Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Neustadt schließt Kita und Kinderbetreuung

Im Stadtgebiet sind neue Corona-Fälle aufgetreten. Betroffen sind insgesamt neun Kinder und Erzieher.



Wird frühestens wieder am 27. Juli geöffnet: der Kindergarten in Ketschenbach, in dem sich das Corona-Virus verbreitet hat. Foto: Peter Tischer
Wird frühestens wieder am 27. Juli geöffnet: der Kindergarten in Ketschenbach, in dem sich das Corona-Virus verbreitet hat. Foto: Peter Tischer  

Neustadt - Der Kindergarten in Ketschenbach, ein Stadtteil von Neustadt, ist vom Corona-Virus betroffen. Das hat der Träger der Kita, die Stadt Neustadt, nach Auskunft des Landratsamtes Coburg am Mittwoch bestätigt.

Derzeit seien insgesamt neun Kinder und Erzieher aus einer Kita-Gruppe infiziert. Um wie viele Jungen und Mädchen sowie Betreuer es sich handelt, teilte das Landratsamt auf Nachfrage nicht mit.

Aus der betroffenen Kindergartengruppe lägen alle Testergebnisse vor. Seit Dienstag seien hier keine neuen Infektionen hinzugekommen. "Wir sind erleichtert, dass es in der Gruppe keine weiteren Erkrankten gibt", sagte Corinna Rösler, Sprecherin des Landratsamtes Coburg, der Neuen Presse am Mittwochnachmittag.

Allerdings würden im ganzen Kindergarten weitere Tests laufen. Obwohl nur eine Gruppe betroffen ist, sei die gesamte Einrichtung geschlossen worden. Voraussichtlich werde die Kita wieder am 27. Juli geöffnet, bestätigte Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan die Information des Landratsamtes Coburg.

Alle Kontaktpersonen seien über die Situation in der Einrichtung informiert worden. Sie befänden sich, ebenso wie die Infizierten, in Quarantäne, so Corinna Rösler.

Geschlossen werden nach Auskunft von OB Rebhan auch die Kindertagespflegeeinrichtungen beim ASB Neustadt und im Gemeindehaus Haarbrücken. Beide bleiben - so die Information am Mittwoch um 15.15 Uhr - vermutlich bis Ende nächster Woche zu. Derzeit liefen Corona-Tests für Kinder, die beide Einrichtungen besuchen, und bei Mitarbeitern. "Wir wollen auf Nummer sicher gehen", sagte der OB auf Nachfrage.

Die von den Schließungen betroffenen Jungen und Mädchen müssen jetzt von ihren Eltern betreut werden. Ist ihr Kind infiziert, gelten sie als "Kontaktperson 1". Sie werden dann für die Zeit, die sie in Quarantäne verbringen müssen, krankgeschrieben und erhalten ihre Lohnfortzahlung.

Anders sieht es bei Kindern aus, die nicht infiziert sind, Umgang mit Corona-Erkrankten hatten und deshalb selbst als "Kontaktperson 1" gelten. Ihre Eltern können dann zwar zur Arbeit gehen, müssen aber schauen, wie sie die Betreuung ihres Kindes organisieren, weil es die Kita oder Tagespflege nicht besuchen kann. Eine Krankschreibung oder anderweitige Unterstützung erhalten Vater und Mutter nicht. Sie müssen, wenn sie zu Hause bleiben, Urlaub oder Überstunden abnehmen. "Für Eltern, die selbst keine ,Kontaktperson 1‘ sind, ist das sicher eine schwierige Situation", zeigt Landratsamtssprecherin Corinna Rösler Verständnis.

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 07. 2020
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betreuung von Kindern Bürgermeister und Oberbürgermeister Coronavirus Erzieher Frank Rebhan Infektionskrankheiten Infektionspatienten Kindergärten Kindertagesstätten Kranke Mädchen Mütter
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hotelbaustelle

21.07.2020

Corona auf Hotel-Baustelle ausgebrochen

Arbeiter haben sich mit dem Virus infiziert. Sie stehen jetzt unter Quarantäne. In der Coburger Coronastistik tauchen die Fälle nicht auf. » mehr

Bürgermeister und Landrat appellieren an die Bevölkerung im Landkreis Coburg, die Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie einzuhalten (obere Reihe, von links): Martin Finzel (Ahorn), Tobias Ehrlicher (Bad Rodach), Udo Döhler (Dörfles-Esbach), Bernd Reisenweber (Ebersdorf), Udo Siegel (Großheirath) und Jürgen Wittmann (Grub am Forst); mittlere Reihe: Nina Liebermann (Itzgrund), Karl Kolb (Lautertal), Bernd Höfer (Meeder), Landrat Sebastian Straubel, die Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (Coburg) und Frank Rebhan (Neustadt) sowie Bastian Büttner (Niederfüllbach); untere Reihe: Marco Steiner (Rödental), Maximilian Neeb (Seßlach), Michael Keilich (Sonnefeld), Rolf Rosenbauer (Untersiemau), Markus Mönch (Weidhausen) und Andreas Carl (Weitramsdorf). Fotomontage: Landratsamt Coburg

20.05.2020

Der Appell der Bürgermeister am Vatertag

Am Donnerstag ist Vatertag. Und da sollten Ausflügler ganz besonders vorsichtig sein, denn die Corona- Pandemie ist noch nicht vorbei. » mehr

Abstrichstäbchen Corona-Test

25.06.2020

Corona: Zwei neue Infizierte in Stadt und Landkreis Coburg

In Stadt und Landkreis Coburg sind derzeit 38 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 18 Personen in Coburg. Die restlichen 20 kommen aus dem Landkreis. » mehr

Coronatest

Aktualisiert am 25.06.2020

Corona: Vier neue Infizierte in Stadt und Landkreis Coburg

In Stadt und Landkreis Coburg sind derzeit 42 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 20 Personen in Coburg. Die restlichen 22 kommen aus dem Landkreis. » mehr

Blutprobe

Aktualisiert am 25.06.2020

Corona: Weniger Infizierte in Stadt und Landkreis Coburg

In Stadt und Landkreis Coburg sind derzeit 69 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 14 Personen in Coburg. Die restlichen 55 kommen aus dem Landkreis. » mehr

Coronavirus

18.05.2020

Coburg: Zahl der Erkrankten steigt weiter

Im Vergleich zum Freitag ist die Zahl der an Covid-19 Erkrankten in Stadt und Landkreis Coburg weiter gestiegen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 07. 2020
18:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.