Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Sparkassenstiftung verteilt fast 21 000 Euro

Das Geldinstitut unterstützt fünf soziale, Umwelt- und Vereinsprojekte in Coburg und Lichtenfels. Damit soll der Standort gestärkt werden.



Die Vorstände der Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels bei der Übergabe von Fördergeldern an die Organisatoren von Vereinen und sozialen Einrichtungen (von links): Michael Gehring, der Lichtenfelser Bürgermeister Andreas Hügerich, Martin Faber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, Lutz Wachsmuth, Carmen Müller, Bernhard Schäfer und Sparkassen-Vorstand Roland Vogel.	Foto: Jana Lindner-Okrusch
Die Vorstände der Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels bei der Übergabe von Fördergeldern an die Organisatoren von Vereinen und sozialen Einrichtungen (von links): Michael Gehring, der Lichtenfelser Bürgermeister Andreas Hügerich, Martin Faber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, Lutz Wachsmuth, Carmen Müller, Bernhard Schäfer und Sparkassen-Vorstand Roland Vogel. Foto: Jana Lindner-Okrusch  

Coburg/Lichtenfels - Als einziges Geldinstitut im Raum Coburg und Lichtenfels verfügt die Sparkasse über eine eigene lokale Stiftung. Damit hat sie sich die Förderung des heimischen Standorts dauerhaft auf ihre Fahnen geschrieben. "Diese Tatsache passt voll und ganz zu unserem Leitsatz ,Sparkasse. Gut für die Region’", betonte der Vorstand der Stiftung, Dr. Martin Faber, anlässlich der diesjährigen Spendenübergabe.

Insgesamt 20 750 Euro überreichten die Vorstände der Stiftung, Martin Faber und Roland Vogel, im Stadtschloss Lichtenfels. Mit dieser Finanzspritze werden fünf Vorhaben aus den Bereichen Kultur, Sport, Altenpflege, Jugendpflege und -fürsorge sowie Natur- und Umweltschutz unterstützt.

Als Gastgeber dankte der Lichtenfelser Bürgermeister Andreas Hügerich für die Förderung des Korbmarkts im vergangenen Jahr. Mit über 100 000 Besuchern sowie Flechtern aus zwölf europäischen Ländern ist es das größte Festival dieser Art in Europa. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums wurde den Besuchern mit den weltweit bekannten Dundu-Großpuppen ein besonderes Highlight geboten. "Ohne die Förderung durch die Stiftung der Sparkasse wären diese magischen Momente nicht möglich gewesen", so Andreas Hügerich.

Grund zur Freude hat auch die Privilegierte Schützengesellschaft Neustadt, die eine Unterstützung zur Modernisierung der Schießanlage in Empfang nahm. Mit der hochmodernen elektronischen Anlage können künftig Wettkämpfe auf Oberfranken- oder Bayernebene ausgetragen werden. Dabei sollen jungen Schützen ideale Trainingsmöglichkeiten geboten und die Jugendarbeit forciert werden.

Darüber hinaus wurde der Verein zur Förderung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg mit Mitteln zur Errichtung des Ökologischen Lehr- und Schaugartens in Fornbach bedacht. Neben einer Blühwiese, Streuobstwiese und einem Insektenhotel werden dort 50 Nisthilfen und vieles mehr umgesetzt. Stolz berichtete Vorsitzender, Bernhard Schäfer, dass mit dem Vorhaben alte Obstsorten angesiedelt werden und seltene Vogelarten wieder als heimisch bezeichnet werden können. Das behindertengerechte Wegenetz bietet zudem Besuchern auf zehn Schautafeln viele Informationen zur heimischen Vogel- und Pflanzenwelt. Ein weiteres Highlight entlang des Weges sind die sechs Kräuterinseln mit schmackhaften und heilsamen Kräutern der Region.

"Gerade in der Corona-Zeit ist es Gold wert, dass wir Angehörige zusammenbringen können", betonte Carmen Müller vom Förderverein GERO-Live bei der Vorstellung ihres Projekts. Seit kurzer Zeit kommt im AWO-Seniorenzentrum ein besonderer Beamer zur visuellen Stimulierung pflegebedürftiger bzw. bettlägeriger Menschen zum Einsatz. Dabei werden unter anderem Erlebnismodule aus der Natur, einem Waldspaziergang oder Farben und Formen an die Wand bzw. Decke projiziert. Auch individuelle Bilder bzw. Filme von Familienangehören, Freunden oder Bekannten können über das von der Stiftung geförderte Gerät ausgestrahlt werden.

