. In einer Talkrunde, von Alexandra Kemnitzer moderiert, wurden dann Frank Rebhan, Kanat Akin, Tobias Ehrlicher und Sabine König deutlicher, wenn auch hier markige Worte ausblieben. "Wir müssen bei der Digitalisierung in der Schule ansetzen und auch bei den digitalen Gründerzentren hakt es", ging Fraktionsvorsitzender Frank Rebhan auf die radikale Veränderung der Arbeitswelt ein, der es zu begegnen gelte. Zudem plädierte er für ein vernünftiges Radwegekonzept und forderte den Ausbau der Kreisstraße CO 13 am Stiefvater als Zubringer für die Autobahn. Natürlich durfte das Thema "Regiomed" nicht fehlen. Rebhan: "Es gibt Ärger, weil dort zum einen tolle Medizin gemacht wird, zum anderen haben sich andere bedient in einem nicht vorstellbaren Ausmaß." Tobias Ehrlicher sieht Margen in der interkommunalen Zusammenarbeit: "Es gibt viele Themen, die man nur gemeinsam schultern kann. Beispiele sind hier das Feuerwehrwesen, die Nutzung von Gewerbeflächen und die Wohnmobilstellplätze." Er sieht die Therme Bad Rodach als touristischen Leuchtturm, von der alle, Stadt und Landkreis Coburg, profitierten könnten. Sabine König bemängelte, dass im gegenwärtigen Kreistag die SPD mit nur drei Frauen vertreten sei.

Kanat Akin ging auf die Position des Kreisjugendbeauftragten ein, die er derzeit innehat: "Es war nicht einfach, diese Funktion einzurichten." Landtagsabgeordneter Michael Busch ließ in seinem Grußwort keinen Zweifel daran, dass die SPD-Liste "viel versprechend" sei.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2019
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christoph Franke Ehrenamtliche Tätigkeiten Fraktionschefs Frank Rebhan Frauen Georg Hofmann Josef Brunner Kreistage Leuchttürme Michael Busch Michael Fischer SPD SPD-Kreisverbände Sozialdemokraten Vernunft Wilhelm
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Will in eine fünfte Amtszeit als Oberbürgermeister von Neustadt starten: Frank Rebhan (SPD). Foto: Klaus Frenzel

09.01.2020

Frank Rebhan hat Lust auf OB-Kandidatur

Der 60-jährige Politiker bewirbt sich um eine fünfte Amtszeit als Oberbürgermeister in Neustadt. Für die SPD erklärt Peter Soyer: "Es gibt keinen Besseren. » mehr

Mit selbst gemalten Plakaten demonstrierten einige junge Leute gegen den geplanten Bau der Tank- und Rastanlage an der A73 bei Drossenhausen.	Foto: Göller

27.09.2019

Protestaktion gegen Raststätte

Junge Leute demonstrieren vor dem Sitzungssaal des Kreisrates. Sie lehnen den geplanten Bau an der A 73 bei Drossenhausen ab. Auch im Gremium entbrennt darüber eine hitzige Debatte. » mehr

Die erfreuliche Entwicklung bei der ThermeNatur belohnt der Kreistag. Das Gremium unterstützt bis Ende 2026 weiter die Bad Rodacher Bäder GmbH mit 150 600 Euro jährlich.

07.11.2019

Mehr Gäste, weniger Defizit

Die ThermeNatur ist auf einem guten Weg. Doch ohne Gelder von Stadt und Landkreis geht es auch künftig nicht. Deshalb verlängert der Kreistag den Vertrag bis 2026. » mehr

Jürgen W. Heike (links) nahm im Oktober 2007 aus den Händen von Bayerns Ministerpräsident Günter Beckstein die Ernennungsurkunde zum Innenstaatssekretär entgegen...	Foto: Archiv Frank Mächler

07.03.2019

Parteisoldat, Kämpfer und Bürgeranwalt

Jürgen W. Heike war Abgeordneter und Staatssekretär. Jetzt wird er Siebzig, will etwas kürzer treten, sich aber nicht ganz aus der Politik verabschieden. » mehr

In einer Podiumsdiskussion, die von Dr. Marc Beise (Mitte) geleitet wurde, gingen (von links) Dr. Heiko Voigt, Dr. Andreas Engel, Bertram Brossardt und Frank Rebhan auf die wirtschaftliche Situation der Region einst und jetzt ein und wagten einen Blick in die Zukunft. Foto: P. Tischer

01.12.2019

Die Zukunft gemeinsam meistern

Wirtschaftsvertreter und Politiker sind sich in Neustadt einig: Die Wiedervereinigung war eine Erfolgsgeschichte für die Region. Nun aber müsse man sich neuen Herausforderungen stellen. » mehr

So viele Kandidaten wie noch nie

31.10.2019

Bürgermeister-Wahl in Coburg: So viele Kandidaten wie noch nie

Am 15. März 2020 läuft der erste Durchgang zur Oberbürgermeisterwahl in Coburg. Bei der Vielzahl der Kandidaten könnte zwei Wochen später eine Stichwahl notwendig sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehrettung in Kronach

Rehrettung in Kronach | 25.01.2020 Kronach
» 6 Bilder ansehen

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 5 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2019
18:08 Uhr



^