Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Streiter für eine soziale Stadt

Thomas Nowak erhält den Goldenen Ehrenring, den Coburg vergibt. Damit wird sein Einsatz für Bürgerinnen und Bürger gewürdigt.



3. Bürgermeister Thomas Nowak (Mitte) ist mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Coburg ausgezeichnet worden. Die hohe Ehrung nahm Oberbürgermeister Norbert Tessmer vor. Dazu gratulierte auch 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber. Foto: Braunschmidt
3. Bürgermeister Thomas Nowak (Mitte) ist mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Coburg ausgezeichnet worden. Die hohe Ehrung nahm Oberbürgermeister Norbert Tessmer vor. Dazu gratulierte auch 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber. Foto: Braunschmidt  

Coburg - Seit dem 25. März 1999 ist Thomas Nowak Mitglied des Coburger Stadtrats. Von 2003 bis 2014 leitete er die SPD-Stadtratsfraktion als Vorsitzender, und seit Mai 2014 wirkt er als hauptberuflicher 3. Bürgermeister und Sozialreferent. Am Donnerstag ist Nowak mit dem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet worden, den seine Heimatstadt an verdiente Bürgerinnen und Bürger vergibt. "Suchet der Stadt Bestes" sei das Leitmotiv, unter das Thomas Nowak seine Arbeit stelle, sagte Oberbürgermeister Norbert Tessmer in einer Feierstunde im Rathaussaal.

Goldener Ehrenring

Persönlichkeiten, die sich "durch treues und fruchtbares Wirken um die Stadt oder durch hervorragende Leistungen um das Ansehen oder das allgemeine Wohl der Stadt besondere Verdienste erworben haben", kann der Goldene Ehrenring verliehen werden, heißt es in der Ehrenordnung.

Der goldene Ehrenring besteht aus 18-karätigem Gold und ist nach Art eines Siegelringes gestaltet, in dessen Stein das Wappen der Stadt eingeschnitten ist. Die goldene, etwas höhere Umrandung, die den Stein einfasst, trägt in hervorstehenden Buchstaben die Inschrift: "Ehrenring der Stadt Coburg".

In die Innenseite des Ringes ist der Name des Empfängers und der Jahrestag der Verleihung eingraviert.

Die Verleihung des Ehrenringes wird durch Beschluss des Stadtrates ausgesprochen und mit einer Urkunde überreicht. Die Geehrten haben das Recht, sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen.

Zuletzt waren Michael Stoschek und Dr. Hans-Heinrich Eidt mit dem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet worden.

Auch wenn der SPD-Politiker bis zu seiner Wahl zum 3. Bürgermeister im Jahr 2014 seinen Schwerpunkt in der Wirtschafts- und Finanzpolitik setzte, sei er doch von Anbeginn seiner Tätigkeit ein Streiter für eine soziale Stadt, würdigte Oberbürgermeister Norbert Tessmer. "Als Sozialreferent liegt ihm die Sozialpolitik besonders am Herzen." Dabei sehe er als Grundlage für seine Tätigkeit die Bedarfsplanung, wie beispielsweise die Jugendhilfeplanung, das seniorenpolitische Gesamtkonzept sowie die Integrationsplanung für Menschen mit Migrationshintergrund. Seine Position als Leiter des Sozialreferats habe er "durch sein langjähriges und vielseitiges Interesse an der Stadtratsarbeit und seine guten Kontakte zu den maßgeblichen Institutionen ab der Amtsübernahme im Mai 2014 nahtlos vollumfänglich ausüben können", so Tessmer weiter. So habe er "die gelebte Sozialpolitik der Stadt Coburg" kontinuierlich fortsetzen können.

Der Oberbürgermeister hob hervor, dass der neue Ehrenringträger "bei sämtlichen Stellen, wie beispielsweise den freien Trägern sozialer Projekte, in der Politik und in der Verwaltung als umgänglicher und zuverlässiger Partner äußerst beliebt und anerkannt ist". Und: "Besonders setzt er sich für Coburg als bunte und internationale Stadt ein."

