Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

SPD will Tempo 30 in Scheuerfeld

Die SPD-Stadtratsfraktion beantragt eine durchgängige Reduzierung der bislang in der Von-Merklin-Straße in Scheuerfeld geltenden Geschwindigkeitsvorgabe von 50 auf 30 Stundenkilometern.



Coburg - Dies gaben die SPD-Stadträte Can Aydin und Stefan Sauerteig bekannt. Es handele sich dabei um eine langjährige Forderung der Anwohner sowie der Kunden der ansässigen Geschäftsleute, betonen sie. Auch der Bürgerverein Scheuerfeld habe sich wiederholt für die Umwandlung in eine Tempo-30-Zone eingesetzt. "In der Vergangenheit fanden diesbezüglich bereits Ortsbegehungen mit dem Ordnungsamt statt, die leider nicht zu einer Verkehrsberuhigung führten", heißt es in der Erklärung der SPD-Stadträte. Oberstes Ziel sei die Gewährleistung der Sicherheit der Fußgänger und des Radverkehrs. Wie Aydin und Sauerteig betonen, würde eine Geschwindigkeitsverringerung vor allem angesichts der engen Ein- und Ausfahrt am Tambacher Weg zu einer deutlichen Verkehrsberuhigung sowie einer stärkeren Sicherheit nicht-motorisierter Verkehrsteilnehmer beitragen.

Auch die verstärkte Fußgängerfrequenz, die anliegenden Geschäfte sowie eine dortige Hausarztpraxis seien in die Abwägung einzubeziehen. Auch sei die Auffahrt zum Judenberg entlang der Dr.-Otto-Straße bis zum Beginn der Von-Merklin-Straße bereits eine Tempo-30-Zone. Verschärfend komme hinzu, dass in der Von-Merklin-Straße nur auf einer Straßenseite ein Fußgängerweg vorhanden sei. Um die Geschäfte zu erreichen, müssten Fußgänger die Straße überqueren. Auch sei der einseitige Fußweg recht schmal, so dass entgegenkommende Passanten notfalls auf die Straße ausweichen müssten.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 05. 2020
15:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fußgänger Geschäfte Geschäftsleute Kunden Radverkehr SPD Verkehrsteilnehmer
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für Stefan Sauerteig sind auch die wild verwachsenen Uferbereiche entlang der Itz von zentraler Bedeutung für das innerstädtische Klima. Deshalb will der neue Klimaschutzbeauftragte der Stadt Coburg einen Fokus auf den Erhalt solcher Bereiche legen.	Foto: Archiv Neue Presse

29.05.2020

Neue Impulse für den Klimaschutz

Der Stadtrat bestimmt Stefan Sauerteig zum Nachfolger von Wolfgang Weiß. Die Stellvertreter kommen aus der CSU- und der Grünen-Fraktion. » mehr

Warum spürt man in der Coburger Innenstadt kaum studentisches Flair? OB-Kandidaten und zukünftige Stadtratsmitglieder begaben sich auf Spurensuche. Dekan Prof. Dr. Holger Falter führte seine Besuchergruppe über den Campus Design in Richtung Stadt. Foto: Frank Wunderatsch

07.02.2020

Der lange Weg vom Campus ins Zentrum

Coburgs Studierende sind mitnichten Stubenhocker. Dennoch vermisst man sie in der Innenstadt. Wie lässt sich das ändern? Bei einem ersten "Walk & Talk" gab es Analysen und Lösungsvorschläge. » mehr

Beim Schrauben in der Werkstatt bislang noch ohne Mundschutz, im Büro jedoch mit: Christoph Marquardt (links), Firmenchef in Heilgersdorf, muss in Zeiten von Corona mit seinem Mitarbeiter Markus Hirschkorn besonders auf den Schutz der Kunden achten.	Foto: Pia Bayer

23.04.2020

Autos sind kein Klopapier

Kraftfahrzeuge sind auch in Zeiten von Corona systemrelevant. Im Service bricht die Nachfrage nicht dramatisch ein. Ab Montag dürfen auch die Verkäufer wieder an den Start gehen. » mehr

Der Anbau ist schon weg: Die Abrissarbeiten am Eckhaus vor dem Hattersdorfer Tor schreiten voran. Die Fläche wird für den Kreisverkehr benötigt, der die enge und unübersichtliche Kreuzung entschärft.	Foto: Christoph Scheppe

17.06.2020

Seßlach: Eckgebäude weicht für Mini-Kreisel

Vor dem Hattersdorfer Tor laufen die Abrissarbeiten. Der Bau des Kreisels beginnt in der zweiten Jahreshälfte. Das Projekt erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. » mehr

Auf Fahrrad-Schutzstreifen herrscht auch in Coburg jetzt absolutes Halteverbot für Autos.	Foto: Frank Wunderatsch

03.07.2020

Mehr Sicherheit für Pedalritter in Coburg

Bereits seit dem 28. April gilt ein totales Halteverbot für Pkw auf den sogenannten Rad-Schutzstreifen. Bei Missachtung drohen hohe Bußgelder. » mehr

Peter Herold hat fünf Jahre gekämpft, um die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Hildburghäuser Straße zurückzuholen. Unterstützt wurde er dabei von Christoph Herold (rechts) und Moritz Regenspurger (links). Foto: Steffen Ittig

19.02.2020

Bad Rodach: Tempo 30 kommt wieder

Nach fünf Jahren Kampf hat Peter Herold mit einer Petition zur Rückholung einer Geschwindigkeitsbegrenzung Erfolg. Gut 700 Rodacher hatten sein Engagement unterstützt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 05. 2020
15:56 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.