Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Schuldnerberatung läuft wieder vis-à-vis

Die Coronakrise trifft manche Bürger finanziell besonders hart. Dabei ist es wichtig, sich rechtzeitig helfen zu lassen. Die Caritas-Stelle in Neustadt tut genau das und erwartet einen erhöhten Bedarf.



Virginie Potyka von der Schuldnerberatung im Gespräch. Sie zeigt dabei individuelle Wege auf, wie der Betroffene aus der Schuldenfalle herauskommen kann. Foto: Tischer
Virginie Potyka von der Schuldnerberatung im Gespräch. Sie zeigt dabei individuelle Wege auf, wie der Betroffene aus der Schuldenfalle herauskommen kann. Foto: Tischer  

Neustadt - Seit mittlerweile fünf Jahren bietet der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg Schuldner- bzw. Insolvenzberatung zusätzlich im Familienzentrum Neustadt an. Mit dem Angebot der Außensprechtage soll Ratsuchenden ein einfacher und wohnortnaher Zugang in die Beratung ermöglicht werden. Die Außensprechtage wurden zunehmend häufiger in Anspruch genommen, weshalb im letzten Jahr die offenen Sprechstunden mit der Möglichkeit der Vereinbarung von festen Terminen ausgeweitet wurden.

Hilfe zur Selbsthilfe

Die Schuldnerberatung stabilisiert die Lebensverhältnisse der Ratsuchenden und stärkt ihr Selbsthilfepotenzial. Hilfe zur Selbsthilfe lautet die Devise. Ziel ist die Existenzsicherung und Entschuldung sowie die Beseitigung oder Milderung der verschiedenartigen psychosozialen und weiteren Folgeprobleme der Überschuldung.

Zudem will man die Öffentlichkeit über die Ursachen und Folgen aufklären. Termine für den Außensprechtag am Mittwoch im Familienzentrum Neustadt oder auch im Verbandshaus Coburg können unter der Rufnummer 09561/814432 oder per E-Mail an schuldnerberatung@caritas-coburg.de vereinbart werden.


Die wöchentlichen Außensprechstunden mussten aufgrund der Coronakrise allerdings vorübergehend ausgesetzt und die Beratung auf andere Kommunikationswege verlagert werden. "Gerade in schwierigen Zeiten der Coronakrise stehen viele Menschen vor großen finanziellen Herausforderungen, weil zum Beispiel über ihren Arbeitgeber Kurzarbeit angemeldet oder der Job gekündigt wurde", erläutert die Sozialpädagogin Virginie Potyka. von der Schuldnerberatung. Fragen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten und einer Existenzsicherung, etwa Zahlung der Miete, tauchen häufig auf, die im Rahmen der Schuldnerberatung aufgegriffen werden können. "Es wird davon ausgegangen, dass die Auswirkungen der Coronakrise vor allem in den kommenden Monaten noch deutlicher werden, wenn die Überbrückung der Notlage bei vielen nicht mehr ausreicht und somit die regelmäßigen Verpflichtungen nicht mehr gezahlt werden können", so Potyka.

Da das Thema Schulden oft noch mit Scham behaftet ist, melden sich einige Ratsuchende erst, wenn Zwangsvollstreckungsmaßnahmen eingeleitet werden. Andere wiederum haben bereits resigniert und leben seit Jahren mit unerledigten Forderungen. "Umso früher ein Beratungsprozess beginnt, umso besser stehen die Chancen, einen gemeinsamen Weg aus den Schulden erarbeiten zu können", rät die Expertin. Dabei werden in der Beratung jede individuelle Situation und die Ursachen der Verschuldung zunächst genauer analysiert und ein Haushalts-/ sowie Entschuldungsplan aufgestellt. Auch die Beratung bezüglich Pfändungsschutz sowie die Unterstützung bei Verhandlungen mit Gläubigern, gegebenenfalls auch zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens, gehören zum Beratungsangebot. Gerade in Krisensituationen sind existenzsichernde Maßnahmen, zum Beispiel bei drohender Stromsperre oder Wohnungskündigung, ein wichtiger Bestandteil der Beratung. Allerdings muss die Bereitschaft, sich aus der Schuldenfalle zu befreien, natürlich von den Betroffenen selbst kommen. Eine Vermittlung zum Carimarkt des Caritasverbandes Coburg ist ebenso hilfreich. Der Carimarkt eröffnete bereits wieder und bietet Menschen mit geringem Einkommen eine zusätzliche Unterstützung.

