Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Coburg

Leichtbau-Häuser made in Rödental

Firma Space Founder kauft ehemalige Obi-Immobilie. Nach dem Umbau beginnt im neuen Jahr die Produktion innovativer und individueller Häuser.



Außergewöhnlich extravagant: Die Häuser von Space Founder heben sich nicht nur durch ihr Aussehen ab, sondern sind 90 Prozent leichter als konventionelle Bauten. Entwickelt hat sie der Rödentaler Tüftler Peter Mechtold. Im nächsten Jahr nimmt sein Unternehmen die Fertigung auf.	Fotos: Christoph Scheppe
Außergewöhnlich extravagant: Die Häuser von Space Founder heben sich nicht nur durch ihr Aussehen ab, sondern sind 90 Prozent leichter als konventionelle Bauten. Entwickelt hat sie der Rödentaler Tüftler Peter Mechtold. Im nächsten Jahr nimmt sein Unternehmen die Fertigung auf. Fotos: Christoph Scheppe   » zu den Bildern

Rödental - Peter Mechtold und Sven Lademann haben Großes vor: Ihre Firma Space Founder hat Leichtbau-Häuser als Module entwickelt,die an den ungewöhnlichsten Plätzen (Parkdecks, Wasser, Dächern von Hochhäusern und Fabriken) aufgestellt werden können. Eine Lösung, die angesichts akuter Wohnungsnot und fehlenden (Bau-)Flächen inzwischen bundesweit auf immenses Interesse stößt. Allerdings war Space Founder bisher wegen fehlender Produktionskapazitäten in Mönchröden nicht in der Lage, die enorme Nachfrage zu befriedigen. Damit ist bald Schluss: Mechtold und Lademann haben die ehemalige Obi-Immobilie in Rödental von einer Investorengruppe gekauft und werden dort im neuen Jahr die Produktion aufnehmen.

"Wir sind froh, dass wir nur wenige Minuten von unserem jetzigen Standort entfernt doch noch fündig geworden sind", sagte Peter Mechtold am Freitag bei der Vorstellung der künftigen Nutzung. Seit Jahren habe man Ausschau nach einem geeigneten Areal gehalten. Wie genau der Kontakt mit den bisherigen Eigentümern zustande kam, dazu wollten sich weder Mechtold noch Lademann ebenso nicht äußern wie zur Höhe des Kaufpreises.

Allerdings haben ihren Angaben zufolge die Stadt Rödental, Bürgermeister Marco Steiner und der Wirtschaftsförderer des Landkreises, Martin Schmitz, großen Anteil am erfolgreichen Verlauf der Verkaufsverhandlungen. "Unser Ziel war es von Anfang an, hier zu bleiben. Wenn das nichts geworden wäre, hätten wir eine neue Produktionsstätte im Osten errichten müssen", sagte Mechtold, der als Tüftler und Unternehmer unlängst mit seiner "biegsamen Badewanne" national und international für Furore sorgte. Die jetzige Lösung bedeute im Vergleich zum Neubau auf der grünen Wiese einen Zeitgewinn von mindestens zwei Jahren.

Apropos Zeit: Der Plan sieht zunächst einen Umbau des ehemaligen Obi-Komplexes ab 1. Juli vor. Der größte Teil davon findet im Innern statt. Dabei geht es darum, die 5000 Quadratmeter große Fläche optimal an die künftigen Produktionsabläufe anzupassen. Darüber hinaus muss die Stromversorgung "aufgestockt" werden. "Wir möchten diesen Abschnitt bis zum Jahresende erledigt haben und im neuen Jahr mit zehn Mitarbeitern die Fertigung starten", erläuterten Mechtold und Lademann. Parallel wird die einstige Obi-Gartenventer-Fläche zum Showroom umgestaltet.

Häuser von Space Founder sind im Schnitt 90 Prozent leichter als in konventioneller Weise errichtete Gebäude. Die Konstruktionen sind aus modularen oder runden Bauteilen hergestellt, die sich für unterschiedliche Anwendungen eignen: Büros, Praxen, private Häuser, Gästehäuser, Showrooms, Geschäfte oder Restaurants. Die Außenhüllen aus dem speziell beschichtetem EPS-Dämmstoff sind stabil, feuerfest und energetisch äußerst effizient. Zudem lassen sie sich zu 100 Prozent beispielsweise zu Granulat recyclen.

