Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Neustadter Marktplatz: Am Montag geht's los

Die Finanzierung ist gesichert, die Bagger sind startklar. Bis Ende 2021 soll der Marktplatz mit Umfeld zum Schmuckstück umgestaltet sein.



Am Montag geht’s los
Am Montag geht’s los   » zu den Bildern

Neustadt - Sie ist für die Stadt Neustadt ein Mammutprojekt: die Marktplatzsanierung. Und das gleich in zweierlei Hinsicht. Zum einen dauert so ein Projekt seine Zeit, zum anderen ist es mit immensen Kosten verbunden. Doch nun ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen: "Am Montag geht es los, wir beginnen dann mit den eigentlichen Arbeiten der Umgestaltung", freut sich Oberbürgermeister Frank Rebhan, dass alle vorbereitenden Maßnahmen termingerecht abgeschlossen sind. Die begannen vor fünf Jahren mit dem städtebaulichen Realisierungswettbewerb. Aufgrund dessen Entwurfsunterlagen fasste der Stadtrat im Mai vergangenen Jahres den Durchführungsbeschluss.

Die europaweite Ausschreibung der Tiefbaumaßnahmen erhielt dann eine hiesige Firma aus dem benachbarten Sonneberg. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 5,9 Millionen Euro wurden von der Regierung von Oberfranken im Januar dieses Jahres mit 80 Prozent bezuschusst, was rund 4,7 Millionen Euro ausmacht. Bleiben für den Stadtsäckel also rund 1,2 Millionen Euro zu schultern. "Wir haben, was den Marktplatzumbau betrifft, gerade noch die Kurve gekriegt", stellt Rebhan die Situation aufgrund der Corona-Krise klar. Will heißen: Diese Baumaßnahme ist finanziell gesichert und geht ohne Verzögerung über die Bühne.

Die Umgestaltung umfasst einen Gesamtbereich von 6900 Quadratmetern, "wovon auf den eigentlichen Marktplatz 3800, auf den Glockenberg 1300 und auf den Kirchhang 1800 entfallen", zeigt Stadtbaurat Richard Peschel auf. "Zuerst wird der fußläufige Bereich, beginnend an der Sparkasse, an den Geschäften, Banken und Wohnhäusern in Angriff genommen", erläutern die beiden Projektleiter. Dazu werde der Zugang sichergestellt und gegebenenfalls mit Metallbrücken ermöglicht. Zeitgleich erfolgt die Abtragung des Kirchenhangs. Danach ist geplant, von der HypoVereinsbank bis zur Einmündung in die Straße am Glockenberg Pflasterarbeiten durchzuführen. "Das soll bis Ende August fertig gestellt sein", so die Projektleitung, "wobei die Durchfahrt vom Steinweg erhalten bleibt." Der dritte Abschnitt, sozusagen der Mittelteil, vom Parkplatzbereich bis zu den Einmündungen in die Brunnenstraße und den Steinweg folgt anschließend. "Hier ist die Schwierigkeit, dass die verschiedenen Schichten aushärten müssen, damit sie auch tragfähig sind", bitten die Verantwortlichen hier um Geduld "das kann je nach Wetterlage dauern." Die Parkflächen auf dem Marktplatz sollen bis Anfang September erhalten werden, danach stehen auf dem ehemaligen Edeka-Parkplatz Ausweichparkplätze zur Verfügung. "21 neue Parkplätze werden dann auf dem Markt entstehen", zeigt Peschel auf, sie werden über Brunnenstraße und Steinweg erreichbar sein. Im kommenden Jahr wird die westliche Marktplatzhälfte mit Kirchhang und Glockenberg neugestaltet. Dazu wird auch eine neue Treppenanlage zur Georgskirche gehören. "Deshalb bleibt der Glockenberg länger gesperrt", führt Rebhan aus. Schließlich soll ein Beleuchtungskonzept die gute Stube der Stadt in ein adäquates Ambiente tauchen, sodass "Privatleute und Investoren den Marktplatz wieder mit Leben erfüllen. Wir können nur die Rahmenbedingungen und das Umfeld schaffen und ihn attraktiv gestalten", antwortete Rebhan bereits bei der Bürgerversammlung. Unter anderem soll im Bereich Markt 8 eine Außengastronomie entstehen. Verschiedenfarbiges Granitpflaster, unterschiedlichste Begrünung sowie eine Wasserfläche mit Fontänen sorgen dann für ein völlig neues Ambiente. "Unser Ziel, bis Ende 2021 mit dem Marktplatzumbau fertig zu sein, ist realistisch einzuhalten", blickt Peschel nach vorne.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
15:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausschreibungen Banken Bürgermeister und Oberbürgermeister Frank Rebhan Gesamtkosten HypoVereinsbank/UniCredit Bank Marktplätze Oberfranken Sparkassen Stadträte und Gemeinderäte Städte Wirtschaftlicher Markt
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Besonderer Dank wurde der oberfränkischen Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz zuteil, die beim Empfang der Stadt Neustadt mit Standing Ovations geehrt wurde.

01.03.2020

Freude über die Förder-Millionen

Oberbürgermeister Rebhan verteidigt den Zeitpunkt der Rathaussanierung. Und lobt die Regierung von Oberfranken. » mehr

So ist Dr. Gerhard Beyer als Vorbild und Chefarzt des Roten Kreuzes vielen bekannt.	Fotos: Tischer

06.05.2020

Zum Geburtstag die Ehrenbürgerschaft

Bislang nur 19 Mal hat die Stadt Persönlichkeiten mit der höchsten Auszeichnung bedacht. Nun zählt auch Dr. Gerhard Beyer zu dieser illustren Runde. » mehr

Das Rathaus wurde von seiner Umhüllung schon teilweise befreit. Wenn alles glattgeht, kann die Verwaltung im Frühjahr 2020 wieder einziehen. Foto: Tischer

28.05.2019

Der Vorhang hebt sich

Beim Rathaus fallen die Hüllen. Sichtbares Zeichen, dass es vorangeht. Weniger deutlich wird das beim Ausbau des Marktplatzes. Auch daran arbeitet man mit Hochdruck. » mehr

Im Investitionsplan der Stadt ist der Marktplatzumbau unverändert enthalten Andere Maßnahmen sind mit einem dicken Fragezeichen versehen. Foto: Tischer

17.04.2020

Geld nur noch für das Nötigste

Noch sind die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise nicht abzusehen. Den Haushalt müssen die Neustadter Stadträte dennoch absegnen. Klar ist aber schon jetzt: Es wird eng. » mehr

Corona bedingt jeweils nur zu viert: Oberbürgermeister Frank Rebhan vereidigte am Montagabend (oberes Bild von links) Sandra Bätz, Thoma Grams, Kanat Akin und Georg Eckstein sowie (unteres Bild von links) Michael Höpflinger Wolfgang Rebhan, Mark Holland und Dominik als neue Stadträte. Foto: Mathes

12.05.2020

Geräuschloser Platztausch

Ohne Überraschung verlief die konstituierende Sitzung des Stadtrats. Stingl und Protzmann bleiben Bürgermeister, wechseln aber die "Vorzeichen". » mehr

Martin Stingl

11.05.2020

Stingl und Protzmann tauschen Plätze

Die Stellvertreter von Neustadts SPD-Oberbürgermeister Frank Rebhan sind dieselben geblieben, sie tauschten nur die Positionen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Segelflieger muss notlanden Coburg

Segelflieger muss notlanden | 01.06.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Demo in Coburg

Anwohner-Demo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
15:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.