Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Mit 3D-Druck zum Landessieg

Leopold Franz, Fabian Beck und Viktor Neumaier sind Bayerns beste Jungforscher. Die Gymnasiasten des Ernestinums treten nun auf Bundesebene an.



Die Landessieger Technik, Leopold Franz, Viktor Neumaier und Fabian Beck (von links) vom Gymnasium Ernestinum Coburg, mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann (rechts) und Dr. Tobias Nickel. Foto: Bayerische Staatskanzlei
Die Landessieger Technik, Leopold Franz, Viktor Neumaier und Fabian Beck (von links) vom Gymnasium Ernestinum Coburg, mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann (rechts) und Dr. Tobias Nickel. Foto: Bayerische Staatskanzlei  

Coburg - Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, hat im Prinz-Carl-Palais in München die besten Jungforscher Bayerns empfangen. Die 21 Nachwuchswissenschaftler hatten Anfang April den Landeswettbewerb Jugend forscht Bayern bei der Dräxlmaier Group in Vilsbiburg gewonnen. Staatskanzleiminister
Dr. Florian Herrmann gratulierte den Landessiegern: "Unsere bayerischen Siegerinnen und Sieger bei ‚Jugend forscht‘ haben meinen höchsten Respekt. Sie alle haben mit viel Erfindergeist und Kreativität, Energie und Durchhaltevermögen ihre eigenen Forschungs- und Entwicklungsideen verfolgt", lobt er.

Unter den Preisträgern waren auch drei Schüler des Gymnasiums Ernestinum Coburg. Leopold Franz (16) aus Seßlach sowie Fabian Beck (16) und Viktor Neumaier (16) aus Coburg haben in ihrem Projekt im Fachgebiet Technik mittels 3D-Druck eine Vakuumkammer hergestellt. Dazu haben sie drei unterschiedliche Komponenten gedruckt und auf ihre Vakuumtauglichkeit hin überprüft. Die Fertigung mittels 3D-Druck bietet zum einen technische Vorteile, etwa die Integration eines Strömungskanalsystems direkt in die Wandung der Kammer, die sowohl das Ausheizen beim Evakuieren, als auch das Kühlen im Betrieb ermöglicht. Zudem bietet das von den Schülern angewandte Herstellungsverfahren Kostenvorteile gegenüber der konventionellen Produktion von Vakuumkammern. "Wir haben zwei Technologien kombiniert und so einen neuen Wirtschaftszweig aufgezeigt", sagt Leopold Franz stolz. Der Landessieg kam für die Schüler dennoch überraschend. "Die Überraschung war ziemlich groß bei uns und natürlich freuen wir uns total über den Sieg. Das ist die beste Belohnung für die intensive Arbeit", erzählt Fabian Beck.

An Jugend forscht gefällt den Gymnasiasten vor allem der Austausch mit den anderen Teilnehmern. Viktor Neumaier erklärt die Faszination von Jugend forscht so: "Hier treffen sich interessierte junge Forscher. Der Austausch mit den anderen Teilnehmern ist für uns total spannend. Wir sind beeindruckt, wie viel man mit außerschulischem Engagement bewirken kann."

Von 16. bis 19. Mai vertreten die Coburger Landessieger den Freistaat mit ihren Siegerprojekten beim Bundeswettbewerb in Chemnitz. Dort messen sie sich in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik mit den Erstplatzierten aus den anderen Bundesländern.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
3D-Druck Ernestinum Coburg Fertigungsverfahren Florian Herrmann Gymnasiasten Gymnasien Jugend forscht Prinz-Carl-Palais
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Leopold Franz, Fabian Beck und Viktor Neumaier (von links) vom Coburger Gymnasium Ernestinum haben mit ihrer Arbeit über 3D-Druck einen Landestitel beim Wettbewerb "Jugend forscht" gewonnen.

03.04.2019

Mit 3D-Druck zum Jugend-forscht-Titel

Einen tollen Erfolg schaffen Schüler des Ernestinums bei "Jugend forscht". Leopold Franz, Fabian Beck und Viktor Neumaier sind Landessieger. » mehr

Die Schwäne in Ebersdorf brüten auf Eiern aus dem 3D-Drucker. Foto: Archiv

31.05.2019

Kunsteier sind keine Gefahr

Sie brüten, aber es schlüpft nichts. Den Schwänen in Ebersdorf geht es trotzdem gut. Das künstliche Gelege wird bald entfernt. » mehr

Im Münchner Hofbräu stellten Unternehmer ihre Ideen binnen sechs Minuten vor. Foto: Wunderatsch

25.04.2019

Bier, Geschäfte und Volksmusik

"Pitch & Beer" ist in Coburg in die zweite Runde gegangen. Dieses Mal holten Unternehmer aus der Vestestadt den Doppelsieg. » mehr

Jede Menge Daten: Alles, was die Scanner liefern, wird zunächst gespeichert und später zu einem dreidimensionalen Bild zusammengefügt. Das ist Grundlage für die Ausgabe auf einem 3D-Drucker.

19.04.2019

Die Vermessung des Prinzgemahls

Die Hochschule scannt das Prinz-Albert-Denkmal ein. In ein paar Wochen wird es das Standbild als 3D-Ausdruck geben. Die ungewöhnliche Aktion hat einen ernstzunehmenden Hintergrund. » mehr

Die Coburger Wirtschaftsjunioren besuchten die noch junge Hochschuleinrichtung Creapolis. Der Geschäftsführer der Firma Schink Blechbearbeitung und Metallbau in Bad Rodach, Stephan Schink, ließ sich von Projektleiter Dr. Markus Neufeld (rechts) die Funktion eines 3D-Druckers erläutern. Foto: Mathes

12.04.2019

Moderne Technik lockt die Menschen an

Der Makerspace, mithilfe dessen digitale Technik genutzt werden kann, kommt gut in Coburg an. Das überrascht sogar die Cracks von Creapolis. » mehr

Adrian Beetz hat einen 3D-Drucker entwickelt, der gleichzeitig fünf Farben oder Materialien verarbeiten kann.	Foto: Hochschule Coburg

27.03.2019

Junger Tüftler revolutioniert 3D-Drucktechnik

Ein Student aus Coburg hat Gerät entwickelt, mit dem fünf Farben gleichzeitig gedruckt werden können. Jetzt gründet er eine Firma. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
17:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".