Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Samba und Wellness

Die Therme Natur und Sambaco arbeiten zusammen. Für Festival-Besucher gibt es Angebot. Viele Zimmer schon ausgebucht.



Sie wollen wieder gemeinsame Sache machen: Die Therme Natur Bad Rodach und Sambaco. Von links: Frances Meidt, Claudia Vetter, Nini Beyersdorf, Stine Michel, Rolf Beyersdorf und Nancy Grau.
Sie wollen wieder gemeinsame Sache machen: Die Therme Natur Bad Rodach und Sambaco. Von links: Frances Meidt, Claudia Vetter, Nini Beyersdorf, Stine Michel, Rolf Beyersdorf und Nancy Grau.   Foto: Norbert Klüglein

Bad Rodach / Coburg - Sind weiße Bademäntel um die Hüften und bunte Federn auf dem Kopf das richtige Outfit, um auf das Coburger SambaFestival zu gehen? Selbstverständlich, meinen Stine Michel, Nancy Grau, Claudia Vetter und Frances Meidt. Die vier sind Botschafterinnen der Bad Rodacher Therme Natur. Am Dienstag trainierten sie schon mal für ihren Auftritt in gut einem Monat in der Coburger Innenstadt.

Angebote zum Samba-Festival

Für Gäste, die das Coburger Samba-Festival besuchen und dies mit einem Aufenthalt in der Therme Natur in Bad Rodach kombinieren wollen, gibt es besondere Angebote:

Für Genießer: Wer eine Eintrittskarte für das Samba-Festival erworben hat oder ein Samba-Bändchen vorweisen kann, erhält vom 1. Juli bis zum 31. August kostenlos einen Cocktail, wenn er das Bad Rodacher Termalbad besucht. "Und zwar bei jedem Besuch", wie Geschäftsführerin Stine Michel unterstreicht.

Für Wohnmobilisten: Für Besitzer von Reisemobilen hat die Therme Natur ein besonderes Pauschalarrangement geschnürt: Zwei Übernachtungen aus dem Stellplatz, zwei Samba-Bändchen für den Eintritt in Coburg und einen Therme-Besuch gibt es zum Angebotspreis.

Für mutige: Wer auf dem Samba-Festival die Botschafterinnen der Therme Natur anspricht - zu erkennen an den Bademänteln - erhält einen Gutschein (drei Stunden Thermalbad zum Preis von zwei Stunden).

Wenn die Sambatrommeln rufen, wollen die jungen Damen in der ungewöhnlichen Aufmachung von Bühne zu Bühne schlendern, Caipis schlürfen - und sich von Unbekannten ansprechen lassen. "Wer auf uns zu kommt und wissen will, warum wir in Bademänteln das Samba-Festival besuchen, für den haben wird eine Überraschung parat", verrät Stine Michel (siehe Infokasten).

Sie ist Geschäftsführerin des Bad Rodacher Thermalbades und will zusammen mit ihren Mitstreiterinnen auf die ideale Kombination von Feiern und Relaxen aufmerksam machen. "Samba und Wellness gehören zusammen", postuliert Michel und hat ein ganz persönliches Rezept für diejenigen parat, die an den "tollen Tagen" fit bleiben wollen: "Abends ausgelassen feiern und tagsüber in die Sauna gehen, sich massieren lassen oder in unserem Baumwipfelpfad die Ruhe genießen."

Sambaco, der Veranstalter des Coburger Samba-Festivals und die Therme Natur in Bad Rodach arbeiten in diesem Jahr wieder in Sachen Wellness und Marketing zusammen. "Ohne die vielen Unterstützer aus dem Landkreis würde das Samba-Festival schon lange nicht mehr funktionieren", würdigt Rolf Beyersdorf, Geschäftsführer von Sambaco, das Miteinander. Egal ob Neustadt, Rödental, Bad Rodach oder die anderen Gemeinden rund um die Vestestadt - vom 13. bis zum 15. Juli ist dort kaum noch eine Übernachtungsmöglichkeit zu bekommen. "In der Stadt Coburg gibt es 1600 Gästebetten", rechnet Rolf Beyersdorf vor. "Die sind schon seit Monaten ausgebucht." Im Landkreis, wo es zusammengenommen rund 2800 Übernachtungsmöglichkeiten gibt, sei zwar noch das eine oder andere Zimmer zu bekommen. "Aber langsam wird es knapp", meint Beyersdorf. Selbst bis in die angrenzenden nördlichen Landkreise Hildburghausen und Sonneberg hinein oder das südliche Lichtenfels hätten die Samba-Fans Quartier gemacht. "Das Samba-Festival wirkt wie ein Büchsenöffner für den Tourismus", erklärt der Sambaco-Chef: "Erst nur eine Übernachtung suchen und später wiederkommen, weil das Coburger Land so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat."

