Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Transporter im Schwebezustand

Weder vor noch zurück: In der Wassergasse strandet ein Kleinlaster zwischen den Unterführungen. Ein Autokran holt ihn raus.



Aufwendige und teure Bergung: Der stecken gebliebene Transporter musste per Kran auf die Bundesstraße gehievt werden.	Fotos: Steffen Ittig
Aufwendige und teure Bergung: Der stecken gebliebene Transporter musste per Kran auf die Bundesstraße gehievt werden. Fotos: Steffen Ittig   » zu den Bildern

Coburg - Ein nicht alltäglicher und vor allem langwieriger Einsatz erwartete die Beamten der Polizeiinspektion Coburg am Mittwochabend. Ein 45-Jähriger war mit einem Kleintransporter mit Coburger Kennzeichen von der Bundesstraße 4 in die Wassergasse abgebogen. Um von dort weiter in die Innenstadt zu gelangen, musste er zwei Unterführungen passieren, die zum einen die Bundesstraße als auch die Bahntrasse unterqueren. "Für die erste der beiden Unterführungen gilt eine maximale Durchfahrtshöhe von 2,8 Meter", erklärt Stefan Probst, Sprecher der Polizeiinspektion Coburg.

Da der Sprinter allerdings deutlich höher als drei Meter war, streifte er mit seinem Heckaufbau die Decke der Unterführung, gab aber Gas und schaffte es so durch den Tunnel. "Nachdem er bemerkte, dass die Durchfahrtshöhe der zweiten Unterführung aber noch geringer war als die der ersten, stoppte er sein Fahrzeug und blieb zwischen beiden Unterführungen stehen", so Stefan Probst. Quasi auf der Straße gefangen, verständigte er zuerst ein Abschleppunternehmen, das ihn aus seiner misslichen Lage befreien sollte. "Doch auch diese Mitarbeiter sahen keine Möglichkeit, das Fahrzeug aus der Position zwischen den zwei Unterführungen zu entfernen", weiß Stefan Probst.

Die Beamten der Polizeiinspektion Coburg rückten an und forderten eine Spezialfirma aus Kronach an. "Diese kam mit einem Bergungskran, der den Transporter auf die darüber befindliche Bundesstraße hob", erzählt der Polizeisprecher. Für die aufwendige Aktion musste die Bundesstraße im Coburger Stadtgebiet von 22.30 Uhr bis 1.30 Uhr komplett gesperrt werden. Am Kleintransporter entstand laut Polizei ein Schaden von 3000 Euro, weil er am Dach beschädigt und die Dachholme des Fahrzeuges leicht nach außen gedrückt wurden. Die Unterführung blieb bis auf die Kratzer an der Decke unbeschädigt. "Der verantwortliche Fahrzeugführer wurde von den Coburger Polizisten noch an Ort und Stelle verwarnt", erklärt Stefan Probst. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen Mann aus der Region. Die Kosten für den aufwendigen Einsatz liegen laut Probst sicher im fünfstelligen Bereich.

Auch wenn die Wassergasse als Unfallschwerpunkt gilt, ein stecken

gebliebenes Fahrzeug in den dortigen Unterführungen ist mehr als selten. "So etwas kennen wir eigentlich nur aus der Callenberger Unterführung", betont der Polizeisprecher.

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
19:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Fahrzeuge und Verkehrsmittel Polizei Polizeiinspektionen Polizeisprecher Polizistinnen und Polizisten Schäden und Verluste Tunnel Unfallschwerpunkte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nicht nur in der Rodacher Straße hat sich die Verkehrsführung geändert - auch an der Gaudlitzkreuzung.	Fotos: Henning Rosenbusch

19.05.2020

Brückenarbeiten führen zu Unfallserie

Aufgrund der Arbeiten an der Lauterbrücke hat die Stadt auch die Vorfahrt einer nahe gelegenen Kreuzung geändert. Seither kommt es hier immer wieder zu Unfällen. » mehr

Der Biber fühlt sich wohler denn je an den Gewässern im Fichtelgebirge. Foto: Thomas Warnack/dpa

25.06.2020

Biberdämme in Thüringen trocknen Teich bei Coburg aus

In Neustadt bei Coburg trocknet ein Teich aus, sämtliche Fische sterben - und Schuld sind Thüringer Biber, wie die Polizei nach intensiven Ermittlungen herausgefunden hat. » mehr

Vorsicht Kamera: Auch in Coburg werden Streifenpolizisten jetzt mit Body-Cams ausgerüstet. Damit können Video- und Sprachaufzeichnungen angefertigt werden. Polizeisprecher Stefan Probst zeigt, wie die Kameras getragen werden und wie sie funktionieren.

29.10.2019

In Coburg kommt die Body-Cam

Polizeistreifen werden im November damit ausgerüstet. Mit den Körperkameras will man vor allem der Gewalt gegen Einsatzkräfte begegnen. » mehr

Polizeieinsatz

10.06.2020

Frohnlach: Unbekannter fährt Laternenmast um und flüchtet

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Dienstag im Ebersdorfer Ortsteil Frohnlach einen Laternenmast umgefahren. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. » mehr

Streifenwagen der Polizei

vor 23 Minuten

Coburg: Flüchtiger chancenlos gegen Polizisten

Mit einer großen Menge Rauschgift im Gepäck hat ein Coburger am Dienstagnachmittag vergebens versucht, vor der Polizei zu flüchten. » mehr

Ab sofort befindet sich im Dienstwagen von Landrat Sebastian Straubel (rechts) ein Defibrillator, der im Notfall zum Einsatz kommt. Mit im Bild (von links): Harry Ittner von der Herstellerfirma Stryker sowie die beiden Fahrer des Landrats, Rico Steinmann und Andreas Oppel.	Foto: Landratsamt

10.07.2020

Der Landrat fährt ab sofort mit dem Defi vor

Sebastian Straubel ist viel mit seinem Dienstwagen unterwegs. Darin befindet sich nun auch ein Koffer, mit dem er und seine Chauffeure im Ernstfall Leben retten können. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
19:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.