Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Lautertal wird noch fahrradfreundlicher

Für Pedalritter gibt es in Oberlauter eine neue Abstellmöglichkeit. Die Parkhilfe hatte man sich redlich "erstrampelt".



Bürgermeister Karl Kolb (rechts) dankte allen Beteiligten für die beim Stadradeln gewonnenen Radabstellanlage an der Bushaltestelle Oberlauter.	Foto: Rebhan
Bürgermeister Karl Kolb (rechts) dankte allen Beteiligten für die beim Stadradeln gewonnenen Radabstellanlage an der Bushaltestelle Oberlauter. Foto: Rebhan  

Lautertal - Die Gemeinde Lautertal hat kürzlich eine Radabstellanlage an der neuen Bushaltestelle in Oberlauter eingeweiht. Das grüne Metallgestell hatte man im Rahmen der Aktion Stadtradeln im Jahre 2018 gewonnen, an der sich erneut zahlreiche Bürger aus Lautertal beteiligt hatten. Bei der Inbetriebnahme des Ständers erfolgte zudem die Übergabe der Urkunden an die Radler mit den besten Ergebnissen. Bürgermeister Karl Kolb und zeigte sich dabei erfreut, dass die Lautertaler ganz offensichtlich gerne radeln. Schon mehrfach lag Lautertal ganz vorne in diesem von Stadt und Landkreis unter der Ägide der ÖPNV-Beauftragten Marita Nehrung organisierten Wettbewerb.

In den vergangenen Jahren wurden so als Preise schon zwei E-Bike-Tankstellen" installiert. Nun kam der Aufsteller in Oberlauter hinzu. Weil sich der Gemeinderat entschloss, diesen an der neuen Bushaltestelle zu platzieren, wurde er erst jetzt nach deren kompletter Fertigstellung aufgebaut, führte der Bürgermeister aus. Er wies darauf hin, dass die Lautertaler auch 2019 wieder gewonnen haben. "Offensichtlich schätzen sie dieses Verkehrsmittel, zumal im Ort alle Einrichtungen der Infrastruktur auf dem kurzen Wege mit dem Rad erreichbar sind und auch die Stadt Coburg nicht weit ist." 2018 hatten sie im Aktionszeitraum 32 972 Kilometer auf ihr Fahrkonto gesammelt. "Das sind immerhin 7,65 Kilometer pro Einwohner", freute er sich.

Beste Teilnehmer 2018 waren Markus Süße und Oliver Luthardt mit 1427, das Team "Sonnenleite plus" mit 3401 und die ÜPW- Radelgruppe mit 28144 Kilometern. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen, die mit dem Umstieg aufs Rad zu einer besseren CO2-Bilanz beigetragen haben.

Auch Rainer Mattern, der Stellvertreter des Landrates, würdigte die Beteiligung der Bürger.

Autor

Andreas Herzog
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
17:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Stadt Coburg Stadträte und Gemeinderäte Städte
Lautertal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Karl Kolb ist seit 100 Tagen Bürgermeister in Lautertal. Er setzt auf Kontinuität und Kommunikation statt auf Konfrontation. Und sagt: "Man muss Lautertal nicht neu erfinden."	Foto: Henning Rosenbusch

11.09.2019

"Man muss Lautertal nicht neu erfinden"

Heute ist Karl Kolb als Bürgermeister 100 Tage im Amt. Er setzt auf Kontinuität und lobt die Arbeit seiner Vorgänger und des Gemeinderats. » mehr

Ahorn NP-Archivbild

vor 13 Stunden

Coburg und Ahorn uneins über Ausbau der B 4

Während man in der Vestestadt gegen die vierspurige Variante ist, gibt es Applaus aus Ahorn. An diesem Donnerstag erläutert Martin Finzel die Sicht der Gemeinde. » mehr

Das Kongresshaus im Rosengarten in Coburg. Seit Jahren wird darüber diskutiert, ob ein Kongresshotel in unmittelbarer Nachbarschaft notwendig ist, oder ob die in Coburg bereits vorhandenen Hotels nicht doch ausreichend sind. Bislang jedenfalls hat sich kein Investor gefunden, der ein neues Kongresshotel bauen oder betreiben würde.

21.05.2019

CSU/JC wollen Ratsbegehren zum Hotel

Anger oder Rosengarten? Weil die Standortfrage die Stadt Coburg spaltet, wollen die Christsozialen die Bürger entscheiden lassen. » mehr

Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

17.05.2019

Hotelpläne im Kreuzfeuer der Kritik

Altstadtfreunde, Stadtbild, und jetzt auch der Bürgerverein Coburg Stadt: Die Phalanx der Gegner wird immer größer. Ein Bürgerbegehren steht bereits zur Debatte. » mehr

Dekan Roland Huth und Pfarrerin Martina Schwarz-Wohlleben segneten das kretische Rasenlabyrinth im Hofgarten. Damit will der Hospizverein Coburg auf seine Arbeit aufmerksam machen.	Foto: Frank Wunderatsch

24.07.2019

Ein Labyrinth mitten im Leben

Im Hofgarten ist ein Ort der Besinnung entstanden. Damit will der Hospizverein auf seine Arbeit aufmerksam machen. » mehr

Am Festungshof wird wieder gebaut. Das hat eine Kontrolle der Stadt Coburg ergeben. Das ehemalige Hotel ist in Privatbesitz.	Foto: Frank Wunderatsch

19.07.2019

Am Festungshof wird gebaut

Die Coburger Stadtverwaltung hat ein Auge auf das historische Gebäude. Derzeit wird wieder an dem ehemaligen Hotel gewerkelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Andreas Herzog

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
17:00 Uhr



^