Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

NGG fordert: mehr Zoll-Kontrollen im Kreis Coburg

Sie kommen unangemeldet und fackeln nicht lange: Wenn Beamte des Zolls Betrieben im Landkreis Coburg eine Visite abstatten, kann es für Unternehmer ungemütlich werden.



Schwarzarbeit
  Foto: NGG-Region Oberfranken

Laut Pressemittelung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat der Schweinfurter Zoll 320 Betriebe im Gastgewerbe überprüft. Für Unternehmer kann das unschön ausgehen – vorausgesetzt, sie nehmen es mit dem Gesetz nicht so genau. Im vergangenen Jahr kontrollierte das zuständige Hauptzollamt Schweinfurt in der Region insgesamt 1.406 Firmen auf Schwarzarbeit, Sozialbetrug und auf die Einhaltung von Mindestlöhnen. Das sind sieben Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei nahmen die Zöllner genau 320 Betriebe des Gastgewerbes ins Visier (plus 55 Prozent gegenüber 2017). In 43 Fällen – und damit in fast jedem siebten Hotel, Imbiss oder Restaurant – deckten sie einen Mindestlohnverstoß auf. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Oberfranken beruft sich hierbei auf eine Auswertung des Bundesfinanzministeriums für die Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke (Grüne).

„Es kann doch nicht sein, dass es immer noch Chefs gibt, die ihren Beschäftigten das absolute Minimum vorenthalten – den gesetzlichen oder einen höheren Branchen-Mindestlohn. Mindestlohn-Verstöße sind immer noch an der Tagesordnung. Und das, obwohl es den gesetzlichen Mindestlohn schon seit über vier Jahren gibt“, kritisiert NGG-Geschäftsführer Michael Grundl. Bei Kellnern, Köchinnen und Hotelangestellten komme es am Monatsende auf jeden Euro an.
Die Tatsache, dass viele Unternehmen es immer noch wagen, gegen geltende Mindestlöhne zu verstoßen, macht, so die NGG Oberfranken, eines deutlich: „Der Zoll muss mehr und intensiver kontrollieren – gerade auch in der Gastronomie. Beim Thema Mindestlohn zeigt sich, dass Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist. Je höher das Risiko für schwarze Schafe ist, bei illegalen Praktiken überführt zu werden, desto seltener setzen sie auf Tricksereien“, betont Grundl. Der Plan von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) auf mehr als 10.000 Beamte aufzustocken, sei ein „wichtiger Schritt“. Derzeit sei die FKS von dieser Zielmarke aber noch weit entfernt. Nach Informationen der NGG waren bundesweit zuletzt lediglich 6.600 Planstellen für Kontrolleure besetzt – 155 davon beim Hauptzollamt Schweinfurt.
„Damit der Zoll bei seinen Kontrollen aber überhaupt fündig werden kann, müssen die Arbeitszeiten in den Betrieben genau erfasst werden. Bei Schummeleien mit den Stundenzetteln können die Beamten gegen den Arbeitgeber ermitteln – und geprellte Löhne zurückfordern“, erklärt Michael Grundl. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom Mai müssen Unternehmen die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter künftig systematisch dokumentieren. Im Gastgewerbe wurde bereits mit dem gesetzlichen Mindestlohn eine Aufzeichnungspflicht der geleisteten Stunden eingeführt. Die NGG hatte sich dafür gegen den Widerstand der Arbeitgeber starkgemacht.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Beamte Bundesfinanzminister Bundesministerium der Finanzen Europäischer Gerichtshof Gerichtshöfe Gewerkschaften Hauptzollamt Schweinfurt Hauptzollämter Hotelpersonal Köche Mindestlohn Olaf Scholz Schwarzarbeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie decken Ungerechtigkeiten bei der Lohnzahlung auf: Die Zollbeamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit haben alleine im Raum Coburg 84 Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlten Mindestlohnes im Raum Coburg eingeleitet - 22 Fälle davon betreffen das Gastgewerbe.	Foto: Markus Scholz/dpa

08.11.2017

Gewerkschaft rügt Lohn-Prellerei

Auch über zwei Jahre nach Einführung des Mindestlohns unterschreiten einige Firmen diese Grenze. Vor allem im Gastgewerbe gibt es Verstöße. » mehr

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von drei gemeinnützigen GmbHs, deren Mehrheit die Wefa in Ahorn hält, bekräftigen ihre Forderung nach einem Tarifvertrag, dessen Konditionen auf dem Niveau der Bedingungen im Öffentlichen Dienst liegen.	Foto: Stelzner

15.07.2019

Tarifverhandlungen laufen

Die Wefa GmbH hat drei Gesellschaften vom Verein Hilfe für das behinderte Kind übernommen. Die Mitarbeiter fordern eine einheitliche Lohnstruktur. » mehr

Mariä Himmelfahrt

14.08.2019

Nur in Seßlach ist Feiertag

Das katholische Fest Mariä Himmelfahrt an diesem Donnerstag, 15. August, ist in 1704 der insgesamt 2056 Gemeinden des Freistaates Bayern ein gesetzlicher Feiertag. » mehr

Das von Regiomed betriebene Seniorenzentrum "Bertelsdorfer Höhe".

05.08.2019

Angehörige werfen Regiomed Abzocke vor

Im Seniorenzentrum "Bertelsdorfer Höhe" soll der Eigenanteil um mehr als 750 Euro monatlich steigen. Dagegen regt sich massiver Protest. Doch noch ist nichts entschieden. » mehr

Küchenchef Thomas Kaiser, sein Stellvertreter Carsten Langguth sowie Esra Isik und Silke Debus-Roßberg (von links) kochen mit Leib und Seele. Foto: Tischer

08.05.2019

Masse mit Klasse

425 Mahlzeiten pro Tag bereitet die Großküche im AWO-Seniorenzentrum zu. Dabei setzt man auf saisonale und regionale Produkte. Und sogar Wünsche werden berücksichtigt. » mehr

Helga Steiner verbringt noch immer viel Zeit im Hotel. Foto: Frank Wunderatsch

06.05.2019

Das Hotel ist ihr Leben

Helga Steiner feiert ihren 85. Geburtstag. Sie hat mit dafür gesorgt, dass der Familienbetrieb in Großheirath immer mit der Zeit ging. Heute ist das Haus ein beliebtes Landhotel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach | 25.08.2019 Steinbach-Langenbach
» 12 Bilder ansehen

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau | 25.08.2019 Rödental
» 24 Bilder ansehen

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald | 25.08.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
09:49 Uhr



^