Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Säule der Bildungslandschaft

Die VHS Coburg begeht ihr 100-jähriges Jubiläum mit einem Festakt. Dr. Wolfgang Tasler lüftet in seinem Vortrag das Betriebsgeheimnis.



Mit einem Präsent bedankte sich VHS-Geschäftsführer Rainer Meier (links) bei Dr. Wolfgang Tasler für dessen Festvortrag zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschule Coburg.
Mit einem Präsent bedankte sich VHS-Geschäftsführer Rainer Meier (links) bei Dr. Wolfgang Tasler für dessen Festvortrag zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschule Coburg.   » zu den Bildern

Coburg - Im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und des öffentlichen Lebens hat die Volkshochschule in der Stadt und im Landkreis Coburg am Samstagabend im Foyer der Sparkasse am Marktplatz mit einem Festakt den Reigen der Feierlichkeiten zu ihrem 100-jährigen Bestehen fortgesetzt.

Geschäftsführer Rainer Maier würdigte dabei die zahlreichen Kooperationen, die seine Institution mit der Sparkasse, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer sowie anderen Partnern unterhält. Sein besonderer Dank galt den Gesellschaftern, dem Aufsichtsrat und dem VHS-Förderverein mit Stadtrat Gerhard Amend an der Spitze.

Maier ging auf den Konsens mit der Stadt Coburg sowie den 17 Städten und Kommunen des Landkreises ein, in denen die VHS Geschäftsstellen betreibt und vielfältigste Kursangebote vermittelt. "Es kann nicht jede Gemeinde eine Kulturwerkstadt zur Verfügung stellen, aber es gibt überall geeignete Räumlichkeiten nach den jeweiligen Möglichkeiten", betonte er. Das Portfolio der Kurse reicht von geistig anspruchsvollen Themen bis weit in den gesundheitlichen Sektor und vielseitigen sportlichen Betätigungen bis hin zum Schwimmen lernen für Kleinkinder.

Wie flächendeckend die VHS in unserem Land präsent ist, unterstrich Moderator Christian Limpert, der für die Coburger Redaktion des Bayerischen Rundfunks verantwortlich zeichnet. Es gibt gemäß einer Recherche in unserem Land 899 Volkshochschulen mit zirka 700 000 Veranstaltungen und Angeboten im Jahr. In Coburg sind es aktuell 3822. Als Gründungsdatum dieser Einrichtung in der Vestestadt nannte er den 12. Mai 1919. Damals war das Herzogtum bereits Geschichte (Neue Presse vom 11. Mai).

"Die Weiterbildung erhielt zu diesem Zeitpunkt erstmals Verfassungsrang, sie wurde zum Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems als eine Einrichtung der Erwachsenen- und Weiterbildung. Finanziert wird sie heute über öffentliche Gelder und Teilnehmergebühren", erläuterte Oberbürgermeister Norbert Tessmer in seiner Laudatio. Als Ausgangspunkt für Bildungsprozesse in den verschiedenen Lebensphasen wertete er die kommunale Ebene.

"Hier entscheidet sich Erfolg oder Misserfolg von Bildung, hier werden die Grundlagen für berufliche Perspektiven, gesellschaftliche Teilhabe und gleichzeitig für die Zukunftsfähigkeit einer Region gelegt", so der OB. Zur Bildungslandschaft in Deutschland gehören Kindertagesstätten, Familienzentren, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, Schulen, Volkshochschulen und zahlreiche Kultureinrichtungen als Eckpfeiler der öffentlichen Infrastruktur der Wissensvermittlung.

"Die VHS Coburg wurde in der jüngeren Geschichte geprägt von Dr. Horst Graßmuck, Klaus Dietze, seit 16 Jahren von Rainer Maier und vielen namhaften Dozenten. Sie war und ist eine der wichtigsten tragenden Säulen unserer regionalen Bildungslandschaft", meinte das Stadtoberhaupt.

Unter dem Motto "Das Betriebsgeheimnis" stand der Festvortrag von Dr. Wolfgang Tasler. "Getragen wird die VHS von einem großen Personenkreis - darunter 38 engagierten hauptberuflichen Mitarbeiten sowie zahlreichen weiteren nebenberuflich beziehungsweise ehrenamtlich Tätigen. Hinzu kommen derzeit 602 Dozentinnen und Dozenten und natürlich unsere Kursteilnehmer mit durchschnittlich 58 000 Anmeldungen pro Jahr", verdeutlichte er.

