Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Trompetenduelle im Schlosshof

LaBrassBanda rauschen wie ein ICE durch den ersten Open-Air-Abend. Am Schluss springen Fans sogar in den Brunnen.



Virtuosen an Blasinstrumenten: LaBrassBanda ließen es in Tambach krachen.
Virtuosen an Blasinstrumenten: LaBrassBanda ließen es in Tambach krachen.   Foto: Henning Rosenbusch

Coburg - Wer bei LaBrassBanda an eine einfache Blasmusikkapelle denkt, irrt. Die Musiker, die sich um Trompeter Stefan Dettl scharen, spielen alles andere als Bierzeltmusik. Fans wissen das. Schnell füllte sich der Innenhof des Schloss Tambach am Freitag, zum Auftakt des Tambacher HUK Coburg open air Sommers 2019. Das Ambiente konnte nicht besser sein. Schon die Vorband "Caravana Sun" aus Australien stimmte das Publikum perfekt auf den Abend ein. Dabei dürften sich die Jungs aus Down Under sehr wohl gefühlt haben. Die Newcomer kamen beim Publikum sehr gut an, und bei 30 Grad fühlten sie sich sicher wie zu Hause.

Als dann LaBrassBanda die Bühne betraten war die Stimmung super entspannt. Schon beim ersten Lied lieferten sich Stefan und "Korbi" eines ihrer beliebten Trompetenduelle. Im Schlosshof sind sie schon fast Stammgäste: "Es ist schön, wenn man weiß, wo man hinkommt", begrüßte Stefan Dettl die Zuhörer. Und dann rauschten die sieben Musiker wie ein ICE durch den Abend. Ein Lied nach dem anderen, dazwischen erzählte Dettl lustige Anekdoten aus der Band-Historie. Zum Beispiel die, dass in Brasilien eine 96 Jahre alte Dame sich extra aufgehübscht hatte, um die Blasmusik zu hören, oder dass sich Trompeter Jörg Hartl als Kind sein Bobbycar mit Pappkarton zu einem rosa Cadillac tunte. Stefan Dettl gelingt es dabei, vom ersten Augenblick an das Publikum mitzunehmen. Jeder bewegt sich, alles groovt, jeder singt mit.

27.07.2019 - Tambacher Sommer: LaBrassBanda - Foto: Henning Rosenbusch

Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda
Tambacher Sommer: LaBrassBanda

Im Schlosshof steht schon bald eine große LaBrassBanda-Familie, die Dettels Anweisungen befolgt, wenn es ums Mitsingen geht. "Schnaufts die Energie eini und schnaufts den Stress ausi", leitet er an, "und dann brüllt’s ihrs ausi! Denn bayerischer Gesang is wahnsinnig intensiv. Da is wurscht, wenn’s falsche Noten sand!" Die Musik von LaBrassBanda ist nicht einzuordnen. Sie liegt irgendwo zwischen Funk Brass, Jazz Techno, Gypsy Brass, Alpen-Reggae und Oberkrainer Blasmusik. Typisch sind die Trompeten-Duelle, fetzige Tuba- oder Posaunensoli. Immer schnell, immer laut, immer provokant. Sie lassen sich nirgendwo einordnen, das wollen sie auch gar nicht, ganz im Gegenteil.

Unter ihren Fans findet man Vertreter jeder Generation. Während eine Gruppe junger Menschen direkt vor der Bühne Pogo tanzt und von Dettl freundlich ermahnt wird: "Passt’s ses bittschön auf die Mädels auf hinter euch" stehen etwas weiter hinten ältere Semester und teilen die unwahrscheinliche Lebensfreude, die von den Musikern von der Bühne auf das Publikum übergeht. Dass alle Mitglieder der Band ausgebildete Orchester- oder Soloinstrumentalisten sind, merkt man an der Leichtigkeit und Unbeschwertheit ihres Tuns. Mit sichtbar abgegriffenen Instrumenten spielen sie so selbstverständlich, wie andere sprechen. Stefan Dettl gelingt es, Texte in unwahrscheinlicher Geschwindigkeit zu sprechsingen und ansatzlos mit der Trompete weiterzuspielen. Tubist Stefan Huber oder Posaunist "Mr. Jimmy" schmettern zungenbrechende Soli völlig mühelos heraus. Zwischendurch lässt Dettl das gesamte Publikum sich zum Soul bewegen "Acht Schritt‘ vor, acht zurück, Freestyle Winken, sich selbst sinnlich umarmen, denn wer sich net mog, der mog auch kein andern!"

