Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Sicher zur "Alten Schäferei"

Wer von Ahorn aus ins Gerätemuseum möchte, kann von nun an die neue Unterführung nutzen. Auch der Feldweg ist jetzt Geschichte.



Sicher zur "Alten Schäferei"
Sicher zur "Alten Schäferei"   » zu den Bildern

Ahorn - 30 Jahre hat es gedauert, bis Martin Finzel, Bürgermeister von Ahorn, den neuen Weg zum "Gerätemuseum alte Schäferei" einweihen konnte. Dabei haben sich nicht etwa die Bauarbeiten verzögert. Die Gemeinde Ahorn war so lange damit beschäftigt, die notwendigen Grundstücke zu erwerben. "Jetzt haben wir eine für alle gute Lösung gefunden. Ein Eigentümer war sogar mit ein paar Obstbäumen zufrieden", sagte Finzel am Montag bei der offiziellen Eröffnung.

Zu dem neuen Weg gehören Geh- und Radwegunterführung. "Sie machen es möglich, dass alle sicher aus Ahorn zum Museum kommen", lobt Finzel. Außerdem ist der alte Feldweg, der zum Museum führt, nun Geschichte. Stattdessen biegen Fahrer jetzt von der B 303 auf eine geteerte Straße ein, um zur Schäferei und zur Gastwirtschaft zu gelangen. Die Kosten in Höhe von 669 377 Euro hat laut Finzel der Bund getragen. Ahorn hat sich zum Beispiel an den Kosten für den Grunderwerb beteiligt. Außerdem hat die Gemeinde den Ausbau des Dammwegs bezahlt, dafür wurden dem Bürgermeister zufolge rund 37 000 Euro fällig.

Finzel dankte auch seinen beiden Amtsvorgängern Walter Herpich und Wolfgang Dultz, die bereits mit den Verhandlungen über den Kauf der Grundstücke begonnen hatten. "Dafür, dass es solange gedauert hat, war der Bau dann doch relativ schnell fertig gestellt", resümierte Finzel. Begonnen haben die Arbeiten ihm zufolge im Juni 2017. Seit 27. April kommen die Ahorner auf neuen, sicheren Wegen in die Schäferei. "Im Winter haben wir die Arbeiten für vier Monate wegen der Witterung unterbrechen müssen", sagte der Bürgermeister. Die B 303 habe in diesem Bereich auch für kurze Zeit vollkommen gesperrt werden müssen. "Der Verkehr wurde durch den Ort geleitet. Ich bin meinen Bürgern dankbar, dass sie die Beeinträchtigungen hingenommen haben", lobte der Ahorner Bürgermeister.
"Die Gemeinde Ahorn hat mit Günther Engelhardt einen starken Fürsprecher im Staatlichen Bauamt gehabt", schmunzelte Uwe Zeuschel, der stellvertretende Leiter des Staatlichen Bauamtes Bamberg. "Auf den Weg gebracht hat die Maßnahme Jürgen Woll, der damalige Leiter der Außenstelle Kronach", erklärte Zeuschel. "Engelhardt hat uns damals von dem Zustand der Kreuzung erzählt, die erbärmlich erschlossen war." Fertig gestellt wurden Straße und Unterführung unter der Federführung von Jens Laußmann, der die Außenstelle seit 2017 leitet.

Auch Landrat Michael Busch ist froh, dass es nun einen sicheren Fußweg zu dem beliebten Museum gibt. "Ich möchte vor allem den Eigentümern danken, dass das nun möglich ist", sagte Busch. Als Landrat hatte er aber noch ein paar Bitten an das Staatliche Bauamt im Gepäck. "Ein stationärer Blitzer an der Ortsdurchfahrt Tambach ist dringend notwendig", forderte der Landrat. Auch die ST 2205 steht nach wie vor auf seinem Wunschzettel. "Bitte macht alles möglich", sagte Landrat Busch in Richtung von Uwe Zeuschel.

Andreas Ziener vom Ingenieurbüro König und Kühnel ließ noch einmal den Bau Revue passieren. Er und seine Kollegen hatten die Unterführung in Fertigbauweise geplant. So konnte sie errichtet werden, ohne dass die Straße für länger Zeit gesperrt werden musste.