Als Antwort auf die Frage, was den Gesamtorganismus über 100 Jahre am Leben und von innen heraus erhalten hat, bekräftigte Dr. Tasler: "Die Seele unserer 100-jährigen Volkshochschule ist die Jahrtausende alte Idee der Bildung." Heutzutage gehört es zum Betriebsgeheimnis, sich stets am Puls der Zeit zu orientieren. Einer Trendforschung zu Folge stehen vier Bedürfnisse ganz oben auf der Wunschliste der Kursteilnehmer: Flexibilität, Eventcharakter, Achtsamkeit und Digitalisierung.

Sparkassen-Vorstand Dr. Martin Faber setzte sich in seinen Ausführungen ebenfalls mit den modernen Medien auseinander. "Digitalisierung ist in aller Munde und schreitet unaufhaltsam voran. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass Lernen unabhängig von der digitalen Welt immer noch im Kopf eines Menschen stattfindet", betonte er. Angesichts dieser These sollte es um die Zukunft unserer Volkshochschulen nicht schlecht bestellt sein.

Musikalisch stilvoll umrahmt wurde der Festakt von der Gruppe "Sousi und die Grammophoniker" aus Würzburg. Sie erinnerten mit Swing, Schlagern und lustigen Texten aus den 1920er Jahren an eine Zeit, die man in Sachen Bildung als einen Aufbruch zu neuen Ufern bezeichnen kann.

Autor

Hans Haberzettl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2019
14:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Rundfunk Ehrengäste Feier Festreden Jugendsozialarbeit Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer Martin Faber Neue Presse Norbert Tessmer Rundfunk Staatsfinanzen Stadt Coburg Säuglinge und Kleinkinder Volkshochschule Coburg Stadt + Land Weiterbildung Öffentlichkeit
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein fulminantes Konzert gab der Coburger Hochschulchor "Die Klangfänger" anlässlich seines zehnjährigen Bestehens im Landestheater Coburg.	Foto: Bernd Schelhorn

23.06.2019

Ein pfiffiges Chor-Feuerwerk

Der Hochschulchor "Die Klangfänger" feiert mit einer fetzigen Gala im ausverkauften Landestheater seinen 10. Geburtstag. Chorleiter und Gründer Moritz Metzner verlässt den Chor Ende Juli. » mehr

In wirtschaftlicher Schieflage: der Regiomed-Klinikverbund. Dazu beigetragen haben teilweise exorbitant hohe Honorare für Berater. Einige der Verträge werden jetzt daraufhin überprüft, ob sie eventuell strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnten.	Foto: Archiv Henning Rosenbusch

06.05.2019

Anzeige gegen Ex-Manager von Regiomed

Bei Regiomed sind offenbar Millionen von Euro regelrecht "verbrannt" worden. Wegen des Verdachts der Untreue ist jetzt Strafanzeige gestellt worden. » mehr

Stipendien für die besten Abiturienten: Der Coburger Convent hat am Freitag Simon Letzer (Mitte), Leonie-Sophie Koch und Lena Melanie Würstlein (rechts daneben) ausgezeichnet. Links: Christan Fumfél, CC-Amtsleiter für Bildung.

07.06.2019

Schollmeyer: "Lassen Sie den Anger in Ruhe!"

Der Kongressbeauftragte des CC beschäftigt sich augenzwinkernd mit den Hotelplänen. Der Convent vergibt ferner Stipendien und zeichnet die Familie Glauben aus. » mehr

Das erste Auslandsgastspiel ist rundum gelungen: Das Philharmonische Orchester Landestheater Coburg begeisterte das kulturverwöhnte Londoner Publikum am Samstagabend in der Cadogan Hall.

26.05.2019

London feiert die Coburger

Gelungenes "Geburtstagskonzert" für Victoria und Albert: Das Philharmonische Orchester und Solisten des Landestheaters triumphieren an der Themse. » mehr

Die Altersarmut nimmt auch im Coburger Land zu. Die Fälle, wo der Verein Hilfe für Nachbarn Unterstützung leisten kann, nehmen zu, so Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Müller.	Foto: Stephanie Pilick / dpa

14.05.2019

Schnelle Hilfe in schwierigen Lebenslagen

Der Verein Hilfe für Nachbarn Coburg zieht Bilanz. Er konnte im Jahr 2018 in 151 Fällen Unterstützung gewähren. » mehr

Während Mama und Papa auf der Arbeit sind, gehen viele Kinder in Coburg in eine städtische Betreuungseinrichtung. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

31.05.2019

Coburg bekommt mehr Kitaplätze

1548 Betreuungsplätze hat die Vestestadt bereits. Das ist nach einer aktuellen Bedarfsanalyse jedoch zu wenig. Vier Betreiber sollen Abhilfe schaffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Schweden-Prozession in Kronach

Schweden-Prozession in Kronach | 23.06.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Hans Haberzettl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2019
14:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".