Thomas Nowak ist zudem Leiter der Lenkungsgruppe des seit zehn Jahren laufenden Projekts "Soziale Stadt" in Wüstenahorn. Ein wichtiger Bestandteil ist das Bürgerhaus am Wolfgangsee, dessen Einweihung bevorsteht. "Für Thomas Nowak eine Herzensangelegenheit", wie der OB betonte. Damit soll ein Ort geschaffen werden, "der als lokaler Treffpunkt und Veranstaltungsort dient und gleichzeitig dem Stadtteil einen Mittelpunkt am historischen Dorfkern gibt", sagte Tessmer. Als Ort der Begegnung und Kommunikation solle das Bürgerhaus gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Zwecken dienen und den Stadtteil aufwerten.

Thomas Nowak habe sich "mit viel Beharrlichkeit immer für das Bürgerhaus eingesetzt", so der OB. Beim Architektenwettbewerb habe er als Sachpreisrichter mitgewirkt. "Neben seiner Bürgermeister- und Stadtratstätigkeit hat Thomas Nowak noch zahlreiche Vorstandspositionen aus den Bereichen Kirche, Wirtschaft und Soziales inne. So habe er sich "durch sein treues Wirken in den vergangenen 20 Jahren um die Stadt Coburg verdient gemacht. Dafür wird ihm der Goldene Ehrenring verliehen", würdigte Norbert Tessmer.

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
17:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bedarfsplanung Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen Jugendhilfeplanung Michael Stoschek Norbert Tessmer Ortsteil Politikerinnen und Politiker der SPD Sozialbereich Stadt Coburg Städte Thomas Nowak Wüstenahorn
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit einem Porträt schickte das Mitarbeiterteam den Chef in den wohlverdienten Ruhestand. Im Bild (von links): Ingrid Marr, Gerhard Heinzl, Natalia Gukowa und Uli Wolf. Foto: Desombre

24.07.2019

Wüstenahorn sagt Danke

Er war eine prägende Kraft des Coburger Stadtteils. Nun tritt Gerhard Heinzl, Leiter des Kinder- und Jugendzentrums, den Ruhestand an. » mehr

Fortschritte beim Innenausbau: Projektbetreuerin Eva Biederer von der Wohnbau und 3. Bürgermeister Thomas Nowak in der künftigen Küche.

02.08.2019

Schmuckstück am Wolfgangsee

Die Arbeiten am Bürgerhaus im Stadtteil Wüstenahorn schreiten voran. Ziel ist es, das Objekt noch vor dem Weihnachtsfest zu eröffnen. » mehr

Wikkommen sind Gäste auf alle Fälle. Fragt sich nur: Wo solld as Hotel entstehen?	Symbolbild: stock.adobe.com

12.07.2019

Das Hü und Hott zum Hotelneubau

Wohin künftig mit all den Kongressen und Gästen in Coburg? Bei einer Diskussion setzt sich Michael Stoschek nachdrücklich für den Standort Rosengarten ein. » mehr

Das Kongresshaus im Rosengarten in Coburg. Seit Jahren wird darüber diskutiert, ob ein Kongresshotel in unmittelbarer Nachbarschaft notwendig ist, oder ob die in Coburg bereits vorhandenen Hotels nicht doch ausreichend sind. Bislang jedenfalls hat sich kein Investor gefunden, der ein neues Kongresshotel bauen oder betreiben würde.

21.05.2019

CSU/JC wollen Ratsbegehren zum Hotel

Anger oder Rosengarten? Weil die Standortfrage die Stadt Coburg spaltet, wollen die Christsozialen die Bürger entscheiden lassen. » mehr

Roza Koch

11.07.2019

Roza Koch ist neue Managerin des Quartiers

Bürgermeister Thomas Nowak hat am Donnerstag die neue Quartiersmanagerin für Wüstenahorn vorgestellt. . » mehr

3. Bürgermeister Thomas Nowak, Stadtrat Gerhard Amend, Moderator Christian Limpert, Matthias Birzer von den Grünen, 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber und der Hofheimer Bürgermeister Wolfgang Borst (von links) diskutierten über den Stand der Baukultur in Coburg. Foto: M. Mathes

16.05.2019

Diskussion um Coburgs Baukultur

Lokalpolitiker scheinen sich einig: Das Stadtbild von Coburg ist schön - mit Möglichkeiten zur Verbesserung an der einen oder anderen Stelle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
17:54 Uhr



^