Damit die Gäste, die nicht direkt in Coburg ein Zimmer gefunden haben, auch ohne Auto zum Festival und wieder zurück kommen, gibt es auch in diesem Jahr wieder den Samba-Nachtexpress. Das sind Sonderbusse, die auf neun verschiedenen Linien verkehren und die Besucher des Festivals zweimal in der Nacht - um 1 Uhr und um 3 Uhr - ins Coburger Land aber auch nach Hildburghausen, Sonneberg, Lichtenfels, Kronach oder in die Haßberge zurückbringt. Im Fall von Bad Rodach setzt die Agilis zusätzlich Spät-Züge ein, wie Stine Michel berichtete.

Eine weitere Zielgruppe, bei der Sambaco und die Therme Natur zusammenarbeiten, sind die Wohnmobilisten. Direkt neben dem Thermalbad gibt es Stellflächen für 68 Camper. Für die haben Stine Michel und Nancy Grau, die Marketingchefin des Thermalbades, ein besonders Angebot parat

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
16:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baumwipfelpfade Natur Samba Samba-Festival 2018 Thermalbäder Wohnmobile
Bad Rodach Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Motsi Mabuse ist Stargast des Coburger Samba-Festivals 2018. Foto: Sambaco

28.02.2018

Motsi bringt Sonne nach Coburg

Die Tänzerin ist Stargast des Samba-Festivals 2018. Jetzt beginnt der Karten- Vorverkauf. » mehr

Stine Michel, Geschäftsführerin der Bad Rodacher Bäder GmbH, Michael Fischer, Kämmerer der Stadt Bad Rodach, und Reinhard Hofmann, Geschäftsführer des Bad Rodacher "Hoflieferanten" Christian Hofmann (hinten, von links), schauen Andrea Schnellhardt beim Bemalen der künstlichen Birkenstämme zu. Diese sind für den Baumwipfelpfad in der ThermeNatur gefertigt worden.	Foto: Braunschmidt

12.10.2017

Birkenwald für Bad Rodacher Sauna

Ein Baumwipfelpfad wird die neue Attraktion in der ThermeNatur. Die Stämme modelliert die Firma Hofmann. Das Vorbild stand am Georgenberg. » mehr

Bürgermeister Tobias Ehrlicher, die Geschäftsführer der Bad Rodacher Bäder GmbH, Lutz Lange und Stine Michel, sowie Stadtkämmerer Michael Fischer (von links) in der neu gestalteten Eingangshalle der ThermeNatur. Um den Unterschied zu verdeutlichen, sind im Vordergrund der alte Teppichboden ausgelegt und die alten Stühle aufgestellt worden. Foto: Braunschmidt

20.09.2017

Wohlfühlen in der ThermeNatur

Das Foyer des Bads ist neu gestaltet worden. Aber das bleibt nicht die einzige Veränderung. » mehr

Bis vor die Haustüre: Vom 17. Mai an bringt der "Heilwasser-Express" Badegäste aus Coburg zur Therme Natur in Bad Rodach. Den Pendelbus haben am Donnerstag schon einmal Vertreter der Städte Coburg, Bad Rodach und der Bäder GmbH ausprobiert. Von links: Wolfgang Doischer, Wolfgang Dengler, Nacy Grau, Michael Amthor, Stine Michel, Peter Schubart, Lutz Lange, Antje Henning, Thomas Nowak und Tobias Ehrlicher.	Foto: Norbert Klüglein

27.04.2017

Mit dem Bus zum Badevergnügen

Am 17. Mai startet der "Heilwasser-Express", der Coburger nach Bad Rodach bringt. Der Bus- Transfer ist vor allem für Senioren bequem. » mehr

Die Geschäftsführerin der Therme Natur, Stine Michel (rechts), hatte für Kinder, die im "Osterhasenlook" kamen, eine besondere Überraschung parat.

02.04.2018

Süße Überraschungen im Kurpark

Die Bad Rodacher Therme Natur lädt zum Ostereiersuchen ein. Das lockt zahlreiche Gäste an. Viele beginnen schon vor dem offiziellen Start mit dem Stöbern. » mehr

Stine Michel, Geschäftsführerin der Bad Rodacher Bäder GmbH, präsentiert im Thermalbad Trinkgefäße. Sie sollen zu "Markenartikeln" für Trinkkuren werden, die die ThermeNatur einführen will. Die Anregung dazu kommt aus Karlsbad im böhmischen Bäderdreieck.	Foto: Braunschmidt

01.03.2018

Mit Thermalwasser die Heilung fördern

Für die ThermeNatur soll neben Wellness ein zweites Standbein geschaffen werden: Gesundheit. Deshalb wird es in Bad Rodach bald Trinkkuren geben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hundsfrasser Openair in Neustadt bei Coburg Neustadt bei Coburg

Hundsfrasser Openair in Neustadt bei Coburg | 23.06.2018 Neustadt bei Coburg
» 42 Bilder ansehen

Public Viewing und Autokorso in Coburg Coburg

Public Viewing und Autokorso in Coburg | 23.06.2018 Coburg
» 34 Bilder ansehen

Coburger Hütte in den Tiroler Alpen Tiroler Alpen

Coburger Hütte in den Tiroler Alpen | 21.06.2018 Tiroler Alpen
» 7 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
16:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".