Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Melanie Becker setzt sich durch

Der Bürgerverein Neu- und Neershof hat eine neue Vorsitzende. Bei den Neuwahlen unterlag Vera Fischer ihrer 36-jährigen Gegenkandidatin.



Der Bürgerverein Neu- und Neershof hat ein neues Führungsteam. Im Bild (von links): Peter Franzl, Vorsitzende Melanie Becker, Johannes Hein, Philipp Gehrlicher und Lisa Rosenbauer. Foto: Desombre
Der Bürgerverein Neu- und Neershof hat ein neues Führungsteam. Im Bild (von links): Peter Franzl, Vorsitzende Melanie Becker, Johannes Hein, Philipp Gehrlicher und Lisa Rosenbauer. Foto: Desombre  

Coburg - Bereits im Vorfeld zur Hauptversammlung hatte sich ein Führungswechsel beim Bürgerverein Neu- und Neershof abgezeichnet. Die bisherige 2. Vorsitzende Vera Fischer unterlag dann auch in geheimer Wahl der 36-jährigen Melanie Becker. Um weitere Vorstandsposten hatte sich Vera Fischer nicht mehr beworben.

Der neue Vorstand

Die Neuwahlen beim Bürgerverein Neu- und Neershof brachten folgende Ergebnisse:

Vorsitzende Melanie Becker, 2. Vorsitzender Peter Franzl, 1. Kassierer Philipp Gehrlicher, 2. Kassiererin Lisa Rosenbauer, 1. Schriftführer Johannes Hein und 2. Schriftführer Carsten Kuhnt.

Beisitzer: Dennis Jacob, Annette Stiller, Tobias Franzl und Volker Hahn.


In Vertretung des erkrankten langjährigen Vorsitzenden Siegfried Derks hatte zuvor Fischer noch einmal die Versammlung geleitet. Sie erinnerte in ihrem Bericht an die Eingemeindung 1976 mit der Busanbindung an die Stadt Coburg, den Bau des Radweges, die Erneuerung des Kinderspielplatzes und die Übernahme der Räume der Feuerwehr. Die Entfernung der Altglas-Container habe der Bürgerverein verhindern können, sagte Fischer.

In der ehemaligen Gaststätte "Seerose" habe die Ausländerhilfe 40 männliche Jugendliche unterbringen wollen. Dagegen hätte sich in dem Stadtteil jedoch ein Protest und die Ablehnung des Gebäudes als Unterkunft für Asylbewerber formiert, so Fischer. Eine Aktionsgemeinschaft hätte das Gebäude gekauft, berichtete Wolfgang Haupt.

Die Sterbekasse sei aufgelöst worden, berichtete im Anschluss Wolfgang Haupt. "Sie passte nicht mehr in die heutige Zeit." Sie sei für arme Leute gegründet worden, wo ein Sarg noch neun Mark gekostet hätte. 41 Jahre lang hatte Wolfgang Haupt die Sterbekasse geführt. Das Restvermögen kam dem Bürgerverein zugute.

Da ein "grundlegender Umbruch" in der Vorstandschaft erwartet wurde, war eine geheime Wahl gefordert worden. Unter der Leitung von Ernst Schleier wurde diese auch so durchgeführt. Um das Amt der Vorsitzenden bewarben sich die 2. Vorsitzende Vera Fischer und Melanie Becker. Das Ergebnis der Stimmabgabe war mehr als deutlich. 33 votierten für die 36-jährige Melanie Becker, auf Vera Fischer, die im Vorfeld betont hatte, dass sie nach zehn Jahren für das Amt der Stellvertreterin nicht mehr zur Verfügung stehe, entfielen acht Ja-Stimmen.

Die neue Vorsitzende gebürtige Neu- und Neershoferin ist seit 2014 wieder in den Stadtteil gezogen. Bereits vor zwei Jahren hatte sie sich um das Amt der Vorsitzenden beworben, unterlag jedoch gegenüber dem langjährigen Vorsitzenden Siegfried Derks.

Sie wolle das Gemeinwesen voranbringen und der Stadtteil solle unter ihrer Führung wieder mehr an die Stadt Coburg herangeführt werden, betonte sie nach der Wahl. Der Ort, so Becker, solle moderner und attraktiver werden. Die neue Vorsitzende ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Sie freue sich auf ihre neue Aufgabe und hofft auf Unterstützung der Bürger. Privat engagiert sich Melanie Becker in der Partei "Die Grünen".

