Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

ÖDP Thüringen will Bahn-Lückenschluss

Bayern soll das Projekt endlich auf die Schiene bringen. Die bisherige Blockadehaltung sei inakzeptabel.



Bad Rodach/Hildburghausen - Der ÖDP-Landesverband Thüringen fordert, den Lückenschluss im Eisenbahnnetz zwischen Coburg, Bad Rodach und Hildburghausen zeitnah zu verwirklichen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Partei vom Freitag hervor.

Darin heißt es, die Bayerische Staatsregierung müsse endlich ihre Blockadehaltung aufgeben. "Es kann nicht sein, dass hier, offensichtlich nur weil einem das politische Couleur der aktuellen Thüringer Landesregierung nicht passt, diese wichtige Maßnahme zur Vollendung der Deutschen Einheit nicht umgesetzt wird", erklärt Martin Truckenbrodt, Landesvorsitzender der ÖDP in Thüringen. Auch wenn im Falle der Werrabahn wegen mittlerweile mehrfach erfolgter Überbauung der Strecke im Lautertal keine Reaktivierung und eine Aufnahme in das aktuelle bayerische Programm nicht mehr möglich sei, stehe es der Staatsregierung dennoch jederzeit frei, zusammen mit Thüringen im Sinne des Klimaschutzes einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Schienenpersonennahverkehrs zu leisten und den Neubau einer eingleisigen Strecke über Bad Rodach nach Hildburghausen in die Wege zu leiten. Es gehe um eine Länge von weniger als 15 Kilometer. Ziel sei hierbei auch, eine durchgängige Regional-Express-Verbindung von Eisenach über Meiningen, Coburg und Bayreuth nach Marktredwitz oder sogar Eger in Tschechien zu verwirklichen.

Die Werrabahn, einst eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen im deutschen Schienennetz, war nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zwischen Eisfeld und Lautertal unterbrochen worden. Der letzte Zug fuhr in den 1970er Jahren. Dann wurden die Gleise abgebaut und später auch Brücken entlang der Trasse gesprengt. Die Bahn verkaufte Grundstücke der ehemaligen Werrabahn im Lautertal, auf denen teilweise Häuser gebaut wurden. Auch daran scheiterte die Reaktivierung der Eisenbahnstrecke. War der Wiederaufbau unmittelbar nach der Grenzöffnung 1989 noch diskutiert worden, geriet das Projekt mit dem Bau der ICE-Strecke Erfurt-Coburg-Ebensfeld vollends ins Abseits. Dann griffen die Industrie- und Handelskammern Coburg und Südthüringen den Lückenschluss im Schienennetz wieder auf. Er könne als Fahrgast-Zubringer den ICE-Halt Coburg dauerhaft sichern. Wurde zunächst die Reaktivierung durch das Lautertal favorisiert, geht es heute um die Verlängerung des Schienenstrangs von Bad Rodach nach Hildburghausen. Bayern lehnt dies bislang ab. wb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
16:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahngleise Brücken Klimaschutz Schienennetz Schienenstrecken Weltkriege Wiederaufbau Zweiter Weltkrieg (1939-1945) Ökologisch-Demokratische Partei
Bad Rodach Hildburghausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für mehr Sicherheit und einem ungebremsten Schienenverkehr sorgt die neue Schranken- und Ampelanlage am Bahnübergang in Schweighof, die seit November in Betrieb ist. Insgesamt wurden rund 590000 Euro investiert. Foto: Rebhan

08.03.2020

Mehr Sicherheit an der Bahnstrecke nach Bad Rodach

Seit November ist bei Schweighof eine Halbschranke installiert. Jetzt wurde sie offiziell ihrer Bestimmung übergeben. » mehr

Siegel 1951 StadtA CO HA 78,1

02.07.2020

Jede Zeit hatte ihren Mohren

Coburg - Seit fast 700 Jahren ist der heilige Mauritius der Stadtpatron Coburgs - und spielt eine wichtige Rolle im Alltag der Bürger. » mehr

Vor 100 Jahren hat sich Coburg Bayern angeschlossen. An das Ereignis erinnert der Hermann-Teddy.	Firmenfoto

30.06.2020

Ein putziger Bär erinnert an den Anschluss an Bayern

Ein Teddy zur Erinnerung an den Anschluss von Coburg an den Freistaat Bayern vor 100 Jahren hat der Coburger Teddybären-Herstellers Hermann jetzt auf den Markt gebracht. » mehr

Der Titel "Fairtrade Town" ist eine Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die sich für den fairen Handel engagieren. In Bad Rodach erfülle man bereits dafür viele Kriterien, hieß es im Stadtrat.

23.06.2020

Kehrtwende in Sachen Fairtrade Town

Bad Rodach wird sich nun doch um das Zertifikat bewerben. Noch im vergangenen Jahr hatte diese Idee für wenig Begeisterung gesorgt. » mehr

Bad Rodach hofft auf staatliche Unterstützung, um ein Loch in der Kasse zu füllen. Dafür musste man allerdings die Voraussetzungen schaffen und die Hebesätze für die Grundsteuer B sowie die Gewerbesteuer anheben. Die lagen bislang unter dem Landesdurchschnitt.

09.06.2020

Bad Rodach in finanziellen Nöten

Der Stadt brechen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer weg. Nun hofft man auf Hilfe vom Freistaat. Um sie zu erhalten, muss man aber ausgerechnet die Unternehmer stärker zur Kasse bitten. » mehr

Der Bad Rodacher Kurpark hat eine neue Blühwiese.	Foto: Frank Wunderatsch

28.05.2020

Der Kurpark blüht weiter auf

In Bad Rodach gibt es eine neue Bienenweide an prominenter Stelle. Ermöglicht haben das Bürger der Stadt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2020
16:36 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.