Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Start mit einer Kampfabstimmung

Die stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weitramsdorf werden mit knapper Mehrheit gewählt. Henning Kupfer (CSU) und Dominic Juck (SPD) setzen sich durch.



Weitramsdorfs neue Bürgermeisterriege steht: Nun repräsentieren Henning Kupfer (CSU) als 2. Bürgermeister, Andreas Carl (DGN) als Rathauschef und Dominic Juck (SPD) als 3. Bürgermeister die Gemeinde (von links).	Foto: Knauth
Weitramsdorfs neue Bürgermeisterriege steht: Nun repräsentieren Henning Kupfer (CSU) als 2. Bürgermeister, Andreas Carl (DGN) als Rathauschef und Dominic Juck (SPD) als 3. Bürgermeister die Gemeinde (von links). Foto: Knauth  

Weitramsdorf - Seit Montagabend ist er offiziell vereidigt: Andreas Carl, der neue 1. Bürgermeister der Gemeinde Weitramsdorf. Dem neuen Verwaltungschef von der Dorfgemeinschaft Neundorf (DGN) zur Seite stehen künftig Henning Kupfer (CSU) als 2. und Dominic Juck (SPD) als 3. Bürgermeister. Beide setzten sich in Kampfabstimmungen mit jeweils nur einer Stimme Mehrheit gegen Michael Rädlein (CSU) und Max Kräußlich (FW) durch. Wegen der Corona-bedingt notwendigen Abstandsregelungen fand die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates in der Turnhalle der Rudolf-Reißenweber-Schule in Weidach statt.

Nicht nur eine komplett neue Bürgermeisterriege, sondern auch zwölf frische Mitglieder weist das neue Gremium auf. "Beim Blick in die Runde bin ich mir sicher, dass wir einen sehr guten Gemeinderat hier sitzen haben, mit einer gesunden Mischung aus Jung und Alt, aus Unbekümmertheit und Erfahrung", sagte Carl zu Beginn. Mit seinen Vorschusslorbeeren an das neu formierte Gremium verband der Bürgermeister die Erwartung auf ein "vertrauensvolles und konstruktives Arbeiten zum Wohle unserer Gemeinde".

Prominenter Rückkehrer ist der frühere Bürgermeister und Gemeinderat Christian Gunsenheimer, der jetzt zusammen mit der ebenfalls zurückgekehrten Anita Dorn und dem bisherigen 2. Bürgermeister Werner Hanke die ÜPWG vertritt. Ebenfalls je drei Vertreter schicken die Allianz aus Freien Wählern und Bürgerverein (FW-BV) sowie die Freien Wähler ins Rennen.

Wurden für FW-BV mit Klaus Dorscht, Ulrich Kräußlich und Thomas Zapf drei bisherige Räte wiedergewählt, finden sich mit Melanie Eberlein, Uwe Knorr und dem in der Stichwahl unterlegenen Bürgermeisterkandidaten Max Kräußlich auf den FW-Plätzen drei neue Gesichter. Christian Brettschneider, Henning Kupfer, der bisherige 3. Bürgermeister Michael Rädlein und Ex-Bürgermeisterbewerber Harri Schleifenheimer bilden die CSU-Fraktion. Auf zwei Vertreter geschrumpft ist die SPD-Fraktion: Neben Dominik Juck hatte nur der erfahrene Martin Gahn nach einer Pause den Wiedereinzug in das Gremium geschafft.

Als ältestem Mitglied war es Martin Gahn vorbehalten, den neuen Bürgermeister Andreas Carl zu vereidigen. Dieser kann auf den Rückhalt seiner auf fünf Vertretern angewachsenen DGN-Fraktion (Pia Dohles, Daniel Dressel, Thorsten Helmprobst, Ingo Treubert und der wiedergewählte Gunther Beetz) hoffen. Dass dem neuen Gemeinderat nun drei Frauen angehören, freute Bürgermeister Carl ausdrücklich.

Einig war sich das Gremium, dass es auch in der neuen Periode zwei ehrenamtliche Bürgermeister-Stellvertreter geben soll. Bei deren Wahl setzten sich denkbar knapp Carls Favoriten mit Hilfe der Stimmen von DGN, SPD und drei CSU-Räten (außer Rädlein) durch: Das Duell der CSU-Fraktionskollegen Kupfer und Rädlein gewann der von Beetz vorgeschlagene Jüngere mit elf zu zehn Stimmen gegen den bisherigen 3. Bürgermeister, dem Ulrich Kräußlich "eine hervorragende Arbeit" bescheinigte.

