Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Pfusch beim Spielplatzbau sorgt weiter für Zoff

Auch nach einem Jahr ist die Anlage in Roth noch gesperrt. Inzwischen liegt gar ein gerichtliches Gutachten vor - mit ziemlich überraschendem Ergebnis.



Der Spielplatz in Roth ist seit über einem Jahr gesperrt. Die Gemeinde will jetzt der Baufirma, die mangelhafte Fundamente betoniert hat, ein Ultimatum stellen. Archivbild: kat
Der Spielplatz in Roth ist seit über einem Jahr gesperrt. Die Gemeinde will jetzt der Baufirma, die mangelhafte Fundamente betoniert hat, ein Ultimatum stellen. Archivbild: kat  

Grub am Forst - Das Trauerspiel um den Rother Kinderspielplatz geht in die nächste Runde. Seit 2018 darf der neu errichtete Spielplatz nicht benutzt werden weil ein Dekra-Mitarbeiter ihn für nicht sicher erklärt hat.

Blutspender geehrt

Im Rahmen der Gemeinderatssitzung konnte Bürgermeister Jürgen Wittmann zwei Blutspender ehren. Hannelore Sonntag hat 50 Mal und Dietmar Kilian 100 Mal Blut gespendet, Sie erhielten als Dank für ihren freiwilligen Dienst, der dazu beiträgt, Leben zu erhalten und zu retten eine Ehrennadel und ein Präsent.

 

Seither versucht die Gemeinde vergebens, sowohl vom Spielgerätehersteller als auch von der Firma, die mit dem Aufbau betraut war, Nachbesserung zu erreichen. Schließlich wurde Rechtsanwalt Matthias Engelhardt mit dem Fall betraut. Der Gemeinde wurde geraten, nichts an den Geräten zu verändern, um die Beweislage zu erhalten. Nun kam, für alle überraschend, der vom Gericht eingesetzte Gutachter zu dem Schluss, dass der Spielplatz so wie er dasteht, bis auf kleinere Mängel, die jeder Bauhof beseitigen könnte, nach DIN in Ordnung sei.

 

Freilich sieht auch ein Laie, dass keineswegs die vom Gerätehersteller vorgesehenen 50 mal 50 Zentimeter Betonfundamente errichtet wurden.

Engelhardt schlug daher der Gemeinde vor, der Montagefirma noch einmal eine Frist für eine Nachbesserung zu stellen. So hätte man alle Voraussetzungen erfüllt, um gerichtlich gegen die Montagefirma vorzugehen. Inzwischen will man die fehlenden Ersatzteile vom Gerätehersteller beziehen, um wenigsten die Spielgeräte in Ordnung zu bringen. Rechtsanwalt Engelhardt hatte auch versucht, mit dem Dekra-Mitarbeiter, dessen Beurteilung die ganze Sache ins Rollen brachte, Kontakt aufzunehmen, hatte damit aber keinen Erfolg. Den Kindern, die seit zwei Jahren vor dem Bauzaun stehen, nützt das aber noch gar nichts.

Peter Pillmann hatte beantragt, den Bericht über die überörtlichen Prüfung der Jahresrechnung aus dem nichtöffentlichen Teil in die öffentliche Sitzung zu verlegen. Der Jahresrechnung hatte der Gemeinderat wiederholt seine Zustimmung verweigert, weil es strittig war, ob der Gemeinderat ausreichend über die Mehrkosten des Rathausumbaus informiert worden war. Die Herstellung der Öffentlichkeit hätte die Chance geboten, die Abgabefrist bis Ende Juni, einzuhalten. Mit acht zu sechs Stimmen lehnte das Gremium den Antrag jedoch ab.

Bei der letzten Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft stand das weitere Vorgehen beim Mitteilungsblatt auf der Tagesordnung. Schwierigkeiten gab es immer wieder mit der unpünktlichen Verteilung des Blattes. Stefan Rose schlug vor zu prüfen, ob das Blatt in Eigenregie der Verwaltung erstellt werden kann und wie viele Exemplare elektronisch versandt und wie viele verteilt werden müssten. Eine Arbeitsgruppe zur Klärung der Fragen, wird gegründet.

Autor

Annette Beuerlein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2020
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauhöfe Deutsches Institut für Normung Elektronik und Elektrotechnik Gerätehersteller Gutachten Kinder und Jugendliche Kinderspielplätze Pfusch Spielgeräte Stadträte und Gemeinderäte Öffentlichkeit
Grub am Forst
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jungen und Mädchen des Kindergartens "Kindernest" konnten die neuen Geräte auf dem modernisierten Spielplatz an der Breslauer Straße bei der offiziellen Einweihung gleich ausprobieren. Foto: Tischer

07.07.2020

Turnen, toben, Spaß haben

Für 40 000 Euro hat die Stadt Neustadt den Spielplatz an der Breslauer Straße in Wildenheid modernisiert. Das nächste Projekt ist schon geplant. » mehr

Seit zwei Jahren gibt es den neuen Spielplatz in Roth am Forst, der seither für die Benutzung gesperrt ist. Anlässlich des zweijährigen Bestehens schmückten Anwohner den Absperrzaun.	Foto: Kemnitzer

18.06.2020

Spielplatz seit zwei Jahren gesperrt

Die Geräte auf einem Spieplatz in Roth am Forst sind neu. Allerdings hat immer noch kein Kind an ihnen gespielt. » mehr

Susanne Lange bestückt die Tauschbörse mit neuem Saatgut und Pflänzchen.

18.05.2020

Pflanzentauschbörse der etwas anderen Art

In Zeiten von Corona wandern viele Angebote ins Netz. Nun hat sich die Jugendpflege eine Aktion einfallen lassen, die Jung und Alt nach draußen lockt. » mehr

Bürgermeister Rolf Rosenbauer vereidigte die neue 3. Bürgermeisterin Birgit Kindler.

08.05.2020

Mit frischem Wind für Untersiemau

Der Gemeinderat hat fünf neue Mitglieder. Dazu gesellt sich mit Birgit Kindler nun auch eine neue 3. Bürgermeisterin. » mehr

Christian Meyer (links) bleibt Geschäftsführer der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO). Er nimmt sein Stadtratsmandat nicht an. Anfang März, bei der Feier des 70-jährigen Bestehens des städtischen Unternehmens, schnitt Meyer gemeinsam mit Oberbürgermeister Norbert Tessmer die WSCO-Geburtstagstorte an.	Foto: Rainer Brabec

27.04.2020

Christian Meyer bleibt bei der Wohnbau

Der CSU-Spitzenkandidat bei der Stadtratswahl nimmt sein Mandat nicht an. Für ihn rückt Antoinetta Bafas nach. » mehr

Feuerwehr

15.11.2019

Dörfles-Esbach: Feuerwehr schlägt Alarm

Dörfles-Esbach kann sich auf seine Brandschützer verlassen. Doch wie der Kommandant im Gemeinderat berichtet, wird es immer schwieriger, die Einsatzstärke zu sichern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Annette Beuerlein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2020
16:32 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.