Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Sonnefeld erlebt Finanzdesaster

Die Vereidigung der neuen Gemeinderäte war ein Lichtblick. Ansonsten gab es in der jüngsten Sitzung nicht viel zu lachen.



Bürgermeister Keilich (links) vereidigte die neuen Gemeinderäte Guido Löffler (Mitte) und Bernd Gäbelein (rechts). Foto: Weidner
Bürgermeister Keilich (links) vereidigte die neuen Gemeinderäte Guido Löffler (Mitte) und Bernd Gäbelein (rechts). Foto: Weidner  

Sonnefeld - Auf die Gemeinde Sonnefeld kommt eine erhebliche Mehrbelastung zu: Ab 2021 ist die umsatzsteuerliche Behandlung der öffentlichen Hand neu geregelt.

Deshalb referierte fast eine Stunde lang Steuerberater Andreas Leffer vor dem Gremium und führte durch den Dschungel der Vorschriften. Die Gemeinde Sonnefeld muss sich deshalb personell, organisatorisch und fachlich neu aufstellen. Ein externer Dienstleister wurde eingeschaltet, um die Einführung des Umsatzsteuerrechtes fachlich und qualifiziert zu begleiten. Dies sei dringend erforderlich, so Leffer, da ansonsten wegen Steuerhinterziehung Kämmerer und Bürgermeister mit einem Bein im Gefängnis stehen könnten

Ein düsteres Bild von der finanziellen Lage 2019 der Gemeinde zeichnete Kämmerer Heiko Lech in seinem Halbjahresbericht. "Wir sind von Hundert auf Null gekommen", stellte Lech fest und ergänzte: "Es sieht zum Halbjahr 2019 schlecht aus." Die Folge ist, dass Kassenkredite durch Kontoüberziehungen beansprucht werden müssen. Der Gemeinderat hatte die Ausführungen lediglich zur Kenntnis zu nehmen. Hauptursache des finanziellen Desasters ist der 75-prozentige Einbruch der Gewerbesteuer im Vergleich zum Vorjahr. Das sind 2,3 Millionen Euro weniger. Positiver sieht es aus bei den Einnahmen aus der Einkommensteuerbeteiligung und der Umsatzsteuerbeteiligung sowie den Schlüsselzuweisungen. Ein Mehr von 680 000 Euro wird erwartet. "Die Gestaltungsspielräume sind bedeutend eingeschränkt", so der Kämmerer, der darauf verwies, dass die Finanzierung des Verwaltungshaushaltes durch Mittel aus dem Vermögenshaushalt erfolgen müsse und zwar in Höhe von rund 794 000 Euro. Dies wird auch durch Rücklagenentnahmen geschehen. Größere Baumaßnahmen außer dem Ausbau der Thüringer Straße und Grabenverrohrung in Bieberbach können nicht vorgenommen werden. Allerdings sind Kreditaufnahmen nicht vorgesehen.

Polizeihauptkommissar Matthias Schuhbäck erläuterte die Kriminalstatistik 2018. Im Bereich Sonnefeld waren 78 Straftaten zu verzeichnen, 37 davon resultierend aus Diebstählen. Die Verkehrsunfälle lagen bei 150, eine Mehrung von 13 im Vergleich zum Vorjahr. Das Fazit Schuhbäcks war dennoch: "Wir leben in einem sicheren und ruhigen Bereich."

Vereidigt durch den Bürgermeister Michael Keilich wurden die beiden neuen SPD-Gemeinderäte Guido Löffler und Bernd Gäbelein, die die Nachfolge von Bernd Lauterbach und Helmut Wunder antreten, da diese ihr Mandat niedergelegt haben.

Ein Gebietsaustausch in einer Gesamtgröße von rund 10 000 Quadratmetern wurde zwischen den Gemeinden Weidhausen und Sonnefeld abgesegnet. Für sämtliche kommunale Friedhöfe der Gemeinde wurde eine neue Satzung erlassen. Der Kirchenstiftung wurde zugesichert, dass die neue Zufahrt zum Friedhofsparkplatz nach ihrer Fertigstellung als Ortsstraße gewidmet wird.

Autor

Lothar Weidner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 07. 2019
17:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Diebstahl Finanzdesaster Kreditaufnahmen Kriminalstatistik Kämmerer Körperschaften des öffentlichen Rechts Polizeihauptkommissare Stadträte und Gemeinderäte Verkehrsunfälle
Sonnefeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Michael Keilich verabschiedete Gemeinderat Bernd Lauterbach (rechts). Helmut Wunder, der ebenfalls aus dem Gremium ausschied, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Sitzung teilnehmen. Foto: www

06.06.2019

Zwei Altgediente gehen

Die Sonnefelder Gemeinderäte Lauterbach und Wunder wurden aus dem Gremium verabschiedet. Mögliche Nachfolger sind bereits genannt. » mehr

Markus Hummel von der Polizeiinspektion Neustadt bei der Spurensicherung. Foto: Tischer

08.05.2019

Erfreulich hohe Aufklärungsrate

Die Zahl der Delikte ist im vergangenen Jahr im Einsatzgebiet der Polizeiinspektion Neustadt deutlich angestiegen. Doch ein genauer Blick relativiert vieles. » mehr

Sonnefeld muss kürzer treten

09.05.2019

Sonnefeld muss kürzer treten

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer brechen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Drittel ein. Das heißt Sparen. Im Juli will man trotzdem große Sanierungen beschließen. » mehr

Ein erstes "Angrillen" startete Bürgermeister Bernd Reisenweber (rechts) mit (von links) 2. Bürgermeister Joachim Hassel, Melanie Bischoff (Verwaltung) und Jugendbeauftragten Alexander Knorr. Foto: Kemnitzer

vor 23 Stunden

Gemeinsam anfeuern

Statt alleine im Garten zu grillen, lädt Ebersdorf ein, einmal alles zusammenzupacken: Auf der Wiese an der Frohnlacher Kultur- und Sporthalle steigt am 31. August ein großes Barbecue-Picknick. » mehr

Ein Krankenwagen mit Blaulicht

Aktualisiert am 12.07.2019

Fahrer übersieht Auto am Straßenrand: 31-Jährige schwer verletzt

Aus bislang ungeklärter Ursache hält eine junge Frau mit ihrem Auto auf der Staatstraße zwischen Wiesenfeld und Neida an. Ihr Wagen bleibt am Fahrbahnrand stehen. Dies übersieht ein Fahrer hinter ihr. » mehr

31.07.2019

Seßlach hofft auf einen Bürgerbus

Um die Verbesserung der Mobilität umsetzen zu können, benötigt man unter anderem Fahrer. Auch ein Förderantrag ist erforderlich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor

Lothar Weidner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 07. 2019
17:06 Uhr



^