Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Mit Herz und Muckis für die Tradition

Zum Auftakt des Schützenfestes treffen sich die "Privilegierten" zur Festtafel. Bei den Ehrungen gibt es dann ein Novum. Die Fahnenträger werden für ihre schweißtreibende Arbeit ausgezeichnet.



1. Schützenmeister Lutz Wachsmuth (rechts) überreicht Klaus Goßler, Martin Brieger und Martin Stingl die Urkunden. Foto: Tischer
1. Schützenmeister Lutz Wachsmuth (rechts) überreicht Klaus Goßler, Martin Brieger und Martin Stingl die Urkunden. Foto: Tischer  

Neustadt - Die Privilegierte Schützengesellschaft Neustadt ist zwar schon 486 Jahre alt, doch von verstaubt kann keine Rede sein. Im Gegenteil: An der Festtafel, die traditionsgemäß das Schützenfest einläutet, wurde deutlich, dass sie ein Verein zwischen Tradition und Moderne ist und diesen Spagat meisterlich schultert.

Ehrungen

40 Jahre Verein und BSSB: Wolfgang Heinz, Werner Pfitzer

 

25 Jahre Verein und BSSB: Martin Stingl, Werner Kern, Dieter Behring, Horst Eiffländer

 

Fahnenträger: Gold für Klaus Goßler für über 15-jährige Tätigkeit, Silber für Martin Brieger für über fünfjährige Tätigkeit

 

"Unser Blick muss auch in die Zukunft gehen, dafür haben wir in den letzten Jahren die Weichen gestellt", so 1. Schützenmeister Lutz Wachsmuth im Schützenhaus. Er konstatierte, dass man mit mehr als 200 Mitgliedern und einem Jugendanteil von 17 Prozent auf einem guten Weg sei. Und schließlich könnten sich auch die sportlichen Erfolge sehen lassen.

 

Auch Gauschützenmeister Klaus Jentsch hatte schon vor einem Jahr der Gesellschaft ein dickes Lob gezollt: "Ihr seid einer der regsten Vereine im Schützengau Nord." Und das bei 67 Vereinen mit rund 8000 Mitgliedern. Auch Kulturbürgermeister Martin Stingl, selbst Mitglied, lobte die "Privilegierten": "Danke, dass ihr die Tradition des Schützenfestes nicht ganz habt fallen lassen. Ein Schützenfest in größerer Form ist freilich in heutiger Zeit nicht mehr möglich." Stingl sprach neben dem Traditionsgedanken auch die Besonderheit an, dass viele junge Schützen an der Königstafel teilnehmen. "Wir brauchen einen Aufbau von unten", so Stingl. Der Kulturbürgermeister sprach in diesem Zusammenhang auch den "Tag der Franken an, bei dem sich die "Privilegierten" als einer der ersten Vereine bereit erklärten, sich zu beteiligen. Auf Anregung der "Privilegierten" hat der Bayerische Sportschützenbund seine Teilnahme am Umzug in Sonneberg erklärt und so konnte "mit den Sonneberger Schützen ein großer Umzug sogar mit Musik auf die Beine gestellt werden", dankte Stingl. "Wenn’s drauf ankommt, wird zusammengestanden." Er wertete die Schützengesellschaft als wesentliches Element im Vereinsleben der Großen Kreisstadt. Wachsmuth ehrte anschließend engagierte Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft.

"Wir haben in diesem Jahr aber auch eine neue Ehrung und zwar die der Fahnenträger. Es ist eine schweißtreibende Arbeit. Fahnen sind freilich ein wichtiges Element in der Tradition", so der 1. Schützenmeister. Klaus Goßler, bereits mit vielen Ehrungen bedacht, wurde dann auch mit dem goldenen Abzeichen für das Tragen der Vereinsfahne bei offiziellen Anlässen ausgezeichnet: "Klaus hat das mindestens schon 15 Jahre gemacht", dankte ihm Wachsmuth für sein Engagement.

Goßler trat 1962 in die Privilegierte ein und war seither immer im erweiterten Vorstand aktiv. Unter anderem hatte er von 1997 bis 2012 das 1. Schützenmeisteramt inne, war bis 1979 Fahnenträger und bis 1995 Zirkelmeister. Nun lässt es der 79-Jährige zwar etwas ruhiger angehen, aber "seine Privilegierte" liegen ihm nach wie vor am Herzen.