Die Stimmung steigt von Lied zu Lied, bei "Nackert", springt sogar ein Dutzend Fans in den Springbrunnen. Zwei Stunden vergehen viel zu schnell. "Mir müssen bissle auf die Viecher im Park achtgeben", meint Dettl. Doch dann sind doch noch einige Zugaben drin. Zuletzt fordern LaBrassBanda das Publikum zum Walzer auf, und der Schlosshof tanzt. Mit "Heit is a schöner Dog", verabschieden sich die Alpenmusiker, sichtlich schwer, denn wenn es nach ihnen und dem Publikum gegangen wäre, hätte man noch stundenlang Party feiern können. Aber die Viecher wollten schlafen.

 
Autor

Isabell Firsching
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2019
20:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blasmusik Brunnen Gesang HUK-Coburg ICE Jazz Lied als Musikgattung Musiker Schloss Tambach Soul Stefan Dettl Trompete Tuba
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lutz Rode mit seiner Gitarre vor seinem Auftritt am vergangenen Samstagabend beim HUK-Coburg Open-Air-Sommer im Vorprogramm von Mark Forster. Vier Monate lang begleitet der Berliner Musiker den deutschen Popstar bei seiner Tour.	Foto: Henning Rosenbusch

19.08.2019

Der Aufwärmer

Lutz Rode spielt im Vorprogramm von Mark Forster auch in Coburg. Eine Herausforderung für den bisher weitgehend unbekannten Musiker. » mehr

Tambacher Sommer: Spider Murphy Gang

09.08.2019

Tambacher Sommer findet auch 2020 statt

"Ein dickes Ausrufezeichen im Kalender der Event-Highlights setzt auch im nächsten Jahr der Tambacher Sommer im Rahmen des HUK-Coburg Open-Air-Sommer": Dies teilte die veranstaltende Konzertagentur Friedrich am Freitag i... » mehr

Artistik der Extraklasse: Die Absolventen der Artistenschule Berlin zeigen am Montag ihr Können.

16.07.2019

Coburger Schlossplatzfest: Rockig, jazzig, lustig

Das 34. Coburger Schlossplatzfest wird am Donnerstag, 18. Juli, um 19 Uhr eröffnet. Bis zum 22. Juli warten die Coburger Gastronomen nicht nur mit kulinarischen Highlights, sondern auch einem abwechslungsreichen Bühnenpr... » mehr

Rio, München, Tambach: Mit ihrem Alpen-Techno-Jazz sorgen die Jungs von LaBrassBanda weltweit für Party-Stimmung.

12.07.2019

Startschuss für die Tambach-Party

LaBrassBanda bringen den Tambacher Sommer in Fahrt. Wir laden Fans zum NP-Startreff mit den vogelwuiden Bayern ein. » mehr

Michael Knörnschild und Rainer Möbus (von links) im Gespräch. Es ging natürlich um Blasmusik

08.09.2019

Blasmusik-Fest für alle Generationen

Die Premiere auf dem Albertsplatz in Coburg gelingt. Jung und alt sind begeistert: in den Kapellen ebenso wie im Publikum. » mehr

Vier Tage Künstler zum Anfassen

19.08.2019

Vier Tage Künstler zum Anfassen

Ob Roland Kaiser, PUR, Mark Forster oder Michael Patrick Kelly - dieser HUK Open-Air-Sommer war besonders. Und nicht nur wegen eines Gewitters. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kirchweih Lahm

Kirchweih Lahm | 15.10.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Oktobermarkt in Ebern

Oktobermarkt in Ebern | 14.10.2019 Ebern
» 12 Bilder ansehen

Schauübung der Kronacher Feuerwehr

Schauübung der Kronacher Feuerwehr | 14.10.2019 Kronach
» 13 Bilder ansehen

Autor

Isabell Firsching

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2019
20:24 Uhr



^