Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

VR-Bank Coburg legt weiter zu

Trotz eines schwierigen Marktumfelds ist das Geschäftsjahr 2018 gut verlaufen. Die Bilanz weist einen Gewinn von 2,0 Millionen Euro aus.



Ein Investitionsschwerpunkt lag 2018 auf der Sanierung des Kompetenzzentrums am Theaterplatz. Das Foto zeigt VR-Bank-Mitarbeiterin Julia Przybyla vor den Schließfächern im historischen Tresorraum.	Foto: Christoph Scheppe
Ein Investitionsschwerpunkt lag 2018 auf der Sanierung des Kompetenzzentrums am Theaterplatz. Das Foto zeigt VR-Bank-Mitarbeiterin Julia Przybyla vor den Schließfächern im historischen Tresorraum. Foto: Christoph Scheppe   » zu den Bildern

Coburg - Steigende Kundeneinlagen, stagnierendes Kreditgeschäft: Die VR-Bank Coburg konnte 2018 nahtlos an die Erfolge vergangener Jahre anknüpfen und ihren Wachstumskurs fortsetzen. So erhöhte sich die Bilanzsumme nochmals um 36,5 Millionen Euro (plus 2,6 Prozent) auf 1,45 Milliarden Euro. "2018 war ein gutes Jahr. Unser genossenschaftliches Geschäftsmodell ist eine solide Basis", zeigten sich die Vorstände Karlheinz Kipke und Norbert Schug am Freitag angesichts des Überschusses von 2,0 Millionen Euro mehr als zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. Das dürften auch die 25 400 Mitglieder sein, denn an sie wird erneut eine dreiprozentige Dividende in einer Gesamthöhe von 985 000 Euro ausgeschüttet.

21 Filialen und 217 Mitarbeiter

Die VR-Bank Coburg ist in der Stadt Coburg sowie in den Landkreisen Coburg und Sonneberg mit

21 Filialen vertreten. Davon wurden in den vergangenen Jahren sechs zu sogenannten Kompetenzzentren ausgebaut.

Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Geldinstitut 217 Mitarbeiter. Das sind neun weniger als 2017. Entlassungen gab es keine, dafür wurden Stellen nicht wieder neu besetzt. Aktuell absolvieren zwölf Jugendliche eine Ausbildung.

Im vergangenen Jahr unterstützte die VR-Bank Coburg nach eigenen Angaben Vereine, Organisationen, Vorhaben und Veranstaltungen finanziell mit 100 000 Euro. Rund 84 000

Euro davon entfielen auf das eigene Crowdfunding-Portal.

 

Vom Gewinn werden 1,1 Millionen Euro den Rücklagen zugeführt. Dadurch wächst das Eigenkapital auf insgesamt 126,8 Millionen. Eine Summe, die Kipke zufolge "unser zukunftsfähiges und kontinuierliches Wachstum in den nächsten ausreichend absichert". Insgesamt betreute das in der Stadt Coburg sowie in den Landkreisen Coburg und Sonneberg ansässige Geldinstitut zum Stichtag 31. Dezember inklusive der Verbundpartner ein Kundenvolumen von 2,42 Milliarden Euro - 48,6 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

 

"Der Trend zu sicheren Geldanlagen hält weiter an", verwies Norbert Schug auf steigende Kundeneinlagen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr waren es 31,3 Millionen Euro mehr als 2017, wodurch sich der Bestand auf 1,22 Milliarden erhöhte. 2200 neue Sparpläne, 2000 Neuabschlüsse im Bereich der Altersvorsorge und eine deutliche Zunahme der Bausparverträge wertete Schug als "großen Vertrauensbeweis". Hingegen stagnierte das Kreditgeschäft. Die Forderungen gegenüber Kunden ging leicht um 0,3 Prozent auf 507,7 Millionen zurück. Der Schwerpunkt im Neukreditgeschäft lag wie schon in den Jahren zuvor im Bereich der Immobilienfinanzierung.

Durch ein stringentes Kostenmanagement konnten die Verwaltungsaufwendung um 1,4 Millionen Euro auf 20,4 Millionen Euro gesenkt werden. Mehr als die Hälfte davon entfallen auf Löhne und Gehälter sowie Sozialabgaben und Altersvorsorge der 217 Beschäftigen.