Ebenso eng geriet das Duell der unterlegenen Bürgermeisterkandidaten Dominic Juck und Max Kräußlich um den weiteren Bürgermeisterposten: Der von Kupfer ins Rennen geschickte SPD-Mann siegte mit elf zu zehn gegen den von Rädlein favorisierten Kräußlich junior. Zu weiteren Stellvertretern wurden die drei dienstältesten Gemeinderäte Martin Gahn (24 Jahre), Werner Hanke (18 Jahre) und Ulrich Kräußlich (18 Jahre) ohne Gegenstimme bestellt.

Einhellig billigten die Räte die Erhöhung der Entschädigung der ehrenamtlichen Gemeinderäte von 15 auf 25 Euro pro Sitzung vor. "Ich weiß, das ist kein günstiger Zeitpunkt, aber das Sitzungsgeld beträgt seit 18 Jahren 15 Euro, und andere Kommunen haben längst einen höheren Satz", bat Carl um Verständnis.

Abschließend bezeichnete Geschäftsleiter Heiko Geuß die über sechs Monate dauernde Abwesenheit des erkrankten früheren Bürgermeisters Wolfgang Bauersachs als Herausforderung für die Weitramsdorfer Gemeindeverwaltung. Diese habe auch dank des Einsatzes der Stellvertreter Werner Hanke und Michael Rädlein gut überbrückt werden können.

Autor

Bettina Knauth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Dorfgemeinschaft Neundorf Ehrenamtliches Engagement Freie Wähler Freude Happy smiley Kommunalverwaltungen SPD SPD-Fraktion Stadträte und Gemeinderäte
Weitramsdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Statt Handschlag: Wahlsieger Andreas Carl (rechts) nimmt die Glückwünsche von Gegenkandidat Max Kräußlich entgegen.	Foto: Frank Wunderatsch

29.03.2020

Andreas Carl siegt in Weitramsdorf

Der Kandidat der Dorfgemeinschaft Neundorf erreicht 58,62 Prozent der Stimmen. Er erfährt direkt im Rathaus, dass er neuer Ortschef ist. » mehr

Der designierte und der amtierende Oberbürgermeister der Stadt Coburg im OB-Büro im Rathaus: Dominik Sauerteig und Norbert Tessmer. Foto: Bianca Haischberger

07.04.2020

"Aktionismus ist fehl am Platz"

Dominik Sauerteig ist neuer Oberbürgermeister der Stadt Coburg. Im NP-Interview spricht er darüber, wie er sich auf das Amt vorbereitet, und über die Aufgaben, die auf ihn zukommen. » mehr

Nur noch ein Haufen Bauschutt: der Rest ehemaliger Gebäude der Weitramsdorfer Möbelfabrik Albrecht; rechts das frühere Bürogebäude, das auch die Kantine - den "Albrecht-Saal" - beherbergte. Er stand Vereinen und der Dorfgemeinschaft für Veranstaltungen offen.	Foto: Braunschmidt

13.04.2020

Albrecht in Weitramsdorf geschreddert

Ein Teil der Möbelfabrik wird abgerissen. Wie das frei werdende Gelände künftig genutzt werden soll, ist noch unklar. » mehr

Die Bürgermeisterkandidaten von Weitramsdorf Weidach

Aktualisiert am 07.02.2020

Live-Ticker zur Diskussion der Kandidaten

Am 15. März wählen die Bürger der Gemeinde Weitramsdorf ihren neuen Bürgermeister. Der Neuen Presse standen die vier Kandidaten am Donnerstagabend Rede und Antwort. » mehr

Hund ohne Leine

18.02.2020

Kommen Tütenzwang und Leinenpflicht?

Die SPD im Stadtrat will rücksichtslose Hundehalter künftig verstärkt zur Kasse bitten. Doch so einfach ist das nicht. » mehr

Die Amtsketten mussten sich die Bürgermeister selbst umhängen: (von links) Hans-Herbert Hartan, Heidrun Piwernetz, Dominik Sauerteig, Hans-Heinrich Eidt, Thomas Nowak. Foto: Steffen Ittig

04.05.2020

Erste Sitzung des neuen Stadtrats mit Mundschutz und Abstand

Der neue Stadtrat hat seine erste Sitzung hinter sich - mit Mundschutz und Abstand. Bei der Wahl zum 2. Bürgermeister gibt es zwei Kandidaten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor

Bettina Knauth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
16:56 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.