Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Mönchröden bekommt einen Mönch

Benedikt wird künftig die Besucher begrüßen. Er besteht aus Hartschaum, ist fast drei Meter groß und ziemlich schwer.



An diesem Sonntag um 16 Uhr soll der "Mönch Benedikt" offiziell auf dem Verkehrskreisel in Mönchröden enthüllt werden.
An diesem Sonntag um 16 Uhr soll der "Mönch Benedikt" offiziell auf dem Verkehrskreisel in Mönchröden enthüllt werden.   Foto: red

Mönchröden - Seit dem Bau der Umgehungsstraße um Rödental ziert ein Kreisel den Ortsausgang von Mönchröden in Richtung Neustadt. Der Rödentaler Heimatverein hatte den Wunsch, diesen ganz besonders zu gestalten. Die Frage danach, was die Verkehrsinsel verschönern könnte, beschäftigte lange Zeit den Vorstand des Heimatvereins mit Günther Ott an der Spitze. Geprägt ist das Ortsbild von Mönchröden vom Kloster. Also dachte der Verein darüber nach, ein Modell des Klosters dort zu platzieren. "Aufgrund der Tatsache, dass man das Gebäude von der Ortseinfahrt her automatisch sieht, wurde dieser Gedanke relativ schnell verworfen", erklärt Ingrid Ott, die Zuständige für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Den Aspekt "Kloster" wollte man aber nicht ganz weglassen. Im Mönchrödener Kloster waren einst Benediktiner Mönche beheimatet.

Was lag also näher als einen Mönch in der Mitte des Kreisels zu platzieren. Vor etwas über einem Jahr wurde diese Idee geboren. Jetzt kam die Frage nach dem Material. Die Erleuchtung kam in Gestalt von Peter Mechtold, Inhaber der Rödentaler Firma Casa Castello. Dieser meinte, dass er eine Figur aus Hartschaum herstellen und so veredeln könnte, dass sie den optischen und mechanischen Ansprüchen gerecht wird. Dafür musste der Verein jemanden finden, der mittels Computer eine geeignete Vorlage erstellt. Den Job übernahm Thomas Weiß aus Prag.

Aus Schaumstoffblöcken wurde nun die Figur herausgefräst. Für den letzten Schliff sorgte Udo Hagner (Beisitzer im Heimatverein). Zum Schluss wurde der Figur mit verschiedenen Lacken und Beschichtungen ein würdevolles Aussehen verliehen. Außerdem sorgen die Stoffe dafür, dass Wind und Wetter dem Mönch nichts anhaben können.

Um festen Halt zu gewährleisten ist Benedikt, so soll der Mönch heißen, auf einer Stahlkonstruktion verschraubt und im Inneren mit Streben durchzogen. "Damit ist auch eine hohe Windstabilität gewährleistet", so Mechtold. Mit seinen 280 Zentimetern Körpergröße ist er nur schwer zu übersehen. Dass er dabei ein Gewicht von gut 250 Kilogramm auf die Waage bringt, ist nicht verwunderlich. Mönch Benedikt wird so aufgestellt, dass er gen Neustadt blickt, um die einfahrenden Gäste von Mönchröden willkommen heißen zu können. Ingrid Ott geht davon aus, dass die Figur am Ende etwa 15 000 Euro kosten wird. Am Sonntag um 16 Uhr soll Benedikt feierlich enthüllt und auch "getauft" werden.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Computer Gebäude Heimatvereine Klöster Mönche Mönchröden Thomas Weiß Vereine Wetter Wind
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Sonntagnachmittag war es soweit. Mönch Benedikt wurde offiziell enthüllt und ziert fortan den Kreisel in Mönchröden. Dass es nicht die Premiere war, tat der Zeremonie keinen Abbruch.

05.08.2019

Benedikt wacht über Mönchröden

Die Figur steht nun an Ort und Stelle in der Mitte des Kreisverkehrs. Vor der Enthüllung kam es zu einer Komplikation. Die störte aber letztlich nicht. » mehr

Helene Bartholmeß eröffnete als Historica Poetica die Feier. Foto: Von Nida

19.08.2019

Seit 70 Jahren ein Herz für die Heimat

Man pflegt Traditionen, die Mundart und die Geselligkeit. Doch auch der Forschung hat man sich verschrieben. Nun feierte der Heimatverein Rödental sein Jubiläum im historischen Rahmen. » mehr

Künftig soll ein Benediktiner den Kreisverkehr in Mönchröden zieren. Foto: Seiler/Montage: Döbereiner

27.02.2019

Mönch soll Gäste grüßen

Seine Geschichte zeigt der Stadtteil Mönchröden künftig mit einer Statue. Deren Platz steht fest, doch für Mobilfunkmasten sucht der Bausenat noch nach dem richtigen Ort. » mehr

Der Siemenskreisel ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonstrukt der B 4. Er wird Mitte September wieder geöffnet.

23.08.2019

Ab Mitte September läuft’s wieder rund

Endspurt bei den Bauarbeiten am Siemenskreisel: Nach den Ferien soll der Verkehr dort erneut rollen. » mehr

Schloss lässt Hüllen fallen

14.04.2019

Schloss lässt Hüllen fallen

An der spektakulärsten Baustelle der Stadt tut sich etwas. Weil das Dach des Ketschendorfer Schlosses fertig ist, braucht es das Zelt nicht mehr. » mehr

Ende Mai wurden 15 Beton- und Stahlproben den tragenden Teilen der Mohrenbrücke entnommen. Den Laboruntersuchungen zufolge gibt es keine Beanstandungen an der Beschaffenheit des Materials.	Fotos: Christoph Scheppe

05.07.2019

Werte wie vor 90 Jahren

Beton-und Stahlproben der Mohrenbrücke sind analysiert. Das Ergebnis stimmt optimistisch. Der eigentliche "Stresstest" steht noch aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
18:18 Uhr



^