Nach wie vor ungebrochen ist der Trend zum Onlinebanking. "50 Prozent unserer Kunden sind inzwischen digital unterwegs", informierte Karlheinz Kipke. Tendenz steigend, weshalb ein Schwerpunkt der VR-Bank Coburg auch künftig auf der Digitalisierung und den damit einhergehenden organisatorischen und strukturellen Veränderungen liege. Letzteres bedeute aber nicht zwangsläufig die Schließung weiterer Filialen, sondern beziehe sich sowohl auf die weitere Optimierung interner Abläufe als auch auf zusätzliche Service- und Beratungsangebote für die Kunden. Bereits zu Beginn des Monats hatte Kipke bei der Bilanzvorlage der oberfränkischen Genossenschaftsbanken darauf verwiesen, dass mit dem Onlinebanking Schaltertransaktionen in wenigen Jahren um 40 Prozent abgenommen hätten und das heutige Geschäft zu 80 Prozent aus Beratung bestehe (NP vom 5. April).

Derzeit, so der Vorstand, sehe er im Netz der VR-Bank Coburg aber keinen Bedarf für weitere Filialschließungen: "Wir bleiben in der Fläche präsent und nah am Kunden." Schließlich sei die tiefe Verwurzelung in der Region Basis des "guten Geschäftsmodells unseres Hauses".

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2019
16:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken Eigenkapital Filialen Filialschließung Genossenschaftsbanken Kreditgeschäfte Kunden Löhne und Einkommen Millionen Euro Mitarbeiter und Personal Stadt Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Bilanz kann sich sehen lassen: Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels verzeichnet im Geschäftsjahr 2018 leichte Zuwächse. Alles in allem sehen die Verantwortlichen das Geldinstitut solide aufgestellt.	Foto: Julian Stratenschulte/dpa

09.04.2019

Stabiles Geschäft auf hohem Niveau

2018 macht die Sparkasse Coburg-Lichtenfels 2,2 Millionen Euro Gewinn. Mit dem Ergebnis sind die Verantwortlichen zufrieden. » mehr

Fantasievoll wie schon im vergangenen Jahr: das Kostüm des Laufteams von Schumacher-Packaging Ebersdorf bei Coburg.

Aktualisiert vor 6 Stunden

Teamgeist, Kreativität und ganz viel Spaß

Sonne satt, tolle Stimmung und über 1500 begeisterte Läuferinnen und Läufer: Das bot der Neue-Presse - Firmenlauf in Bad Rodach. » mehr

In diesem Jahr unterstützt die Sparkassenstiftung drei Einrichtungen aus dem Raum Coburg und Lichtenfels mit einer Spende von insgesamt 19 000 Euro.

12.05.2019

Stiftung übernimmt Verantwortung für Region

Die Sparkasse fördert gemeinnützige Einrichtungen. Die Ausschüttung findet in Weismain statt. » mehr

Wer gerne bargeldlos bezahlt, muss sich auf einige Änderungen gefasst machen. Das liegt an einer neuen EU-Richtlinie, die ab Mitte September gilt. Foto: Peter Kneffel/dpa

12.06.2019

Augen auf, wenn es um den Zugriff auf Daten geht

Mitte September tritt eine neue EU-Richtlinie zum Zahlungsverkehr in Kraft. Sie bringt Änderungen für Bankkunden mit sich. Darauf weist die Sparkasse Coburg-Lichtenfels hin. » mehr

Täglich bespricht sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte) mit Büroleiterin Tanja Angermüller und Verwaltungschef Dieter Pillmann.	Foto: Christoph Scheppe

22.05.2019

Wirtschaftsförderung bleibt weiterhin Chefsache

Landrat Sebastian Straubel ist 100 Tage im Amt. Viele Themen und Probleme sind dem ehemaligen Lautertaler Bürgermeister nicht neu. » mehr

Beim dritten Firmenlauf der Neuen Presse geht's erneut durch Bad Rodach. Start und Ziel sind der Kurpark, in dem dann auch die große After-Run-Party steigt. Foto: Frank Wunderatsch

05.06.2019

Startklar für den NP-Firmenlauf

Mehr als 1500 Starter in 89 Teams gehen heute Abend auf die knapp fünf Kilometer lange Strecke durch Bad Rodach. Im Ziel winkt eine Mega-Party. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2019
16:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".