Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

VW muss sogar Zinsen zahlen

Das Landgericht Coburg verurteilt den Konzern zur Rücknahme eines Caddy. Außerdem erhält der Kläger Geld für die Zeit der Nutzung des manipulierten Fahrzeugs.



Coburg - Das Landgericht Coburg hat erneut die Interessen von Verbrauchern im VW-Dieselskandal gestärkt. Darauf macht Dirk Fuhrhop, Anwalt in der Kölner Kanzlei Rogert & Ulrich, in einer Presseerklärung aufmerksam.

Die Kanzlei hatte im Mai vor dem Landgericht Coburg einen Kläger aus der Region vertreten, der im Januar 2015 einen VW-Caddy als Neuwagen gekauft hatte. Das Fahrzeug besaß einen Dieselmotor. Nach Bekanntwerden der Abgasmanipulationen durch VW wollte der Käufer den Wagen zurückgeben und forderte die Wandlung des Kaufvertrags. Das Landgericht Coburg hat nun Volkswagen zur Rücknahme des Fahrzeugs aufgefordert und dem Käufer noch zusätzlich Zinsen auf den Restwert des Wagens in Höhe von 7000 Euro zugesprochen. Damit erhält der Kunde nun fast den gesamten Kaufpreis zurück, obwohl er mit dem Caddy schon fast 86 000 Kilometer zurückgelegt hat.

Wie Dirk Fuhrhop sagte, hätte das Landgericht Coburg damit an seiner bisherigen Linie festgehalten und wäre von einer vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung des Verbrauchers durch die Volkswagen AG ausgegangen. Nach Einschätzung des Anwalts werde an Landgerichten in Oberfranken tendenziell verbraucherfreundlich geurteilt. "Allein in Coburg haben wir in diesem Jahr fünf Fälle gewonnen", meinte Fuhrhop. Allerdings gehe Volkswagen in der Regel in Berufung und versuche, sich vor einem Urteil an einem Oberlandesgericht finanziell mit den Klägern zu einigen. Dazu gehörten im günstigsten Fall auch Zinszahlungen.

Im konkreten Fall habe das Landgericht Coburg in seiner Urteilsbegründung darauf hingewiesen, dass eine Schadstoffmessung auf dem Prüfstand nur dann sinnvoll sei, wenn das zu testende Fahrzeug dort die gleichen Abgaswerte wie auf der Straße liefert. Andernfalls wären Manipulationen jedweder Art Tür und Tor geöffnet. Ferner könnten dann auch die Abgaswerte von Fahrzeugen verschiedener Hersteller nicht mehr miteinander verglichen werden.

Eine ausschließlich auf den Testzyklus auf dem Prüfstand zugeschnittene Programmierung der Abgasbehandlung könne deshalb nur als unzulässige Umgehung der einschlägigen Vorschriften angesehen werden. Für den Betrug müsse Volkswagen geradestehen, meinte das Landgericht Coburg.

Der Caddy-Besitzer, der Anfang 2015 für den Neuwagen 30 110 Euro bezahlt hatte, erhält jetzt 21 480 Euro, wenn er seinen Wagen an Volkswagen zurückgibt. Außerdem sprach ihm das Gericht vier Prozent Zinsen auf den Restwert des Fahrzeugs zu. Damit bekommt der Mann am Ende 28 500 Euro. Mit dem Auto hatte er bisher 85 983 Kilometer zurückgelegt. Das Gericht ging in seinem Urteile von einer Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs von 250 000 Kilometern aus.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kaufpreise Kaufverträge Kläger Landgericht Coburg Neuwagen Oberlandesgerichte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte VW Volkswagen AG Zinsen Zinszahlungen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Justizmitarbeiterin nimmt im November 2017 die Klagen im VW-Abgasskandal von mehr als 15 000 Betroffenen die von einer US-Kanzlei und einer Internetplattform eingereicht wurden entgegen. Auch bei der deutschen Justiz läuft die Aufarbeitung der Manipulation von Motor-Software. Beim Landgericht Coburg gingen 2018 189 Klagen ein. Foto: Peter Steffen/dpa

18.01.2019

Klagewelle am Landgericht

2018 haben sich 189 unzufriedene Dieselfahrer dazu entschlossen, juristisch gegen VW vorzugehen. Bis die Prozessflut abgearbeitet ist, kann es 2020 werden. » mehr

Vor dem Landgericht Coburg hat der Prozess gegen ein Ehepaar aus dem Landkreis Kronach begonnen. Den beiden wird vorgeworfen, sich mehrmals an der damals zwölfjährigen Tochter der Frau vergangen zu haben. Foto: Henning Rosenbusch

23.01.2019

VW muss für Dieselwagen zahlen

Das Landgericht Coburg hat dem Wolfsburger Konzern sittenwidriges Verhalten bescheinigt. Das hat finanzielle Folgen. » mehr

Vogelkot auf dem Auto

28.06.2019

Vogelkot entfernt, Auto zerkratzt: Mann verklagt Tankstellen-Pächter

Ein Mann zerkratzt sich mit einem Wischer die Motorhaube. Weil dieser von der Tankstelle bereit gestellt wurde, klagt er auf Schadenersatz. » mehr

Wegen der Dieselmanipulationen klagen Autobesitzer auch vor dem Landgericht Coburg.

24.08.2017

Klage wegen Dieselmanipulation verpufft

Weil ihr Fahrzeug von der Abgasmanipulierung betroffen ist, fühlt sich eine Audi-Besitzerin arglistig getäuscht. Sie fordert die Rückabwicklung des Kaufvertrags. Aber das Coburger Landgericht lehnt ab. » mehr

Jede Menge gut gepflegte Fahrzeuge können am 12. Mai auf dem Schlossplatz bestaunt werden. Foto: Archiv

28.04.2019

Stelldichein der Oldtimer

Hunderte klassische Autos, Motorräder, Roller und Fahrräder treffen sich am 12. Mai in Coburg. Highlight in diesem Jahr ist die Präsentation von alten Löschfahrzeugen. » mehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr

15.06.2019

Auto in Flammen

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist in Coburg ein Auto in Brand geraten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Seßlacher Altstadtfest - Sonntag

Altstadtfest Seßlach - Sonntag | 18.08.2019 Seßlach
» 16 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
17:32 Uhr



^