Ab sofort können wieder persönliche Beratungen für Personen mit Zahlungsschwierigkeite im Familienzentrum Neustadt stattfinden. Im Caritasverband Coburg sind bereits seit Anfang Mai wieder persönliche Gespräche möglich. Weiterhin bestehen jedoch grundsätzliche Einschränkungen, weshalb die Beratung bis auf Weiteres nur mit Terminanmeldung möglich ist. Offene Sprechstunden finden aktuell nicht statt..

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2020
15:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Caritas Existenzsicherung Pfändungsschutz Schulden Schuldenberatung Schuldenfalle Selbsthilfe Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Öffentlichkeit
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer mehr Menschen können ihre Rechnungen nicht mehr begleichen. Die Schuldnerberatung der Caritas berät Privatpersonen, wie sie aus der Schuldenfalle kommen. In Coburg haben die Experten immer mehr zu tun. Symbolfoto: Gina Sanders/Adobe Stock

05.09.2018

Raus aus der Schuldenfalle

Es trifft Menschen mit und ohne Job. In Coburg berät die Caritas, wie man wieder aus der finanziellen Schieflage kommt. Und immer mehr nehmen diese Hilfe in Anspruch. » mehr

"Alles unter einem Dach" - so könnte man den Charakter des Familienzentrums in Neustadt beschreiben. Sein Programm hat alle Altersgruppen im Blick. Foto: Peter Tischer

18.06.2019

Programm für jede Altersgruppe

Das Familienzentrum in der ehemaligen Thüringisch-Fränkischen Begegnungsstätte unterzubringen, hat sich ausgezahlt. Leiterin Ines Förster denkt an weitere Angebote. » mehr

Steffen Schorr ist gerne auch im Außendienst unterwegs, wenngleich ihm als neuer Polizeichef in Neustadt wenig Zeit dafür bleibt. Foto: Tischer

16.04.2020

Interimschef in schwierigen Zeiten

Die Polizeiinspektion Neustadt hat für ein halbes Jahr einen neuen Leiter: Steffen Schorr. Sein Amtsantritt inmitten der Krise bringt den 34-jährigen Oberkommissar mitnichten aus der Ruhe. » mehr

Der Rathaussaal wurde bei der energetischen Sanierung im Großen und Ganzen so belassen. Fotos: Tischer

24.02.2020

Ein Bau für den Bürger

Die Sanierung des Neustadter Rathauses neigt sich dem Ende entgegen. Bei einem Tag der offenen Tür besichtigen viele Besucher das Gebäude. Und zeigen sich begeistert. » mehr

Thomas Egger will alle Akteure an einen Tisch holen, um den Markt fit für die Zukunft zu machen. Foto: Katja Diedler

05.08.2020

Coburg: Neues Markt-Konzept schon im Frühjahr

Die Kunden sollen sich länger an den Ständen aufhalten und so mehr Geld ausgeben. Den Weg dahin sollen alle Akteure gemeinsam finden. » mehr

Zu einem "Tierhotel" soll das Trafohaus bei Carlshan umgebaut werden. Das hat der Stadtrat von Bad Rodach entschieden. Die Maßnahme wird mit 62 400 Euro zu 100 Prozent gefördert. "Die Mittel stammen aus der Postcode-Lotterie", erklärte Bürgermeister Tobias Ehrlicher.	Foto: Wunderatsch

21.07.2020

Ein mächtiger Etat für die Kurstadt

Einstimmig hat der Bad Rodacher Stadtrat den Haushalt verabschiedet. Das dürfte jedoch nicht die endgültige Version des Zahlenwerks sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 07. 2020
15:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.