Topthemen: NP-ChristkindNP KneipennachtHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Straßensanierung wird teurer

Auf die Gemeinde Itzgrund kommen Mehrkosten zu. Auch bei der Renovierung der Itzgrund-Halle gibt es Überraschungen.



Die Sanierung der Ortsverbindungsstraße zwischen Lohhof und Merkendorf kommt wesentlich teurer als geplant.	Foto: Frank Wunderatsch
Die Sanierung der Ortsverbindungsstraße zwischen Lohhof und Merkendorf kommt wesentlich teurer als geplant. Foto: Frank Wunderatsch  

Kaltenbrunn - Das war wohl eine böse Überraschung für den Gemeinderat Itzgrund: Die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Lohhof und Merkendorf wird erheblich teurer als vermutet. Das wurde bei der letzten Gemeinderatssitzung deutlich.

Wie Ingenieur Helmut Kittner vom Planungsbüro Kittner und Weber mitteilte, sei der Unterbau der Straße nicht stabil genug. Deckschicht und Tragschicht hätten sich beim Abfräsen der Oberfläche miteinander vermischt. Der Frostschutz müsse erneuert werden. "Alles in allem rechne ich mit Mehrkosten in Höhe von rund 115 000 Euro", sagte Kittner. Dann würde die Sanierung dieser Gemeindeverbindungsstraße wohl um die 340 000 Euro kosten. "Die Straße war sehr verwittert", stellte Kittner fest.

Der Gutachter, der sich mit dem Projekt befasst hatte, zog den Zorn einiger Gemeinderäte auf sich. Nach Meinung der Mehrheit könne er aber nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Die Richtigkeit eines solchen Gutachtens stehe immer unter Vorbehalt, insofern sei eine Haftung oder Regressforderung nahezu ausgeschlossen.

Und Kaltenbrunn hat Glück im Unglück: Das Angebot, das bei der Vergabe des Projektes im Gemeinderat den Zuschlag erhalten hatte, lag deutlich unter der Kostenschätzung. Mit der Differenz könnten die Mehrkosten gedeckt sein. Auch die 75 Prozent Förderung aus Mitteln der Dorferneuerung beziehen sich auf die höhere Schätzung.

Bei der Erneuerung der Itzgrundhalle gibt es auch Änderungen, die Ingenieur Michael Schneider, auch vom Planungsbüro Kittner und Weber, vorstellte. "Die Dachkonstruktion mit den vier Sheddächern kann in der ursprünglichen Form nicht mehr hergestellt werden." Schneider plädierte für ein Pultdach. Außerdem: "Heizung und Lüftung funktionieren nicht." Das Obergeschoss müsse eigentlich komplett neu aufgebaut werden. Eine Stahltreppe als zweiter Fluchtweg muss her. Um die ganze Technik und bauliche Kniffe unterzubringen, schwebt ihm eine Vorhangfassade vor.

Auf dem Friedhof in Gleußen soll ein Urnengräberfeld entstehen. Dazu muss freilich die Friedhofssatzung der Gemeinde geändert werden. Die Gebühren müssten auch an die neue Bestattungskultur angepasst werden. So gab Bürgermeister Werner Thomas bekannt, dass auch für die Urnengräber Verlängerungsoptionen gewünscht werden.

In Büdenhof soll ein Öko-Campingplatz errichtet werden. Das Gelände ist etwa einen Hektar groß und böte 14 bis 16 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen. Hinzu käme noch Platz für Zelte und vier sogenannte Tiny-Häuser. Grundsätzlich zeigte sich der Gemeinderat aufgeschlossen für diese Idee. 3. Bürgermeister Horst Porzelt (SPD) warnte aber vor Beeinträchtigungen für die Landwirtschaft. SPD-Gemeinderat Hans-Ulrich Rödel verschwieg bei aller Begeisterung nicht seine Skepsis in Bezug auf die sanitäre Situation.

Autor

Martin Koch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2018
20:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bestattungskultur Ingenieure Mehrkosten Michael Schneider Preiserhöhungen SPD Sanierung und Renovierung Stadträte und Gemeinderäte
Kaltenbrunn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch einer rund vier Hektar großen Freifläche bei Herreth soll demnächst Strom erzeugt werden. Symbolbild: Martin Schutt (dpa)

11.10.2018

Solarpark nimmt nächste Hürde

Die Anlage bei Herreth soll in freier Natur entstehen. Nun änderte die Gemeinde dafür schon einmal den Flächennutzungsplan. » mehr

M. Rinderspacher

20.08.2018

Markus Rinderspacher besucht Kaltenbrunn

Kaltenbrunn/Seßlach - Am morgigen Mittwoch, 22. August, besucht Markus Rinderspacher das Coburger Land. » mehr

Die Gemeinderäte Hans-Ulrich Rödel (links) und Wilhelm Heubner inspizieren einen der drei Löschteiche. Foto: Koch

14.06.2018

Tümpel sorgen für Naserümpfen

Was passiert mit den drei Löschteichen bei Gleußen? Der Gemeinderat Itzgrund nimmt sie erst einmal genauer unter die Lupe. » mehr

Ja zu neuer Geflügelfarm in Lohhof

12.01.2017

Ja zu neuer Geflügelfarm in Lohhof

Der Gemeinderat Itzgrund stimmt dem Vorhaben zu. Nun ist das Landratsamt am Zug. Der Itzgrundmarkt soll Mitte 2017 öffnen. » mehr

Mit dem Spaziergang für die Freilandhennen ist es wegen der Geflügelgrippe auch in Thüringen erst einmal vorbei. Sie bleiben im Stall. Fotos: Schunk

05.10.2017

Geflügelfarm will im Itzgrund expandieren

Auf 4,8 Hektar nahe Lohhof sollen künftig 87 000 Hühner gackern. Der Gemeinderat stellt schon mal die Weichen dafür. Auch beim Thema Wasserspielplatz kommt man voran. » mehr

Nach zehn Jahren erfolgt ein Wechsel an der Spitze der VHS-Außenstelle Itzgrund. Im Bild (von links): Bürgermeister Werner Thomas, Martina Geerds, Barbara Heubner und VHS-Geschäftsführer Rainer Maier. Foto: Martin Koch

11.10.2018

Zwei starke Frauen mit einem starken Programm

Kaltenbrunn - "Eine kleine Gemeinde, aber ein starkes Programm". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - TUSEM Essen 29:30 (17:16) Coburg

HSC 2000 Coburg - TUSEM Essen 29:30 (17:16) | 20.10.2018 Coburg
» 14 Bilder ansehen

"Woidboyz on the road" in Coburg

"Woidboyz on the road" in Coburg | 18.10.2018
» 9 Bilder ansehen

Wahlparty Coburger AfD

Wahlparty Coburger AfD | 14.10.2018 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Martin Koch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2018
20:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".