Nach den Reden war es dann soweit. Günther Engelhardt, der die Baumaßnahme für das Staatliche Bauamt betreut hatte, verteilte die Scheren. Mit Martin Finzel in der Mitte schnitten Landrat, Gemeinderäte, Vertreter des Staatlichen Bauamtes und die Grundstückseigentümer das Band durch - und eröffneten so den Straßenabschnitt und die Unterführung.

Autor
Katja Diedler

Katja Diedler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
15:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ahorn Baubehörden Geschichte Michael Busch Museen und Galerien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei der Hauptversammlung des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege wurden Mitglieder geehrt und die Teilnehmer im Wettbewerb "Trockenmauern" geehrt.

05.03.2018

Ein Plädoyer für Gemüseanbau

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege hat seinen Vorstand wiedergewählt. Auch seltene Gemüsesorten für den Garten waren Thema. » mehr

Keine leichte Aufgabe hatten die Besucher der Ausstellung. Sie waren aufgerufen, aus den rund 100 Fotografien das eine Bild herauszusuchen, von dem sie sich am stärksten angesprochen fühlten. Foto: Gagel

03.04.2018

Bildschönes zu Ostern

Die Ausstellung des Amateurfotoclubs Weidhausen lockte wieder zahlreiche Besucher an. Dazu gab es auch einen Einblick in die Historie der Gemeinde. » mehr

Dieser Kreisverkehr in Neuses endet noch im nichts. Später soll hier die 2205 beginnen. Archivbild: Braunschmidt

10.01.2018

2019 rollen die Bagger für die 2205

Für den Bau der Straße gibt es nun einen neuen Zeitplan. Heuer stehen intensive Planungen auf dem Programm. » mehr

Die Freiwillige Feuerwehr Schorkendorf-Eicha hat ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Darüber freuten sich bei der symbolischen Schlüsselübergabe Kreisbrandinspektor Wolfgang Beyer, der zudem für 40 Jahre aktive Dienstzeit ausgezeichnet wurde, Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Bürgermeister Martin Finzel, Kommandant Mathias Reblitz, Landrat Michael Busch und stellvertretender Kommandant Christian Reblitz (von links).	Foto: Lothar Weidner

29.10.2017

Neues Fahrzeug für aktive Wehr

Bürgermeister Martin Finzel übergibt den symbolischen Schlüssel. Und auf Kreisbrandinspektor Beyer wartet eine besondere Ehrung. » mehr

Der Unterbau der Abfahrtsrampe in Richtung Coburg/Suhl ist schon fertig. Gerade werden die Bordsteine gesetzt. Fotos: Norbert Klüglein

15.11.2017

Ab 20. Dezember flutscht es

Die neuen Autobahn- Rampen sind in einem Monat fertig. Sie sollen das Verkehrschaos bei Ebersdorf eindämmen. Gebaut wird aber bis Mitte 2018. » mehr

Nancy Wolf bereitete beim Museumsfest in der Alten Schäferei in Ahorn Pellkartoffeln für die Dämpfkolonne vor, die mit Heringen oder Quark serviert wurden.

10.09.2017

Holzrücken wie zu Großvaters Zeiten

Beim Museumsfest in Ahorn steht der Wald im Mittelpunkt. Dabei werden nicht nur historische Techniken gezeigt, sondern auch neue Erntemethoden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hundsfrasser Openair in Neustadt bei Coburg Neustadt bei Coburg

Hundsfrasser Openair in Neustadt bei Coburg | 23.06.2018 Neustadt bei Coburg
» 42 Bilder ansehen

Public Viewing und Autokorso in Coburg Coburg

Public Viewing und Autokorso in Coburg | 23.06.2018 Coburg
» 34 Bilder ansehen

Coburger Hütte in den Tiroler Alpen Tiroler Alpen

Coburger Hütte in den Tiroler Alpen | 21.06.2018 Tiroler Alpen
» 7 Bilder ansehen

Autor
Katja Diedler

Katja Diedler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
15:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".