Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

SPD-Vorsitzender bedauert Rückzug

Stefan Sauerteig würdigt die Arbeit von OB Norbert Tessmer. Er hinterlasse eine große Lücke.



SPD-Vorsitzender bedauert Rückzug
SPD-Vorsitzender bedauert Rückzug  

Coburg - Stefan Sauerteig, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands Coburg, bedauert, dass Norbert Tessmer bei der Oberbürgermeisterwahl im März 2020 nicht antritt. "Seine Entscheidung, nicht wieder für das Amt des OB kandidieren zu wollen, bedauere ich persönlich sehr", schreibt Sauerteig in einer Stellungnahme. Er sei sich sicher, "dass Norbert Tessmer auch als Oberbürgermeister bei der dringend nötigen Erneuerung von Partei, Fraktion und Coburger Stadtrat einen wichtigen Beitrag hätte leisten und tiefgreifende Impulse hätte setzen können".

Auch die Entwicklung der Coburger SPD habe Tessmer in den vergangenen Jahren "immer aktiv mitbegleitet". Die konsequente Verjüngung der Kreisvorstandschaft sei in seinem Sinne und "in enger Abstimmung mit ihm vollzogen worden. Für diese vertrauensvolle Zusammenarbeit möchte ich Norbert Tessmer aus tiefster Überzeugung danken", betont der Kreisvorsitzende. Tessmers "beeindruckende persönliche und politische Vita verdeutlichen uns, welch große Lücke sein Verzicht auf eine erneute Kandidatur für die Stadt Coburg und die Coburger SPD hinterlässt". Stefan Sauerteig freue sich sehr über Norbert Tessmers Bereitschaft, "uns mit Rat und Tat bei allen anstehenden Entscheidungen zu begleiten".

Aus Respekt vor seinem Wirken als Oberbürgermeister und der weitreichenden Entscheidung, die am Donnerstag gefallen ist, "bitte ich zu verstehen, dass die Gremien der Coburger SPD sich am heutigen Tage nicht an einer Diskussion über eine mögliche Nachfolge beteiligen werden". Sobald alle zuständigen Gremien getagt hätten, werde der Vorstand über das weitere Vorgehen der Coburger Sozialdemokraten in der Frage des Oberbürgermeisterkandidaten informieren.

Sauerteig würdigt in seiner Stellungnahme das Wirken Norbert Tessmers. Unter seiner Führung habe Coburg seit 2014 "eine weitere positive wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung vollzogen, ohne dabei soziale und ökologische Fragestellungen hinten an zu stellen". Wesentliche Entwicklungen wie die von ihm 2014 angekündigte Neunutzung der Bracheflächen auf dem Brockardt-Gelände, dem Milchhof oder dem Güterbahnhof seien "zielstrebig initiiert, angepackt und in Teilen auch schon umgesetzt" worden. Ein weiterer Meilenstein seiner Politik sei, so SPD-Kreisvorsitzender Sauerteig, "die kluge und sehr zum Vorteil der Stadt Coburg verhandelte Finanzierungsvereinbarung zur Sanierung des Landestheaters". wb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Norbert Tessmer Oberbürgermeisterwahlen SPD SPD-Vorsitzende Sozialdemokraten Stadt Coburg Städte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Krone und Süßigkeiten-Kette: Norbert Tessmer hört aufmerksam zu.

vor 6 Stunden

Offenes Ohr für Kinderwünsche

Heute ist Weltkindertag. Das hat Oberbürgermeister Norbert Tessmer zum Anlass genommen, die jüngsten Bürger nach ihren Wünschen zu fragen. » mehr

Die alte Scheune in der Schenkgasse 1 - das Gebäude liegt gegenüber dem Gasthaus "Gurgala" am Parkhaus Post - wird zum ersten "Fahrrad-Parkhaus" Coburgs umgebaut. Das hat der Finanzsenat am Dienstag beschlossen.	Foto: Braunschmidt

16.07.2019

"Fahrrad-Parkhaus" für Coburg

In der Schenkgasse steht eine alte Scheune. Das Gebäude war bis Dienstag dem Verfall preisgegeben. Jetzt wird es neu genutzt. Der Umbau markiert den Beginn des Projekts "Steinweg-Vorstadt". » mehr

Tessmer tritt nicht an zur OB-Wahl - PK

08.08.2019

Coburg: OB Tessmer hört auf

Norbert Tessmer (SPD) wird für die Wahl des Coburger Oberbürgermeisters im März 2020 nicht mehr kandidieren. Das kündigte er in einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag im Rathaus an. Wen die SPD jetzt als Kandidat ... » mehr

Ahorn NP-Archivbild

18.09.2019

Coburg und Ahorn uneins über Ausbau der B 4

Während man in der Vestestadt gegen die vierspurige Variante ist, gibt es Applaus aus Ahorn. An diesem Donnerstag erläutert Martin Finzel die Sicht der Gemeinde. » mehr

Er durfte im Festzug nicht fehlen: der amtierende Coburger Schützenkönig Rainer Reißenweber (rechts).

28.07.2019

Bewahrer gesellschaftlicher Werte

Oberbürgermeister Norbert Tessmer lobt die Arbeit der Schützengesellschaft Coburg. Und er wirbt für den Besuch des traditionsreichen Vogelschießens. » mehr

Mit einem Porträt schickte das Mitarbeiterteam den Chef in den wohlverdienten Ruhestand. Im Bild (von links): Ingrid Marr, Gerhard Heinzl, Natalia Gukowa und Uli Wolf. Foto: Desombre

24.07.2019

Wüstenahorn sagt Danke

Er war eine prägende Kraft des Coburger Stadtteils. Nun tritt Gerhard Heinzl, Leiter des Kinder- und Jugendzentrums, den Ruhestand an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald Steinbach am Wald

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald | 19.09.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
18:24 Uhr



^