Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

ÖPDP warnt vor smarten Energiefressern

Der Kreisverband Coburg-Kronach sieht das geplante 5G-Netz äußerst kritisch. Fortschritte sieht man hingegen bei den Kommunen im Bereich des Artenschutzes.



Coburg - Der ÖDP-Kreisverband Coburg-Kronach hat kürzlich in Beiersdorf seinen Vorstand und die Landesparteitags-Delegierte gewählt. Matthias Thumser, 2. Vorsitzender und Stadtrat in Bad Rodach, ist aktuell "unser Hahn im Korb des geschäftsführenden Vorstand", so der Vorsitzenden Simone Wohnig. Den Vorstand komplettieren und Schatzmeisterin Angela Büchner, Schriftführerin Bianca Boßeckert, Rainer Gretzbach, Erich Wohnig, Michael Partes, Dörfles-Esbach, Jürgen Ott und Sabrina Thumser.

Im Rückblick verwies die Vorsitzende auf steigende Mitgliederzahlen in Bayern und erfreulicherweise auch im Kreisverband. Nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" habe man ein regelmäßiges Monitoring vom Trägerkreis veranlasst, um alle Maßnahmen zur Umsetzung des verbesserten bayerischen Naturschutzgesetzes zu überprüfen. Auch die Kommunen werden sich nach und nach ihrer Verantwortung bewusst, die Insekten und Artenvielfalt zu schützen.

Bei 5G-Mobilfunk handele es sich um ein Thema, dass der Kreisverband nach wie vor kritisch sehe, da kein Unbedenklichkeitsnachweis vorliege. Vor allem Aufklärungsarbeit hat sich der Kreisverband auf die Fahne geschrieben. Millionen Geräte im SmartHome und hunderttausende autonome Autos sollen über WLAN und 5G vernetzt werden. Dadurch explodiere nicht nur der Datenverkehr, sondern auch der Energieverbrauch, was mit den Klimazielen nicht zu vereinbaren sei. Zudem sei nicht auszuschließen, dass die neue mobile Datenübertragungstechnik gesundheitliche Risiken mit sich bringe.

Themen wie Fairtrade und Ökokonzepte zur Erhaltung der Biodiversität konnten von den Mandatsträgern in Neustadt und Bad Rodach angestoßen werden, aktuell ist in Coburg der ÖPNV mit überfüllten Schulbussen eine Baustelle, für die möglichst rasch eine Lösung gefunden werden müsse, so Klaus Klumpers, Coburger Stadtrat.

Für die Realisierung von Lückenschlüssen zwischen Thüringen und Bayern wurde vom Landesverband Bayern und Landesverband Thüringen eine Unterschriftensammlung ins Leben gerufen.

Der Kreisverband unterstützt und befürwortet außerdem ausdrücklich die Coburger Petition "Abstand heißt Einsamkeit - Altenheimbewohner leiden unter Abstandsregelung". Die Bewohner eines Wohnbereichs sollen vom Abstandsgebot von 1,5 Metern befreit werden, solange es keinen konkreten Covid-19-Fall auf dem Wohnbereich gibt.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenschutz Artenvielfalt Beiersdorf AG Biodiversität Datenübertragungstechnik Energiebedarf und Energieverbrauch Gefahren Kreisverbände Landesverbände Naturschutzgesetze Schutz der Artenvielfalt
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trecker an Trecker: Am Donnerstag rollte der Protestzug vor dem Willy-Brandt-Haus in Coburg vor. Genehmigt war die Aktion allerdings nicht, da man sie zu spät beim Ordnungsamt angemeldet hatte.

28.05.2020

Hupkonzert mutiert zur handfesten Demo

Landwirte der Region beteiligten sich an einer bundesweiten Protestaktion. Auch in Coburg forderten sie den Rücktritt von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. » mehr

Thomas Vorderwülbecke genießt es, Zeit in seinem wildwachsenden Garten zu verbringen. Foto: Henning Rosenbusch

20.05.2020

Chillen statt mähen

Mit Macht meldet sich der Frühling in den Gärten, Überall grünt und blüht es. Damit Insekten genügend Nahrung finden, plädiert ein Coburger für Mut zum Wildwuchs. » mehr

Wie grün ist der Strom aus Solarparks?

12.08.2020

Wie grün ist der Strom aus Solarparks?

Weil Deutschland von Kohlestrom unabhängig werden will, werden Jahr für Jahr mehr Photovoltaik-Anlagen gebaut. Manch einem ist diese Energieform aber nicht naturfreundlich genug. » mehr

Der neue Feind der Stachelritter

12.08.2020

Der neue Feind der Stachelritter

Mähroboter nehmen Gartenbesitzern viel Arbeit ab. Doch die Maschinen sind eine tödliche Gefahr für Wildtiere. » mehr

Der Bluthänfling wäre ein geeigneter Kandidat für den "Vogel des Jahres 2021", meint Gerhard Hübner vom Landesbund für Vogelschutz. Aber diesmal stimmen nicht LBV und Naturschutzbund Deutschland ab, sondern gefragt sind alle Vogelinteressierten. Foto: Andreas Lützelberger

11.11.2020

Vogelfreunde haben die Wahl

Erstmals sind alle Interessierten aufgerufen, den "Vogel des Jahres" zu bestimmen. » mehr

Im Coburger Land ein seltenes Bild: ein Waschbär, der auf einem Dach spaziert. Während sich die Tierart in anderen Teilen Deutschlands stark ausbreitet, kommt er im Landkreis bislang noch selten vor.	Foto: Britta Pedersen

06.11.2020

Auf der Spur des Waschbären

Die Einwanderer aus Nordamerika kommen auch im Coburger Land vor. Aber sie sind noch keine Plage wie in anderen Regionen Deutschlands. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC vs. Titans

BBC Coburg - Titans | 28.11.2020
» 44 Bilder ansehen

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
18:12 Uhr



^