Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

OPA trifft auf Spider Murphy

Premiere beim Oktopafest: Erstmals wird das Landestheater dabei sein und die erfolgreichste Produktion auf die Bühne schicken. Samstag und Sonntag gibt's dann alte Bekannte.



Sie machen das Oktopafest überhaupt erst möglich: Sponsoren, Festwirt und Unterstützer der Kult-Veranstaltung. Neben dem OPA-Konzert wird es von Freitag bis Sonntag anspruchsvolle Musik auf dem Coburger Schlossplatz geben. Darunter viele regionale Kapellen, aber auch Profis vom Landestheater. Foto: Henning Rosenbusch
Sie machen das Oktopafest überhaupt erst möglich: Sponsoren, Festwirt und Unterstützer der Kult-Veranstaltung. Neben dem OPA-Konzert wird es von Freitag bis Sonntag anspruchsvolle Musik auf dem Coburger Schlossplatz geben. Darunter viele regionale Kapellen, aber auch Profis vom Landestheater. Foto: Henning Rosenbusch   » zu den Bildern

Coburg - Sie haben es wieder geschafft, obwohl es Jahr für Jahr schwieriger wird: Auch 2019 wird es ein Oktopafest auf dem Coburger Schlossplatz geben. Am Samstag, 5. Oktober bittet die Original Prinz Albert Blasmusik (OPA) zum Tanz. Selbstverständlich ist das Event bei Weitem nicht. "Es wird ein immer größerer Kraftakt die Truppe zusammenzubekommen", bekennt Christian Limpert, OPA-Organisator. 2019 sei es aber noch einmal gelungen. Und für das sechste Oktopafest in Coburg gibt‘s gleich noch eine namhafte Zusammenarbeit. "Uns ist es gelungen, das Theater mit ins Zelt zu holen", verrät Christian Limpert. Am Freitag, 4. Oktober, wird es im Royal-Albert-Zelt die "Spider Murphy Party" mit Band und Solisten der umjubelten Produktion des Landestheaters, der Spider Murphy Story geben. Mehr als 60 Mal wurde das Stück in Coburg gespielt und gastierte sogar im Münchner Prinzregententheater. "Wegen der riesigen Begeisterung der Coburger haben wir uns überlegt, eine Abschiedsparty zu machen", erklärt Rüdiger Eisenhower, Leiter der Band. Dabei ist ihm wichtig zu betonen, dass das gefeierte Stück nicht noch mal auf die Bühne gebracht wird, "sondern wir geben jetzt der Musik Raum". Für Freitagabend verspricht er ein zweistündiges Rockabilly-Konzert mit Hauptdarstellern und Solisten der Erfolgsproduktion. "Wir wollen die Band und ihre Songs huldigen und in Erinnerung schwelgen."

Hier spielt die Musik

Freitag, 4. Oktober, 20 Uhr

Spider Murphy Party in Kooperation mit dem Landestheater Coburg

Eintritt 12 Euro (ermäßigt acht)

Vorverkauf ab Samstag, 6. Juli an der Theaterkasse

 

Samstag, 5. Oktober, 19.30 Uhr

Oktopafest 2019

Eintritt 17 Euro

Vorverkauf am Samstag, 6. Juli, ab 9 Uhr bei Sparkasse am Markt

(Maximal fünf Tickets pro Person)

 

Sonntag, 6. Oktober, 11 Uhr

Zeltmusik. Das Festival in Kooperation mit dem verkaufsoffenen Sonntag; Eintritt frei

Alle Veranstaltungen finden auf dem Schlossplatz statt

 

"Da haben wir was Gutes hingelegt", muss auch Matthias Straub, der Schauspielchef des Landestheaters schmunzeln, wenn er die Erfolgszahlen der Coburger Produktion sieht. Sogar Günther Sigl, der "echte" Frontmann der Spider Murphy Gang sei hin und weg gewesen. Ob er - wie bereits bei der Premiere im Oktober 2017 - auch nach Coburg kommen wird, ist derzeit noch offen. Ausgeschlossen sei aber nichts, heißt es. Ganz sicher ist dagegen, dass die OPAs am Start sein werden. "Wir feiern mit", verspricht Christian Limpert.

 

Deren großer Auftritt erfolgt dann am Samstag. Das Rahmenprogramm ist dabei bestens bekannt: Hübsch dekoriertes Festzelt, LED-Wand mit Live-Bildern und eine aufwendige Show begeistern seit Jahren die Gäste. "Wir planen aber auch ein paar Überraschungen", betont Christian Limpert. Was genau, ist zwar noch große Geheimsache. "Aber natürlich wird Prinz Albert eine Rolle spielen", so der OPA-Chef.

Für den Sonntag haben die OPAs wieder einen zünftigen Blasmusiktag auf die Beine gestellt. Bei freiem Eintritt spielen regionale Kapellen im Zelt. "Bereits zugesagt haben die Blaskapelle Meeder sowie die Musikvereine Rödental und Beiersdorf", erzählt Christian Limpert.

