Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Neuer Chef an Ebersdorfer Schule

Zur Inthronisation kam sogar der Opa: Max Lachner ist Rektor an der Grund- und Mittelschule. Und wie James Bond und Albert Einstein trägt er Fliege.



Von links: Bezirkspersonalrat Henrik Schödel, Bürgermeister Jürgen Wittmann (Grub), Rektor Max Lachner, Schulrätin Dr. Karina Kräußlein-Leib, örtliche Personalratsvorsitzende Gisela Jahreiß und Bürgermeister Bernd Reisenweber (Ebersdorf).	Foto: Kemnitzer
Von links: Bezirkspersonalrat Henrik Schödel, Bürgermeister Jürgen Wittmann (Grub), Rektor Max Lachner, Schulrätin Dr. Karina Kräußlein-Leib, örtliche Personalratsvorsitzende Gisela Jahreiß und Bürgermeister Bernd Reisenweber (Ebersdorf). Foto: Kemnitzer  

Ebersdorf/C. - Was hat Max Lachner, der neue Rektor der Grund- und Mittelschule Ebersdorf mit Albert Einstein, Winston Churchill, Frank Sinatra und James Bond gemeinsam? Diese Frage stellte Schulrätin Dr. Karina Kräußlein-Leib bei der offiziellen Amtseinführung des neuen Schulleiters und erklärte: "Sie alle sind oder waren bekennende Fliegenträger."

Männer, die Fliege tragen, prägen sich beim Gegenüber besser ein. Das konnte auch die Schulrätin bestätigen, denn sie erinnerte an die erste gemeinsame Schulleiterbesprechung, in die auch Max Lachner mit seinem stylischen Herrenaccessoire kam. Der 36-Jährige, der auf eine steile Karriere blicken kann, verfüge durch seine berufliche Biografie über wunderbare Eigenschaften, auf die er als Schulleiter zurückgreifen kann. Seine Stärken seien unter anderem das konstruktive Zusammenarbeiten und das harmonische Miteinander. Die Ebersdorfer Schule ist gut vernetzt und hat die Gemeinde an ihrer Seite. Auf dieser guten Basis könne der neue Rektor aufbauen, weitergestalten und -entwickeln.

Bezirkspersonalrat, Vorsitzender und Gruppenvertreter der Lehrer an Grund- und Mittelschulen, Henrik Schödel meinte, dass die Ebersdorfer mit Max Lachner ein Goldstück erhalten haben, da er über viele Stärken und Qualitäten verfüge. Er sei nicht nur ein Leader, sondern auch hilfsbereit und habe stets ein offenes Ohr. Max Lachner ist nicht nur Rektor und stellvertretender Bezirkspersonalrat, sondern auch Stellvertreter der örtlichen Personalrätin Gisela Jahreiß. Sie bestätigte, dass sich der Lichtenfelser Pädagoge stets für die Belange der Beschäftigten einsetzt und riet: "Lasst ihn nicht so schnell gehen."

"Es ist eine große, unverzichtbare Tat, das gesammelte Wissen an die nächste Generation weiterzugeben und junge Menschen fit für die Zukunft zu machen", resümierte Bürgermeister Bernd Reisenweber. Er freut sich, dass mit Max Lachner ein versierter Pädagoge mit großer Erfahrung die Leitung der Grund- und Mittelschule Ebersdorf übernimmt. An dieser überzeuge das Schulprofil. Zudem sind dort ein engagiertes Kollegium tätig und viele Eltern aktiv. Bei der Fülle von Aufgaben wird Lachner viel Unterstützung finden, auch durch die Gemeinde.

Den Festakt, der von Franziska Lorenz und Jennifer Juch musikalisch umrahmt wurde, bezeichnete Konrektor Thomas Fehn als Inthronisation, wenngleich der neue "Chef" der Ebersdorfer Schule sich selbst um dieses Amt bemüht hat und Kollegialität sowie die Einbeziehung des Teams zu seinen Stärken zählen. In den Reden wurde deutlich, dass Max Lachner eine offene und ehrliche Kooperation mit allen Akteuren wichtig ist und er den Beruf des Pädagogen mit seiner Rolle als Vater von vier Kindern vereinbaren kann. "Ihr seid ein tolles Team und ich danke dafür, dass ich Schulleiter bin", betonte er. Während seines Studiums habe er tolle Kollegen kennengelernt und viele bereichernde Erfahrungen machen können. Dankbar ist er auch für die vielen Dinge, die er zurückbekommen hat und schloss besonders seine Familie, Eltern, Schwiegereltern und seine Frau Natascha mit ein, die alle, samt dem 85-jährigen Opa, gekommen waren.

Autor

Alexandra Kemnitzer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Einstein Eltern Familien Frank Sinatra Grund- und Mittelschulen James Bond Mittelschulen Männer Opas Rektorinnen und Rektoren Schulen Schulrektoren Schulräte Winston Churchill
Ebersdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stolz präsentieren Rektorin Kerstin Meyer sowie die Schülersprecherinnen der 10 M, Ana Moore und Emily Schumann, die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus". Foto: Karbach

14.07.2019

"Stolz wie Oskar"

Die Grund- und Mittelschule Untersiemau erhält das Siegel "Schule ohne Rassismus". Toleranz ist hier das Oberste Gebot. » mehr

Dieser Schulweg ist kurz und sicher, stellt Polizist Frank Tendera beruhigt fest: Nur ein paar Schritte sind es in Untersiemau von der Bushaltestelle zum Schuleingang. Foto: Wunderatsch

10.09.2019

Die Polizei zeigt Präsenz

Einen sicheren Schulweg wünschen sich Eltern, Lehrer und Schüler. Transportmittel Nummer Eins ist der Bus. » mehr

Max Lachner ist vom 1. August an der neue Rektor der Grund- und Mittelschule Ebersdorf.	Foto: Kemnitzer

29.07.2019

Max Lachner ist der Neue in der Ebersdorfer Schule

Der Rektor sieht seinen Schwerpukt in der Digitalisierung. Er will aber nicht alles verändern. » mehr

Bürgermeister Marco Steiner besuchte Claudia Rauch, die Leiterin der Grundschule Einberg, und ihre Klasse 3b im Ausweichquartier im früheren Living-Glas-Gebäude. Schüler und Lehrer hätten sich schnell an die neue Umgebung gewöhnt, erklärte Rauch. Foto: M. Mathes

17.09.2019

Ein Provisorium mit manchen Vorteilen

Erst nutzte die Mittelschule Oeslau das "Living-Glas"-Gebäude in Rödental, jetzt ist die Grundschule Einberg an der Reihe. Nur eine Einrichtung wird vermisst. » mehr

Rektorin Iris Metzner geht Ende des Schuljahres in den Ruhestand.

23.07.2019

Das Klackern der Schuhabsätze wird bald fehlen

Ebersdorfs Schulrektorin Iris Metzner tritt zu Schuljahresende in den Ruhestand. Heute wird sie offiziell verabschiedet. » mehr

Gudrun Zaddach vom Lions Club Coburg Veste verlieh den ersten Preis an die Heinrich-Schaumberger-Schule (links) und die Heimatring Schule (rechts).

08.05.2019

Schüler ganz "fit ohne Zucker"

Der Lions Club Coburg Veste hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg und der Medau-Schule am Samstag, 11. Mai, einen Aktionstag unter dem Motto "Fit ohne Zucker" ins Leben gerufen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 7 Bilder ansehen

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Autor

Alexandra Kemnitzer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
16:14 Uhr



^