Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Unkraut bremst Barrierefreiheit auf Friedhöfen

Die Junge Union Bad Rodach sieht Mängel auf städtischen Friedhöfen. Der Bürgermeister verspricht Abhilfe.



In einem unhaltbaren Zustand ist nach Meinung von Moritz Regenspurger (links) und Felix Oswald (rechts) der Fußweg rund um das Rückert-Denkmal. Dieser könne beispielsweise von Personen, die auf einen Rollator angewiesen sind, nicht genutzt werden. Foto: Rebhan
In einem unhaltbaren Zustand ist nach Meinung von Moritz Regenspurger (links) und Felix Oswald (rechts) der Fußweg rund um das Rückert-Denkmal. Dieser könne beispielsweise von Personen, die auf einen Rollator angewiesen sind, nicht genutzt werden. Foto: Rebhan  

Bad Rodach - Bei einer "Friedhofs-Offensive" will die Junge Union (JU) Bad Rodach die städtischen Friedhöfe unter die Lupe nehmen. Die Bezeichnung "Offensive" lehnt sich laut Moritz Regenspurger an die erfolgreiche Spielplatz-Offensive der SPD-Fraktion an.

Auf das Thema Friedhof wurden Regenspurger und JU-Ortsverbandsvorsitzender Felix Oswald durch Gespräche mit Bürgern aufmerksam. Sie hätten darauf aufmerksam gemacht, dass man in manchen Friedhofs-Bereichen mit Rollatoren schlecht vorwärtskomme, sagte Oswald. Bei ihrer Begehung stellten die beiden JU-Politiker fest, dass diese Hinweise berechtigt sind. Auf dem Bad Rodacher Friedhof fehlten außerdem vor allem im südlichen Bereich Abfallcontainer und Wasserentnahmestellen. Allgemein gebe das Areal kein gutes Bild ab, vor allem wegen der lückenhaften und ungleich gewachsenen Hecken und den mit Unkraut durchsetzen Wegen.

Man wolle niemandem einen Vorwurf machen, aber es sei an der Zeit sich über die Entwicklung der Friedhöfe ernsthaft Gedanken zu machen, meinen Oswald und Regenspurger. Hierzu gehöre auch eine Angleichung der Bestattungsformen auf allen städtischen Friedhöfen, wobei die Dorfgemeinschaft eingebunden werden müsse. Regenspurger und Oswald haben bereits konkrete Vorstellungen, wie das Problem angegangen werden soll. Über die CSU-Fraktion wird in den Stadtrat der Antrag auf Besichtigung der Friedhöfe eingebracht. Dabei soll es eine Bestandsaufnahme geben, um Mängel an der Bepflanzung und Infrastruktur zu erfassen. Besonderen Wert will man dabei auf die Barrierefreiheit der Friedhöfe legen. In diesem Zusammenhang machte Moritz Regenspurger darauf aufmerksam, dass der Weg vom Schlossplatz vorbei am Rückert-Denkmal hin zum Friedhof für Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, nicht zu nutzen sei.

Bürgermeister Tobias Ehrlicher (SPD), der den Antrag der CSU kennt, steht dem Ansinnen "Friedhofsoffensive" mit ein paar Ergänzungen grundsätzlich offen gegenüber: "Die Stadt hat den Bedarf an zusätzlichen Tätigkeiten auf den letzten Ruhestätten bereits seit längerer Zeit erkannt und bei einem Förderprojekt zugeschlagen." Zum 1. September wird ein weiterer Mitarbeiter im Bauhof mit Schwerpunkt Friedhof eingestellt. "Bereits heute ist man mit den Bürgern in regelmäßigem Austausch und orientiert sich bei den Bestattungsformen am Bedarf vor Ort", so der Bürgermeister. Eine Vereinheitlichung sei aber nicht zielführend.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Junge Union Mängel SPD SPD-Fraktion Schlossplätze
Bad Rodach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zu einem sozialen Mittelpunkt soll sich der ehemalige Landgasthof in Elsa entwickeln. Der Stadtrat Bad Rodach stellte in seiner jüngsten Sitzung die notwendigen Weichen.	Foto: Rebhan

06.06.2019

Stadtrat ebnet den Weg für Umbau

Die Pläne für das Elsaer Dorfgemeinschaftshaus sind verabschiedet. Zwar können nicht alle Aufträge vergeben werden. Dafür erfüllt sich ein Wunsch der Dorfgemeinschaft. » mehr

Nahmen bereits an dem "runden Tisch" zum ÖPNV in Bad Rodach Platz: Felix Oswald (links) und Moritz Regenspurger. Die JU-Mitglieder wünschen sich, dass noch viele ihrem Beispiel folgen.

12.06.2019

Ein runder Tisch zum Thema ÖPNV?

In Bad Rodach diskutiert man über die Einrichtung eines öffentlichen Personennahverkehrs. Die Junge Union will das Thema parteiübergreifend angehen. » mehr

So viele Kandidaten wie noch nie

31.10.2019

Bürgermeister-Wahl in Coburg: So viele Kandidaten wie noch nie

Am 15. März 2020 läuft der erste Durchgang zur Oberbürgermeisterwahl in Coburg. Bei der Vielzahl der Kandidaten könnte zwei Wochen später eine Stichwahl notwendig sein. » mehr

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde der Spielplatz am Schlossplatz in Bad Rodach offiziell seiner Bestimmung übergeben. Bevor das obligatorische Band durchschnitten wurde, segnete Pfarrer Christian Rosenzweig (rechts) die Einrichtung.	Foto: Rebhan

15.07.2019

Ein Volksfest zur Einweihung

Am Bad Rodacher Schlossplatz ist ein neuer Spielplatz seiner Bestimmung übergeben worden. Die Freude darüber ist groß. » mehr

Der neue Spielplatz an der Gerold-Strobel-Halle in Bad Rodach kommt voran. Während um sie herum die Bauarbeiten weiter gingen, testeten Heike Habermaass (links) und Bürgermeister Tobias Ehrlicher schon einmal die bereits eingebauten Trampoline. Foto: Bettina Knauth

19.06.2019

Ein großer Sprung für Bad Rodach

In der Stadt entsteht ein neuer Spielplatz. Kosten: 200.000 Euro. Es ist der erste Schritt zur Umgestaltung des Schlossplatzes. » mehr

Bei der BR-Radltour machen sich jedes Jahr 1000 Radfahrer auf den Weg durch Bayern. 2016 führt ihr Weg sie durch ganz Ostbayern: von Marktredwitz nach Burghausen.	Foto: BR/Simon Heimbuchner

24.05.2019

BR-Radltour stoppt in Seßlach

Die 1100 Teilnehmer sind am 28. Juli zwei Stunden in der Altstadt. Auf dem Coburger Schlossplatz gibt es einen Erfrischungs-Halt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Faschingsauftakt in Gehülz

Faschingsauftakt in Gehülz | 10.11.2019 Gehülz
» 13 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
17:42 Uhr



^