Das Zeltmusik-Festival wird in Kooperation mit der Stadt Coburg über die Bühne gehen. Das Citymanagement um Andrea Kerby richtet den verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto "Schätze und Plätze " aus. "Es war wunderbar, wie die Verbindung Schlossplatz und Innenstadt im vergangenen Jahr funktioniert hat", schwärmt Andrea Kerby. Am Sonntag soll es daher Aktionen der Händler beim Zeltmusik-Festival geben. Einige Kapellen werden wiederum auch direkt in der Stadt auftreten.

Bleiben noch die Kosten: Während am Sonntag jeder frei ins Zelt auf dem Schlossplatz kommt, sind für die Spider Murphy Party Karten notwendig. Die gibt es ab kommenden Samstag, 6. Juli, für zwölf Euro (ermäßigt acht Euro) an der Theaterkasse zu den üblichen Öffnungszeiten.

Die Tickets fürs Oktopafest hingegen werden vermutlich nur wieder an einem Tag ausgegeben. Ebenfalls am Samstag, 6. Juli, beginnt Punkt 9 Uhr der Vorverkauf in der Sparkasse am Markt. In den vergangenen Jahren waren die Karten spätestens nach 30 Minuten restlos ausverkauft. Eine Karte fürs Oktopafest kostet in diesem Jahr 17 Euro. "Uns ist wichtig zu betonen, dass die Kapelle nichts daran verdient. Die Kosten sind allerdings so gestiegen, dass wir erhöhen mussten", so Limpert.

Dass eine solche Veranstaltung finanziell überhaupt möglich ist, sei Verdienst der zahlreichen Unterstützer. So konnte erneut die Sparkasse als Hauptsponsor gewonnen werden. "Das gesamte Wochenende trägt enorm zur kulturellen Attraktivität Coburgs bei. Ein derartiges ehrenamtlich veranstaltetes Event kann nur durch Förderung existieren", begründet Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels das Engagement seines Hauses. "Damit ermöglichen und erhalten wir ein wesentliches Stück junger Coburger Kultur."

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
21:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beiersdorf AG Blaskapellen Blasmusik Landestheater Landestheater Coburg Musikgruppen und Bands Musikvereine Prinzregententheater Produktion und Herstellung Schlossplätze Stadt Coburg Theaterkassen Verkaufsoffene Tage Verkaufsoffener Sonntag
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Stadtspielmannszug Coburg - hier beim Schützenauszug zum Vogelschießen - ist beim Blasmusikspektakel am Samstag, 7. September, auf dem Albertsplatz dabei.	Foto: Wolfgang Desombre

01.08.2019

So schön klingt Blasmusik

Zehn Kapellen musizieren am 7. September auf dem Coburger Albertsplatz. Sie wollen dabei auch zeigen, wie sie sich um junge Leute kümmern. » mehr

Die Planung für das Globe-Theater und seine drei Nebengebäude am Güterbahnhof in Coburg steht. Die Bauarbeiten sollen in diesem Herbst beginnen, die Fertigstellung im Juli 2021 erfolgen.

11.07.2019

Bau des Globe beginnt im Herbst

Das Projekt soll jetzt zügig vorangetrieben werden. Eine Ausschreibung von Planungsaufträgen ist bereits veröffentlicht worden. » mehr

Am 7. April ist wieder verkaufsoffener Sonntag in Coburg. Die Brunnenstraße und die Automeile sollen Besucher in die Innenstadt locken.	Archivbild: Rosenbusch

31.03.2019

Coburg lädt zum "Royal Shopping"

Brunnenstraße und Automeile stehen heuer ganz im Zeichen von Albert und Viktoria. Am 7. April rüstet sich die Innenstadt für Besucher. » mehr

Die Hockes aus Lichtenfels sind mit Tochter Finja zum Bummeln nach Coburg gekommen.

07.10.2018

Einkaufsbummel mit Blasmusik

"Fesch und zünftig" ist der verkaufsoffene Sonntag in der Coburger Innenstadt. Blechbläser und eine Modenschau ziehen die Massen an. Und schon am Samstag stehen die Besucher bei OPA Schlange. » mehr

Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und City-Managerin Andrea Kerby Schindler (hinten links und Mitte) freuen sich auf drei Tage Wiesn in Coburg, Die Musik dazu kommt unter anderem von "Hashtag"-Frontfrau Franziska (unten links) OPA-Drummer Tobias Büttner (unten rechts) und ... vom Musikverein Beiersdorf (hinten rechts). Grosch-Wirtin Paulina Pilarzyk sorgt für. Foto: Frank Wunderatsch

04.05.2018

Coburgs neue Wiesn

Das Münchner Oktoberfest bekommt Konkurrenz aus Oberfranken. Vom 5. bis zum 7. Oktober wird auf dem Schlossplatz gefeiert. Initiator ist die Original Prinz Albert Blasmusik. » mehr

Hashtag mit Frontfrau Franziska eröffnen am Freitagabend die OPAWiesn auf dem Schlossplatz.

01.10.2018

Coburg feiert drei Tage Wiesn

An diesem Wochenende kann München einpacken. OPA lädt auf den Schlossplatz. Los geht es schon am Freitag mit einer echten Oktoberfestband. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
21:34 Uhr



^