Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Coburg

Stiller Protest

Sie reden nicht und stehen im Quadrat. Die Aktiven einer Tierrechtsbewegung werben für ein veganes Leben. Auch in der Coburger Spitalgasse ziehen sie am Wochenende die Blicke auf sich.



Schwarz gekleidet und mit Masken: Die Mitglieder der Tierrechtsbewegung "Anoymous for the voiceless" in der Spitalgasse.	Foto: Frank Wunderatsch
Schwarz gekleidet und mit Masken: Die Mitglieder der Tierrechtsbewegung "Anoymous for the voiceless" in der Spitalgasse. Foto: Frank Wunderatsch  

Sie waren der Hingucker beim verkaufsoffenen Sonntag vergangenes Wochenende in Coburg. Mitten in der Spitalgasse hatten sie sich positioniert - in der Hand einen Flachbildfernseher auf dem Szenen aus der konventionellen Tierhaltung gezeigt wurden. Die Tierrechtsbewegung "Anonymous for the Voiceless" führt seit 2016 weltweite Aktionen , die sogenannten "Cubes" durch, um auf Massentierhaltung aufmerksam zu machen und für ein veganes Leben, also den Verzicht auf sämtliche tierische Produkte zu werben. Dabei stellen sich die schwarz gekleideten und maskierten Teilnehmer in einem Quadrat ("Cube of Truth") auf. Seit kurzem ist auch eine Gruppe in Coburg aktiv. Der Cube am vergangenen Sonntag war bereits der vierte seiner Art in der Vestestadt, verrät Juliane Schülke, eine der Organisatorinnen der Aktionen.

Sie ist durch die Facebook-Gruppe "Coburg vegan" auf "Anonymous for the voiceless" aufmerksam geworden. "In der Gruppe wurde auf die Aktionen in der Innenstadt hingewiesen", erinnert sie sich. Ein Mal im Monat machen die Tierschützer in der Spitalgasse auf ihr Anliegen aufmerksam. "Man führt mitunter sehr gute Gespräche", betont Juliane Schülke.

Die Gruppe geht dabei nach strengen Regeln vor. "Die Teilnehmer im Cube dürfen nicht reden. Auch nicht, wenn Sie angesprochen werden", erklärt sie. Dafür befinden sich am Rande der Aktion Gruppenmitglieder, die mit Passanten, die Interesse zeigen, das Gespräch suchen. Zwei bis drei Stunden dauern solche Aktionen, die friedlich und ruhig über die Bühne gehen. "Die Reaktionen der Menschen sind unterschiedlich, aber meistens positiv", betont Juliane Schülke. Grundsätzlich gehe es vorrangig darum, auf das Thema Tierschutz aufmerksam zu machen und auch von der veganen Lebensweise zu überzeugen

Während solche Cubes zum Beispiel in Nürnberg schon viele Menschen anziehen, steckt Coburg noch in den Kinderschuhen. "Wir stehen noch am Anfang", gibt Schülke zu. Die lokale Gruppe, die übers Internet und den Nachrichtendienst Whatsapp vernetzt ist, hat bisher zwischen 25 und 30 Mitgliedern.

Der nächste Cube findet am 2. November um die Mittagszeit wieder in der Spitalgasse statt. "Jeder ist eingeladen, sich bei uns zu informieren oder spontan mitzumachen", erklärt sie. Allerdings sei dafür schwarze Kleidung notwendig .

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tiere und Tierwelt Tierhaltung Tierschutz Tierschützer Verkaufsoffene Tage Verkaufsoffener Sonntag
Neuses an den Eichen Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fünf Klaviere stehen in Coburg vier Wochen lang für jedermann zum Musizieren bereit - zum Beispiel am Marktplatz, wo Organist Walter Dorn in die Tasten griff, beobachtet von Vorsitzendem Jens Uwe Peter vom Sängerkreis und Künstlerin Gisela Pröls-Beck.

09.09.2019

"Spielzeit" bringt die Stadt zum Klingen

Fünf Klaviere warten in den nächsten vier Wochen im Stadtgebiet auf Musizier-Willige. Damit verfolgt der Sängerkreis einen bestimmten Plan. » mehr

Das Euter der Kuh im Vordergund ist fast zum Platzen voll, was für das Tier äußerst schmerzhaft ist. Foto: Peta

06.06.2019

Peta deckt Missstand im Kuhstall auf

Ein Bauer in einem Ort bei Waldershof hat Rinder unter üblen Umständen gehalten. Landwirte- Obmann Harald Fischer sieht die Anbindehaltung differenziert. » mehr

Royaler, verkaufsoffener Sonntag in Coburg

24.10.2019

Sonntags bleiben die Läden geschlossen

Es bleibt dabei: der verkaufsoffene Sonntag am 3. November wird nicht stattfinden. Das beschloss am Donnerstag der Coburger Stadtrat. » mehr

Zeltmusik-Festival und Verkaufsoffener Sonntag in Coburg

07.10.2019

Verkaufsoffen in Coburg: Nimmer wieder sonntags?

Kalter Wind und sogar der ein oder andere Regentropfen: Anders als im Vorjahr hatte der verkaufsoffene Sonntag „Schätze und Plätze“ mit dem Wetter zu kämpfen. » mehr

Da hingen sie noch. Foto: hro

05.07.2019

Kronen sind aus Sicherheitsgründen weg

Sie sollten eigentlich bis Jahresende auf das Jubiläum von Prinz Albert und Königin Victoria aufmerksam machen: die goldenen Krönchen, die das Citymanagement um Andrea Kerby überall in der Stadt hat aufhängen lassen. » mehr

Royaler, verkaufsoffener Sonntag in Coburg

30.09.2019

Coburg sagt verkaufsoffenen November-Sonntag ab

Der beliebte verkaufsoffene Sonntag im November findet heuer nicht statt. Und auch die anderen Aktionstage stehen auf wackeligen Beinen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

BBC Coburg - Orange Academy 93:70 Coburg

BBC Coburg - Orange Academy 93:70 | 19.01.2020 Coburg
» 69 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
16:32 Uhr



^