Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Schildkröten-Klau in Schorkendorf

13 Panzerträger eines Hobbyzüchters sind auf einen Schlag aus dem Gehege verschwunden. Von ihnen fehlt jede Spur.



Dieser Schildkrötennachwuchs hat offensichtlich gehörig Appetit. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn
Dieser Schildkrötennachwuchs hat offensichtlich gehörig Appetit. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn  

Schorkendorf - Zwei Tage lang glaubte Timo Och noch an einen Scherz. Zwei Tage lang suchte er sein Grundstück im Ahorner Ortsteil Schorkendorf nach seinem Schildkrötennachwuchs ab - 13 an der Zahl. Die griechischen Landschildkröten stehen unter strengem Artenschutz und sind zusammen rund 700 Euro wert. "Freitag hab ich in ihrem Gehege noch Gras gemäht, Samstag Mittag nach dem Einkauf wollte ich nach ihnen sehen - alle weg". Zwölf der 13 Tiere sind eigens gezogener Nachwuchs aus den Jahren 2017 und 2018, ein Tier war schon älter. In dem Alter wiegen griechische Landschildkröten zwischen 50 und 140 Gramm, und sind circa fünf Zentimeter groß.

Die hübsche Griechin

Die Griechische Landschildkröte ist eine kleine bis mittlere Art mit einer Länge bis zu 30 Zentimetern.

Die Tiere haben einen starren Bauchpanzer (Plastron). Der Rückenpanzer (Carapax) ist mäßig hoch gewölbt und, von oben betrachtet, oval bis leicht trapezförmig.

Die Größe variiert stark. Männchen werden zwischen zwölf und 22 Zentimeter groß (bei einem Gewicht zwischen 600 und 2000 Gramm), Weibchen bis zu 30 Zentimeter (1000 bis 3000 Gramm).

Geschlechtsbestimmungen sind erst ab einem Gewicht von etwa 250 bis 300 Gramm möglich. Das wäre bei normal gewachsenen Tieren im Freigehege etwa im Alter von fünf bis sechs Jahren erreicht.

Griechische Landschildkröten können zwischen 60 (in Haltung) und 100 (in freier Wildbahn) Jahre alte werden.

Als "spurlos verschwunden" bezeichnet er seine Tiere. Wenn es ein Raubtier gewesen wäre, dann hätte man sicherlich Blutspuren oder Ähnliches gefunden - und vor allem wären niemals alle dreizehn weg, da ist sich der Hobbyzüchter sicher.

Er findet den Vorfall jedoch nicht nur traurig, sondern auch kurios: Angeblich wusste niemand von den Schildkröten. Das Grundstück sei auch nicht einsehbar von außen. Och vermutet, dass die Diebe über das Gartentor auf das Grundstück gelangten. "Über den Zaun würde mich wundern."

Zum Verkauf standen sie noch nicht - denn geschützte Arten müssen im Landratsamt in der unteren Naturschutzbehörde gemeldet werden. "Genau diese Woche kamen die Papiere für die Schildkröten an. Und dann verschwinden die Tiere über Nacht. Das ist doch seltsam."

Trotz aller Merkwürdigkeit des Vorfalls empfindet Och es auch als Glück, dass die Papiere für die Tiere gekommen sind: "Ohne diesen Wisch könnte ich gar nicht nachweisen, dass ich im Besitz der Tiere gewesen bin. Und so sind sie auch identifizierbar."

Dieter Pillmann, Pressesprecher des Landratsamts Coburg, bestätigt die ordnungsgemäße Anmeldung der Tiere: "Selten, dass jemand so pflichtbewusst ist. Viele bringen Tiere aus dem Urlaub mit und wissen gar nicht, dass man sie anmelden muss." Über die sogenannten CITES-Papiere kann Och beweisen, dass es seine Tiere sind, sollten sie zum Verkauf angeboten werden. CITES steht für Convention of International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora und ist eine Art Personalausweis für das Tier. "Mit Foto oben und unten, denn jeder Panzer ist einzigartig und vergleichbar mit einem Fingerabdruck", erklärt der Tierfreund. So soll der illegale Handel unterbunden werden.

Timo Och hofft jedenfalls, dass seine tierischen Schützlinge wieder wohlbehalten auftauchen. "Verstehen kann ich das alles nicht."

Autor

Judith Hobmaier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
10:01 Uhr

Aktualisiert am:
05. 06. 2019
20:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenschutz Diebe Diebstahl Polizei Polizeiinspektionen Reptilien Schildkröten Tiere und Tierwelt Zeugen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizei Blaulicht

12.07.2019

Ladendieb verletzt Verkäuferin und flieht

In einer Coburger Drogerie stiehlt ein Dieb Parfum. Als die Verkäuferin ihn zur Rede stellt, setzt er Gewalt ein. » mehr

Aktualisiert am 12.04.2019

Wo ist Papa Hase?

Seit 25 Jahren sitzt eine fünfköpfige Familie über Ostern mitten im Ort. Jetzt wurden der Papa und ein Kinder entführt. » mehr

Polizei

10.04.2019

B 4: Diebe verschwinden mit Baumaschinen und Diesel

Unbekannte Diebe hatten es in der Nacht zum Dienstag auf einer Baustelle an der Bundesstraße B 4 auf Höhe der Callenberger Unterführung auf Diesel und Baumaschinen abgesehen. » mehr

Leichter Laufen mit einem Rollator

14.08.2019

Dreist: Dieb klaut Rollator aus Hauseingang

Ein Unbekannter stiehlt einer 77-jährigen Coburgerin den Rollator direkt aus dem Hauseingang. Selbst das Schloss am Rollator scheint den Dieb nicht zu stören. » mehr

Schlüsselbund. Symbolfoto.

13.08.2019

Coburg: Unbekannte werfen Autoscheiben ein - Navi und Schlüssel gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag auf Montag in Coburg mit einem Stein Scheiben eines Autos eingeworfen. » mehr

Wohnungseinbruch

12.08.2019

Rödental: Einbrecher stehlen Schmuck im vierstelligen Eurobereich

Unbekannte sind vergangene Woche in ein Haus in Oeslau eingebrochen. Sie stahlen Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro und entkamen unerkannt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt | 18.08.2019 Haßfurt
» 12 Bilder ansehen

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Judith Hobmaier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
10:01 Uhr

Aktualisiert am:
05. 06. 2019
20:27 Uhr



^