Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Ponderosa-Fest ist Geschichte

Am Wochenende herrschte auf dem Vereinsgelände wieder Hochbetrieb. Doch der Stammtisch kann die Arbeit dafür nicht mehr stemmen.



Die Mitglieder können stolz auf ihren Stammtisch "Ponderosa-Elf" sein: Seit 40 Jahren setzen sie sich für behinderte Menschen ein. Präsident Klaus Dorst (vorne Mitte) freut sich über das Lob von Oberbürgermeister Frank Rebhan (vorne links) und 2. Bürgermeisterin Elke Protzmann (vorne rechts). Foto: Peter Tischer
Die Mitglieder können stolz auf ihren Stammtisch "Ponderosa-Elf" sein: Seit 40 Jahren setzen sie sich für behinderte Menschen ein. Präsident Klaus Dorst (vorne Mitte) freut sich über das Lob von Oberbürgermeister Frank Rebhan (vorne links) und 2. Bürgermeisterin Elke Protzmann (vorne rechts). Foto: Peter Tischer  

Neustadt - Die Mitglieder des Stammtisches "Ponderosa-Elf" haben am vergangenen Wochenende ihr 40. Stiftungsfest gefeiert. Doch dabei schwang eine ganze Portion Wehmut mit. "Wir haben zwar auch heuer wieder viele treue Besucher, aber es wird das letzte Ponderosa-Fest sein", gab Präsident Klaus Dorst bekannt. "Der Aufwand ist einfach zu groß für unsere kleine Helferschar." Allein eine Woche brauche man, um alles auf dem Vereinsgelände in der Wildenheider Straße vorzubereiten. Dabei könne man sich zwar auf eine Handvoll Mitglieder verlassen, doch nun streicht man die Segel. Andere Aktivitäten hingegen will man beibehalten: "Wenn wir angefordert werden, dann sind wir zur Stelle", betont Dorst. Bei all den schönen Erinnerungen, die Ponderosa-Präsident Klaus Dorst servierte, gab es doch keinen Zweifel, was ihm und den Mitgliedern des Stammtisches die wichtigste Begegnung in den vergangenen 40 Jahren war - die Begegnung mit den körperlich und geistig benachteiligten Menschen in Neustadt: So lud der Stammtisch die Behinderten regelmäßig zu seinen Festen ein und packte bei Veranstaltungen des hiesigen Behindertenwohnheims und Behindertenclubs mit an. Mit Geld- und Sachspenden half man, das eine oder andere Problem finanziell zu beseitigen.

Als wichtigsten Meilenstein der jüngeren Vereinsgeschichte bezeichnete Klaus Dorst die Fusion des Stammtisches Ponderosa-Elf mit den Aquarianerfreunden Neustadt. Nach erfolgtem Zusammenschluss vor 21 Jahren hatte man sich an die Aufwertung der Aquarianeranlage an der Wildenheider Straße gemacht. Weit über 1000 Arbeitsstunden leistete der Stammtisch: "Wir können heute stolz auf eine herrliche und bewunderte Anlage sein", so Dorst. Erfreut zeigte er sich, dass mittlerweile auch eine Strandboccia-Bahn integriert werden konnte.

Oberbürgermeister Frank Rebhan lobte den Verein: "Mir ist bewusst, wie viel Arbeit dahinter steckt." Gleichzeitig drückte er auch sein Bedauern über das Ende des Ponderosa-Festes aus. pet

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeit und Beruf Frank Rebhan Stammtische Václav Klaus
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Uwe Scheler, Träger der Goldenen Neustadter Stadtmedaille.

19.01.2018

Rebhan dankt Protzmann

Der Oberbürgermeister würdigt die Arbeit der 2. Bürgermeisterin. Er stellt sich damit vor die CSU-Politikerin. » mehr

470. Kinderfest in Neustadt bei Coburg

vor 21 Stunden

Und so feiert Neustadt!

Es geht auch ohne Schickimicki: Das Kinderfest ist und bleibt der Nationalfeiertag der Stadt. Das zeigte sich eindrucksvoll auch bei seiner 470. Auflage. » mehr

Neun hier war nicht der berühmte Verpackungskünstler am Werk: Die Verhüllung des Neustadter Rathauses ist vielmehr den Sanierungsarbeiten geschuldet.

09.07.2018

Christo lässt grüßen

Das Rathaus ist derzeit großflächig verhüllt. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein Kunstprojekt, sondern um eine reine Schutzmaßnahme. » mehr

Oberbürgermeister Frank Rebhan, Bettina Henke, Vorsitzende des Fördervereins Hannelore Müller, Patrick Dressel, Annalena Klee, Schulleiterin Ursula Kick-Bernklau und Landrat Michael Busch (von links) freuen sich über die sehr guten Ergebnisse bei der Abiturprüfung am Arnoldgymnasium. Foto: P. Tischer

01.07.2018

24 Absolventen mit Eins vor dem Komma

Der achte G8-Jahrgang am Arnoldgymnasium wird feierlich verabschiedet. Doch nicht nur für 80 Abiturienten heißt es Abschied nehmen. » mehr

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Stadtrandsiedlung packen an: Der Aufbau der Festzelte wird natürlich in Eigenregie gestemmt. Foto: P. Tischer

27.06.2018

Eine Feier mit ganz viel Wir-Gefühl

Die Siedlerkerwa gehört zu den ältesten Festen in Neustadt. Auch heuer hat sich die Gemeinschaft wieder mächtig ins Zeug gelegt, um ihren Gästen ein buntes Programm bieten zu können. » mehr

Ben Bourebaba, Kulturbürgermeister Martin Stingl und der Vorsitzende des Städtepartnerschaftskomitees Klaus Eichhorn (v.l.) freuen sich dass die Städtepartnerschaft gut funktioniert.

15.06.2018

Zwei Städte leben die Freundschaft

Seit 41 Jahren sind Neustadt und Villneuve- sur-Lot miteinander verbunden. Heuer feiert die Puppenstadt diese Partnerschaft. Ein Gast ist zum letzten Mal dabei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nordwald Spektakulum

Nordwald Spektakulum | 16.07.2018 Nordhalben
» 16 Bilder ansehen

Nordwald Spektakulum Nordhalben Nordhalben

Nordwald-Spektakulum | 15.07.2018 Nordhalben
» 87 Bilder ansehen

Kreisspielfest Kronach

Kreisspielfest Kronach | 16.07.2018 Kronach
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
18:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".