Autor

Wolfgang Desombre
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Führungswechsel Hauptversammlungen Kinder und Jugendliche Kinderspielplätze Neuwahlen Ortsteil Staaten Stadt Coburg Stimmabgabe Städte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Bürgerverein Neuses wählte einen neuen Vorstand (von links): Sabine Zeitner, der langjährige Vorsitzende Manfred Meyer, die neue Vorsitzende Bianca Nestmann, Harald Griebel und Walter Neubauer. Foto: Desombre

07.04.2019

Bianca Nestmann löst Manfred Meyer ab

Der Bürgerverein Neuses hat eine neue Vorsitzende. Damit endet eine Ära in dem Coburger Stadtteil. » mehr

Ein Band der Wissenschaft, Kunst und Natur soll nach den Vorstellungen des Coburger Designforums Oberfranken (CDO) am Güterbahnhof- und Schlachthofgelände entstehen. Entwürfe, wie es dort einmal aussehen könnte, wurden bei den Designtagen 2018 vorgestellt. Hier wird die Scheune am Itzufer gezeigt, an der ein Fahrradweg vorbeiführt. Jetzt befürchtet CDO, dass aus dem Areal ein "banales Gewerbegebiet" wird. Entwurf: CDO

17.04.2019

Sorge um "Sahneschnitte"

Die künftige Gestaltung des Schlachthof- und Güterbahnhofgeländes ist überarbeitet worden. Auwi Stübbe, Vorsitzender des Designforums, spricht von einer banalen Planung. » mehr

Statt zu Fuß oder mit dem Bus kommen viele Kinder mittlerweile mit dem Elterntaxi in die Schule. Das sorgt um die Einrichtungen herum für viel Verkehr und macht den Schulweg für andere unsicherer. Foto: Marijan Murat/dpa

12.04.2019

Chaos durch Elterntaxis

Das Verkehrsaufkommen an Coburgs Schulen ruft die Politik auf den Plan. Doch besondere Hol- und Bringzonen sind nirgends in der Vestestadt möglich. » mehr

Der Vorsitzende des Bürgervereins Coburg-Lützelbuch Dietmar Wächter ernannte seine ehemalige Stellvertreterin Catryn Mayer zum Ehrenmitglied.

11.03.2019

Gemeinsam für Lützelbuch

Coburg - Der Flugplatz auf der Brandensteinsebene und die geplante neue Stromtrassen werden den Bürgerverein Coburg-Lützelbuch auch in diesem Jahr beschäftigen. » mehr

Mit einem E-Ticket mit Bus, Bahn, Tram und U-Bahn durch die Region? Der VGN würde es möglich machen. Foto: Wunderatsch

17.04.2019

Was kostet der VGN-Beitritt?

Sieben Landkreise und Städte aus Oberfranken wollen Teil des Verbundes werden. Was sie dafür zahlen müssten, klärt nun eine Studie. » mehr

Stadtrat Christian Müller hat nach der Sitzung des Zweckverbands Zulassungsstelle Coburg am Mittwoch gleich seinen neuen Führerschein beantragt. Seine alte, rosafarbene Fahrerlaubnis wird ungültig, ebenso wie die alten grauen "Lappen" (von links): Laura Lichtenfeldt, Sachbearbeiterin in der Führerscheinstelle, Landrat Sebastian Straubel, Sachbearbeiter Christian Köhn und Christian Müller.	Foto: Braunschmidt

17.04.2019

Der alte "Lappen" hat ausgedient

Rosa und graue Führerscheine verlieren ihre Gültigkeit. Der Umtausch ist Pflicht. Ältere Menschen müssen nicht fürchten, dass ihre Fahrtauglichkeit überprüft wird. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Postkarten-Sammlung Kronach

Postkarten-Sammlung aus Kronach und Teuschnitz | 19.04.2019 Kronach
» 10 Bilder ansehen

Kulturabend in Reichenbach

Kulturabend in Reichenbach | 14.04.2019 Reichenbach
» 11 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Desombre

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".