Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Leere Pilz-Körbe

Im Coburger Land suchen Sammler gegenwärtig vergeblich nach Steinpilz, Pfifferling und Co. Alexander Ulmer, Experte vom LBV, sieht schwarz für die Saison.



Wer in den Wald zum Pilzesammeln geht, kommt meist mit leerem Korb zurück.	Foto: Patrick Pleul/dpa
Wer in den Wald zum Pilzesammeln geht, kommt meist mit leerem Korb zurück. Foto: Patrick Pleul/dpa  

Coburg - Gut 50 Steinpilze drängeln sich auf dem Bild, alle mit kräftigen Stielen und festen Kappen. Einige in Eiergröße, andere dick wie Fäuste. Entdeckt hat sie ein Sammler in Odelzhausen bei München und ein Foto seines Fundes am 8. September via "Pilz-Ticker Bayern" ins Internet gestellt. Üppige Schwammerlernte mit viel Steinpilzen laut Pilz-Ticker auch in der Hallertau und in Simbach am Inn. Davon können Pilze-Sammler im Raum Coburg nur träumen.

"In den heimischen Wäldern um Coburg wächst im Moment gar nichts", sagt Alexander Ulmer, Pilzexperte vom LBV. Vereinzelt ein Hexenröhrling oder ein Birkenpilz - das war's bisher laut Ulmer. Von den gängigen Speisepilzen ließen sich gegenwärtig nur Champignons blicken, aber nicht verstärkt. Und auch nur in Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit, etwa im Fischbacher Grund. Der Pilzexperte verweist auf die massive Trockenheit der letzten Monate. Der wenige Regen habe keinerlei Auswirkung auf den Wald gehabt, meist sei er an den Bäumen hängen geblieben und sofort wieder verdunstet. Habe die Feuchtigkeit doch den Weg bis zum Boden gefunden, hätten Temperaturen um 30 Grad und auch viel Wind sie umgehend wieder verschwinden lassen.

Der Boden sei tiefgradig ausgetrocknet, das Myzel, das unterirdische Pilzgeflecht, geschädigt. Pilzfachleute sind sich uneinig, ob sich das Myzel in dieser Saison noch einmal erholt. Ulmer: "Wir bräuchten eine Woche Dauerregen, richtiges Herbstwetter, aber auch dann kann es sein, dass das Pilzjahr komplett an uns vorüber geht".

Null-Wachstum auch im Thüringer Wald. "Bis jetzt ist es ganz schlecht", berichtet Peter Püwert, "es lohnt nicht, zum Sammeln zu gehen." Der Pilzberater aus Sonneberg musste in dieser Woche eine Pilz-Wanderung mangels Wachstum absagen, auch hinter einer weiteren Veranstaltung am 25. September steht ein Fragezeichen. Er habe in dieser Saison noch keinen Steinpilz gefunden und auch in seinen Ecken für Pfifferlinge und Rotkappen herrschte bisher Fehlanzeige. Sammler hätten drei Steinpilze im Raum Sonneberg entdeckt, der Fund habe es sogar in die Lokalzeitung geschafft. Immerhin: Auch Püwert berichtet von Champignon-Funden, allerdings solle man genau hinsehen, es gebe auch giftige Exemplare.

Und im Frankenwald? "Speisepilze habe ich bisher noch keine entdeckt", schildert Reinhard Bauer, Pilzberater aus Teuschnitz, die Lage. Kontakt mit einem Steinpilz gab es dennoch. Ein bekannter Jäger brachte ihm einen Birkensteinpilz vorbei und berichtete von ein paar weiteren Exemplaren der eher seltenen Gewächse, die beieinander standen. Auch im Frankenwald fehlt Regen, sagt Bauer, zudem sei es nachts bei Temperaturen um die sechs Grad schon zu kalt. Chancen auf Pilz-Wachstum sieht er dennoch: "In der Natur habe ich schon viele Überraschungen erlebt."

 
Autor

Martin Fleischmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
21:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Experten Pfifferlinge Steinpilze
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fette Henne mit über fünf Kilo: Eugen Glöckl aus Teuschnitz.

08.08.2017

Frühstart in die Pilzsaison

Die vielen Niederschläge lassen schon jetzt Speisepilze wachsen. Sogar Maronen gibt es bereits. Experten erwarten einen ergiebigen Herbst - wenn es weiter regnet. » mehr

Giftig: der Karbolchampignon

27.09.2017

Schweinsohren und Erdsterne

Der feuchte Sommer lässt jetzt auch seltene Pilzarten wachsen. Alexander Ulmer weiß, wo sie stehen. Der Experte erwartet noch einen guten Herbst für Steinpilz, Pfifferling & Co. » mehr

Lena Beierlein (rechts), Auszubildende zur Holzmechanikerin bei HABA in Bad Rodach, nahm sich viel Zeit, um ausführlich über ihren interessanten Beruf zu informieren,	Fotos: Martin Rebhan

08.06.2018

Azubis händeringend gesucht

Auf der Coburger Berufsbildungmesse wirbt die Wirtschaft um die Fachleute von morgen. Die Zeit, in der Unternehmen nichts in Ausbildung investieren wollten, rächt sich jetzt. » mehr

Sieben Tanks haben die Bauarbeiten zur Altlastensanierung am Güterbahnhof zum Vorschein gebracht. Im Plan waren nur vier verzeichnet - und diese auch kleiner. Auf der gesicherten Baustelle wird derzeit das Erdreich abgetragen und untersucht. Foto: Frank Wunderatsch

07.06.2018

Oben hui, unten pfui

Der Güterbahnhof hat Potenzial, Coburg in die Zukunft zu führen. Doch bevor hier ein neues Stadtviertel entsteht, müssen Altlasten weg. Derzeit ein ehemaliges Tanklager. » mehr

Veranstaltungsräume und Kommunikationsmöglichkeiten sollen im Panoramawagen am Güterbahnhof entstehen. Foto: Archiv/Wunderatsch

11.05.2018

Experten verzweifelt gesucht

Im Mai 2017 sorgte die Ankunft eines historischen Panoramawagens der Bahn für großes Aufsehen in Coburg. Seither hat sich allerdings wenig an dem sanierungsbedürftigen Waggon getan. » mehr

Papageiensaftlinge interessieren den Gruber Pilz-Experten Harald Ostrow mehr als Steinpilze und Pfifferlinge.	Foto: Ostrow

03.11.2017

Steinpilze lässt er links liegen

Harald Ostrow erforscht in den Wäldern der Region Coburg die Welt der Pilze. Und findet dabei sogar neue Arten. Die Deutsche Gesellschaft für Pilzkunde würdigt seine Arbeit mit einem Preis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner | 23.09.2018 Rentweinsdorf
» 10 Bilder ansehen

Kerwa in Weißenbrunn

Kerwa in Weißenbrunn | 23.09.2018
» 8 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen 37:21 | 23.09.2018
» 65 Bilder ansehen

Autor

Martin Fleischmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
21:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".