Etwa 1,8 Millionen Kinder erleiden jedes Jahr einen Unfall. Unter dem Motto "Trost spenden" unterstützt die Sparkassenstiftung bei der Ausstattung mehrerer Einrichtungen in Coburg und Lichtenfels mit dem Trösterbären Benny. Dieser wird verletzten oder traumatisierten Kindern in den Arm gelegt, um über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen.

Seit der Gründung vor 24 Jahren konnte die Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels bereits 265 Projekte mit rund 1,26 Millionen Euro unterstützen. Mit der Spendenplattform www.heimat-traeume.de haben Vereine nun die Möglichkeit, sich mit ihrem Vorhaben zu bewerben. Anlässlich verschiedener Aktivitäten gibt die Sparkasse Spendencodes an ihre Kunden aus. Hinter diesen Codes befindet sich ein virtuelles Guthaben, das einen Teil der Spendenmittel der Sparkasse widerspiegelt. Dieses kann an eines oder mehrere Lieblingsprojekte vergeben werden. Damit werde die Bevölkerung aktiv in die Verteilung eingebunden, betonte Vorstandsvorsitzender Martin Faber. spc

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
10:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Hügerich Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Jugendsozialarbeit Kinder und Jugendliche Martin Faber Pflanzen und Pflanzenwelt Roland Vogel Seniorenpflege
Coburg Lichtenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Corona-Krise fordert die Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Das betonen Vorstandsvorsitzender Martin Faber (rechts) und Vorstand Roland Vogel. Foto: Jana Lindner-Okrusch

27.05.2020

Corona-Krise fordert Sparkasse

Die Pandemie macht nicht vor dem Coburg-Lichtenfelser Geldinstitut Halt. Es unterstützt Firmen und Gewerbetreibende. » mehr

Susanne Lange bestückt die Tauschbörse mit neuem Saatgut und Pflänzchen.

18.05.2020

Pflanzentauschbörse der etwas anderen Art

In Zeiten von Corona wandern viele Angebote ins Netz. Nun hat sich die Jugendpflege eine Aktion einfallen lassen, die Jung und Alt nach draußen lockt. » mehr

Einen ökologischen Lehr- und Schaugarten will der Neustadter DPSG-Förderverein neben seinem Pfadfinderhaus in Fornbach anlegen - als Zuhause für schützenswerte Pflanzen und Tiere. Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand (dpa Archiv)

25.03.2020

Der Natur ganz nah

Der DPSG-Förderverein will sein Pfadfinderhaus in Fornbach aufwerten: durch einen ökologischen Lehr- und Schaugarten. Dabei sollen die Altkleider-Sammlungen helfen. » mehr

Spiel und Spaß in den Ferien

10.07.2020

Spiel und Spaß in den Ferien

Im Sommer sind viele Eltern auf die Betreuungsangebote für ihre Kinder angewiesen. Trotz Corona findet einiges statt. Und es gibt noch freie Plätze. » mehr

Kinderarmut gibt es auch in Coburg. Darauf machte dritter Bürgermeister und Sozialreferent Thomas Nowak die Mitglieder des Jugendhilfesenats aufmerksam.	Symbolbild: Christian Hager

03.07.2020

Kinderarmut auch in Coburg

Sozialbürgermeister Thomas Nowak weist die Mitglieder des Jugendhilfesenats auf ein Problem hin. Es verbirgt sich meist im Dunkeln. » mehr

Hält Augen und Ohren offen: Klaus Fritz kennt als Naturschutzwächter seine Pappenheimer, sowohl die tierischen als auch die menschlichen.

04.06.2020

Der Wächter im Vogelparadies

Für sein Ehrenamt ist Klaus Fritz praktisch jeden Tag draußen. Er beobachtet Fauna und Flora im Naturschutzgebiet - aber auch die Menschen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2020
10:34 Uhr



^