Am heutigen Samstag holt die Schützenkompanie der Privilegierten Schützengesellschaft unter Führung von Lutz Wachsmuth dann traditionell die Schützenfahne ab und die Königsproklamation schließt sich mit Zeltbetrieb und Musik des Musikvereins Beiersdorf an. Morgen klingt das Schützenfest mit einem Schützen-Frühschoppen im Vereinsheim an der Halskestraße aus.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beiersdorf AG Gold Heinz Werner Musik Musikvereine Silber Vereine Wolfgang Heinz
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jugendleiter Fabio Chimienti und 1. Schützenmeister Lutz Wachsmuth (v.l.) freuten sich, die neuen Schützenkönige und ihre Adjutanten Ralf Carl, Hans Brieger, Malte Hahn und Sebastian Ehlers auszuzeichnen. Foto: P. Tischer

19.05.2019

Ralf Carl regiert die Privilegierten

Die Privilegierte Schützengesellschaft von 1533 schließt ihr Schützenfest mit der Proklamation des neuen Schützenkönigs ab. Zum Jungschützenkönig avanciert Sebastian Ehlers. » mehr

Der Musikverein Ebersdorf-Grub 1869 hat einen neuen Vorsitzenden (von links): Vorsitzender Michael Forkel, musikalischer Leiter und Dirigent Thomas Schwesinger, Myriam Groß, der 2. Bürgermeister von Ebersdorf, Joachim Hassel; der bisherige Vorsitzende Andreas Anschütz, Melanie und Steffen Schlüter, Schriftführer Mike Wegmershaus, 2. Vorsitzender Thomas Basedow und Grubs Bürgermeister Jürgen Wittmann. Foto: Winter

14.04.2019

Auf Anschütz folgt Forkel

Beim Musikverein Ebersdorf-Grub gibt es einen Wechsel an der Spitze. Sehr zufrieden zeigt man sich mit der musikalischen und finanziellen Entwicklung. » mehr

Der Vorsitzende der Sammler- und Briefmarkenfreunde, Burkhard Grempel (3.v.l.), gehörte dieses Mal selbst zu den Geehrten. Foto: Tischer

28.01.2019

Sammeln verbindet

Die Sammler und Briefmarkenfreunde sind vielen ein Begriff. Sie haben den Wert vier Kellerschätze bestimmt. Heuer feiern sie Jubiläum. » mehr

Fünf Funktionäre konnten Auszeichnungen für ihr beispielgebendes Engagement entgegennehmen (von links): BLSV-Kreisvorsitzender Jürgen Rückert, Frank Engel, Walter Friedrich, Markus Engel, Elke Popp, 2. Vorsitzender Tim Guthseel, Ulrich Fischer, Ehrenvorsitzender Harald Kutscher, Bürgermeister Markus Mönch, Vorsitzender Bernd Slotosch und Schriftführer Marco Hertha.	Foto: Alexandra Kemnitzer

13.03.2019

Ehrung im Fokus des Flutlichts

Die anstehende Sanierung der Flutlichtanlage und Ehrungen verdienter Mitglieder prägten die Hauptversammlung des TSV Neuensorg. » mehr

Bei der Feuerwehr Elsa wurden zwei verdiente Floriansjünger geehrt. Im Bild (von links): Steffen Pertsch, Tobias Ehrlicher, Detlef Schoder, Udo Kutzer, Stefan Püls, Rainer Mattern, Manfred Lorenz und Stefan Wölfert.	Foto: Karin Günther

25.02.2019

Gold und Silber für zwei verdiente Brandschützer

Bad Rodach - Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Elsa hat die Ehrung von zwei langjährigen aktiven Kameraden im Mittelpunkt gestanden. » mehr

Stolz präsentieren die Kuchen-Designerinnen Indira Groeger und Simone Barton ihre Kunstwerke. Für die Torte "Zum ersten Geburtstag" gab es von der Jury Gold, die Tauftorte mit dem Rock‘n’Roll-Baby von Barton wurde mit Silber bewertet. Foto: Henning Rosenbusch

15.02.2019

Supersüßes sahnt ab

Simone Barton und Indira Groeger überzeugen bei der Tortendesign-Messe in Friedrichshafen auf ganzer Linie. Die beiden holen mit ihren Kreationen Gold, Silber und Bronze. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
17:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".