Von einer "Win-Win-Situation par excellence" sprach der Rödentaler Bürgermeister Marco Steiner. Zum einem bleibe ein ortsansässiges Unternehmen im Stadtgebiet, zum anderen sei eine mehr als gute Nutzung für den seit 15 Jahren größtenteils leer stehenden Komplex gefunden worden. "Es gab in den vergangenen Jahren immer mal wieder Anfragen von Interessenten überwiegend aus dem Einzelhandel, doch ein Verkauf scheiterte an den Preisvorstellungen der Immobilieneigentümer", sagte Steiner. Er verwies darauf, dass sich der Stadtrat aus Konkurrenzgründen schon vor vielen Jahren gegen diese Form der Nutzung ausgesprochen habe, zumal für das Mittelzentrum Rödental eine Umsetzung aus "landesplanerischer Sicht nicht so einfach" sei.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Gebäude Häuser Individualismus Innovation Kaufpreise Mitarbeiter und Personal Produktion und Herstellung Verkaufsverhandlungen Verkäufe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kopie und Original: Die dreijährige Margerete aus Berlin präsentiert bei ihrem Besuch im Coburger Puppenmuseum Barbie (links) und Lilli.	Foto: Henning Rosenbusch

26.04.2019

Barbies Wurzeln liegen in Neustadt

Die wohl bekannteste Puppe ist eine Kopie der Lilli. Das populäre Vorbild wurde von 1955 bis 1964 vom Spielwarenhersteller O.&M.Hausser in Neustadt produziert. » mehr

Valentin Eiber, Franz Liebermann und Tim Hellwig (von links) haben mit ihrem Unternehmen movaco schon den Ideenwettbewerb "Pitch & Beer" gewonnen. Nun gibt es für sie ein Stipendium. Foto: Zukunft.Coburg.Digital

06.06.2019

100 000 Euro für junge Gründer

Das Coburger Startup mocavo erhält ein Stipendium und kann damit eine Idee weiter entwickeln. Ihr Produkt soll Pendlern fortan den Weg zur Arbeit erleichtern. » mehr

Tanja Kickstein gefällt ihr Job in der Produktion. Fotos: Frank Wunderatsch

05.06.2019

Mehr als eine Aufgabe

Vor 50 Jahren wurden die Werkstätten für angepasstes Arbeiten im Raum Coburg gegründet. Man startete mit sechs Beschäftigten, heute sind es 800. » mehr

Die Nominierungsurkunde ist ein Grund zur Freude für Gaudlitz-Geschäftsführer Niels Roelofsen und Marketingleiter Martin Rehm.

04.03.2019

Gaudlitz hofft auf Mittelstands-"Oscar"

Die Coburger Firma setzt auf den richtigen Mix aus Innovation und Motivation der Mitarbeiter. Das könnte nun belohnt werden. » mehr

Der Innenraum eines Bentley Continental leuchtet im Abendlicht. Den lichtleitenden Spezialkunststoff und dessen Herstellungstechnik hat ein Unternehmen aus dem Landkreis Coburg entwickelt.	Fotos: Bentleys Motors Limited, Yannick Seiler

03.05.2019

Luxusleuchten aus Rödental

Ein Familienbetrieb aus dem Landkreis stattet den Innenraum renommierter Automodelle mit der passenden Beleuchtung aus. Dafür hat sich die Firma neu erfunden. » mehr

Roza Koch

11.07.2019

Roza Koch ist neue Managerin des Quartiers

Bürgermeister Thomas Nowak hat am Donnerstag die neue Quartiersmanagerin für Wüstenahorn vorgestellt. . » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bilder: Schlossplatzfest am Freitag

Coburger Schlossplatzfest am Freitag | 20.07.2019 Coburg
» 29 Bilder ansehen

Verabschiedung RS II Kronach

Verabschiedung RS II Kronach | 19.07.2019 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau | 18.07.2019 Coburg
» 28 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
17:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".