Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Tolles Jahr für die Touristiker

In Seßlach freut man sich darüber, dass die Zahl der Übernachtungsgäste gestiegen ist. Nicht nur deshalb zeigt sich die Tourismuschefin hochzufrieden.



Nicht nur für Fahrradfahrer ist Seßlach attraktiv. Das belegt die Tatsache, dass die Zahl der Übernachtungsgäste im vergangenen Jahr gestiegen ist. Henning Rosenbusch (NP-Archiv)
Nicht nur für Fahrradfahrer ist Seßlach attraktiv. Das belegt die Tatsache, dass die Zahl der Übernachtungsgäste im vergangenen Jahr gestiegen ist. Henning Rosenbusch (NP-Archiv)  

Seßlach - "2018 war ein bombastisches Jahr." Seßlachs Tourismuschefin Carolin Franz zeigte sich in ihrem Jahresbericht vor dem Stadtrat am Dienstagabend zufrieden. Besonders stolz war sie, dass die Stadt nun zu den 100 Genussorten in Bayern zählt: "Das bedeutet ein Marketingvolumen auf einer Ebene, die wir uns gar nicht leisten könnten." Viel Arbeitszeit hat Franz in die Überarbeitung des Internetauftritts und die neue Broschüre der Stadt gesteckt. Außerdem wirkte sie daran mit, dass der Altstadtlauf nach zwei Jahren Pause wieder erfolgreich stattfand.

Zu finden ist die Touristeninformation nun im Heimat- und Stadtmuseum. Dort hält Franz auch einmal im Monat samstags Workshops zu touristischen Themen ab: 2019 geht es unter anderem um Tagesgäste, deren Zahl sie steigern will. "Schonend" möchte sie den Tourismus ausbauen, sagte sie, "denn unsere Bürger müssen sich hier noch wohlfühlen". Die Zahl der Übernachtungsgäste stieg 2018 um rund 500 auf 14 872 an. 202 Stadtführungen wurden organisiert.

Fundierte Zahlen zu bekommen, das hat sich Franz für 2019 ebenso zum Ziel gesetzt wie Einnahmen zu generieren und die Stadtkasse zu entlasten. Für die über 10 000 Euro, die sie jährlich für Stadtmarketing ausgibt, muss sie von der Verwaltung keinen Euro verlangen, machte sie deutlich. Das Geld kommt vom Tourismusverein, dessen Geschäftsführung Franz ebenfalls innehat. Eine Verbindung, die immer wieder für Irritationen sorgt. "100 Prozent meiner Arbeit entfallen auf die Stadt", stellte die Leiterin des Bereichs Tourismus klar. Zu ihren Aufgaben zählen Maßnahmen zur Steigerung der Aufenthalts- und Erlebnisqualität, zur Erhöhung der Besucherfrequenz und Kundenbindung, Planung von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation, Leitung der Tourismusinformation, Besucherbetreuung und Budgetverwaltung. Durch die Mitwirkung Seßlachs in Netzwerken wie "coburg.rennsteig", Burgenstraße sowie deren Veröffentlichungen profitiere die Stadt von Marketingmaßnahmen im Wert von rund 100 000 Euro. Der Tourismusverein, der aktuell 77 Mitglieder zählt, habe dagegen am Ende des Jahres "keine 50 Euro auf dem Konto", betonte Franz, "denn jedes Plus fließt zurück ins Stadtmarketing."

Schwerpunkt-Themen 2019 und 2020 sind das 30. Jubiläum von Mauerfall und Wiedervereinigung. Dazu findet vom 25. August bis zum 1. September das Internationale Jugendzeltlager der "Gmünder in Europa" in Autenhausen statt. Höhepunkt wird der Seßlach-Stopp der BR-Radltour am 28. Juli sein. Dazu werden alle Veranstaltungen wie gewohnt durchgeführt. Mit einer Ausnahme: Die "Nacht des Handwerks und der Manufakturen" wird erst 2020 wieder stattfinden, zusammen mit dem Bierfest dann im Frühjahr.

Auf Kritik an manchen Veranstaltungen 2018 ging Franz ein: "Wir wollen keine Veranstaltung kaputt machen", betonte sie und bat um Vertrauen. Am Montag, 18. März, wird sie sich Kritikern am letztjährigen Adventsmarkt stellen: "Ich werde erklären, warum manche Dinge so sind, wie sie sind und gern Vorschläge aufnehmen."

Autor

Bettina Knauth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adventsmärkte Arbeitszeit Autenhausen Bierfeste Jahresberichte Kritiker Kundenbindungen Marketingmaßnahmen Tourismus-Informationen Tourismusvereine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sein erster: Seßlachs Bürgermeister Maximilian Neeb mit dem Förderbescheid.

17.05.2019

Leader sagt Ja zur neuen Freizeitanlage

Seßlachs Bürgermeister strahlt, der Förderverein auch: München gibt zum Projekt in Autenhausen 47 000 Euro dazu. » mehr

Martina Kilian (rechts) löst Maximilian Neeb (links) als Vorstand der Freien Wähler Seßlach ab	Foto: Knauth

15.05.2019

Martina Kilian an der Spitze

Die Freien Wähler "Bürgerblock" Seßlach haben eine neue Vorsitzende. Sie folgt auf Bürgermeister Maximilian Neeb, der nicht mehr kandidiert hat. » mehr

Baustelle: Vergangene Woche hat der Umbau vom Frei- zum Naturschwimmbad "Autilus" in Autenhausen begonnen. Die Fertigstellung ist für Herbst, die Wiedereröffnung im Frühjahr 2020 vorgesehen. Fotos: Christoph Scheppe

13.05.2019

Aus dem "Autilus" wird ein Naturbad

In Autenhausen hat der Freibad-Umbau begonnen. Wenn alles nach Plan läuft, sind die Arbeiten im Herbst erledigt. » mehr

Häusliche Hilfen und nachstationäre Hausbesuche sollen betagten Menschen ermöglichen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Besonders nach Krankenhausaufenthalten ist die Rückkehr in das gewohnte Umfeld bisweilen schwierig. Ein Konzept der Stadt Seßlach basierend auf ehrenamtlichem Beistand soll genau an dieser Schnittstelle unterstützen. Symbolbild: Mascha Brichta (dpa)

08.05.2019

Damit der Alltag zu Hause besser klappt

Der Stadtrat Seßlach beschließt, Senioren ehrenamtliche Hilfen zur Seite zu stellen. Nach einem Aufenthalt in der Klinik soll die Rückkehr in die eigenen vier Wände so leichter fallen. » mehr

Bürgermeister mit Bayern-München-Tasse: Maximilian Neeb hat sich im Seßlacher Rathaus eingelebt. Foto: Steffi Wolf

06.05.2019

100 Tage im Amt: Viel Unterstützung für Bürgermeister Neeb

100 Tage ist Maximilian Neeb Bürgermeister von Seßlach. Der jüngste Stadtchef im Landkreis setzt auf Nähe zu den Menschen und rückt bei Bränden einfach selbst mit aus. » mehr

Kopfsprung hinein ins kühle Nass: der Sprungturm im Aquaria sorgt für Adrenalin. Fotos: Frank Wunderatsch, Henning Rosenbusch, Peter Tischer, Gabi Arnold

24.04.2019

Hinein ins kühle Nass

Die Temperaturen steigen und damit auch die Lust auf eine Abkühlung. Sonnenanbeter und Freibadfreunde müssen nicht mehr lange auf den Genuss warten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Bettina Knauth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".