Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Verdienstmedaille für Michael Busch

Die Staatsregierung würdigt das Wirken des Politikers. Er habe sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.



Bayerns Innenminister Joachim Herrmann überreichte Landtagsabgeordnetem und Landrat a. D. Michael Busch (links) die kommunale Verdienstmedaille in Silber.	Foto: Foto von Valentina Trajkowska
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann überreichte Landtagsabgeordnetem und Landrat a. D. Michael Busch (links) die kommunale Verdienstmedaille in Silber. Foto: Foto von Valentina Trajkowska  

Coburg/München - Michael Busch, Landrat a. D. und Coburger Landtagsabgeordneter, ist die kommunale Verdienstmedaille in Silber verliehen worden. Die hohe Auszeichnung überreichte Innenminister Joachim Herrmann.

Er sagte, Michael Busch könne auf ein vielfältiges und umfassendes kommunalpolitisches Wirken zurückblicken. Seit 35 Jahren stelle er sich auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene "verantwortungsvoll in den Dienst der Gemeinschaft". 24 Jahre lang habe er die Entwicklung von Ebersdorf bei Coburg als Gemeinderat mitgestaltet und Verantwortung als Stellvertreter des Bürgermeisters übernommen. Er habe wichtige Infrastrukturmaßnahmen und Projekte mitgetragen, die zu einer Steigerung der Einwohnerzahl und der Verbesserung des Steueraufkommens geführt hätten.

Bevor Michael Busch 2008 als Landrat an die Spitze des Kreises Coburg gewählt wurde, war er 18 Jahre lang Kreisrat und führte in der Nachfolge von Egbert Friedrich die SPD-Kreistagsfraktion. "Während seiner zehnjährigen Amtszeit als Landrat konnte Michael Busch in seinem Heimatlandkreis bleibende Akzente setzen", würdigte Herrmann. Der Minister ging dabei auf die interkommunale Zusammenarbeit mit der Stadt Coburg ein. Um den Landkreis als Wirtschaftsstandort zu stärken, wurde das Regionalmanagement eingerichtet. Der Landkreis ist dem Verein "Europäische Metropolregion Nürnberg" beigetreten, und gemeinsam mit der Stadt Coburg wurde die Gesellschaft "Zukunft Coburg Digital" gegründet. Hohe Investitionen wurden im Bereich Schule und Bildung getätigt, die zur Anerkennung von Stadt und Landkreis Coburg als zertifizierte Bildungsregion geführt haben. Neue Wege der interkommunalen Zusammenarbeit wurden mit der Gründung des Zweckverbands Zulassungsstelle Coburg beschritten. Immer wieder sei der Landkreis Modellregion zu Themen der Zukunftssicherung für den ländlichen Raum gewesen.

Besondere Bedeutung habe Michael Busch dem Bereich Familie, Soziales und Gesundheit beigemessen. Er habe zahlreiche Maßnahmen initiiert, die der Verbesserung der Lebensverhältnisse von jungen Menschen, Familien und Senioren dienen. "Eine bürgernahe Amtsführung war ihm eine Selbstverständlichkeit", betonte Minister Herrmann.

Seit 2018 ist Michael Busch Mitglied des Bayerischen Landtags. Hier bringe er seine wertvollen kommunalpolitischen Erfahrungen als Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie sowie im Ausschuss für Gesundheit und Pflege ein. Joachim Herrmann: "Michael Busch hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
13:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Landtag Bürgermeister und Oberbürgermeister Innenminister Joachim Herrmann Kommunale Selbstverwaltung Kreisräte Landräte Landtage der deutschen Bundesländer Landtagsabgeordnete Michael Busch Michael Busch (Landrat) Minister Mitglieder Stadt Coburg Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutschland hat am Mittwoch, 31. Juli, 45 abgelehnte Asylbewerber vom Flughafen Leipzig-Halle mit einem Sonderflug in ihr Heimatland Afghanistan abgeschoben. Polizeibeamte begleiteten die Flüchtlinge in ein Charterflugzeug, das in Afghanistans Hauptstadt Kabul landete.

06.08.2019

Fall Bilal Y.: Busch bittet Herrmann um Hilfe

Innenminister soll sich um den Fall Bilal Y. kümmern. Abschiebung müsste nach Ansicht des Abgeordneten neu geprüft werden. » mehr

In wirtschaftlicher Schieflage: der Regiomed-Klinikverbund. Dazu beigetragen haben teilweise exorbitant hohe Honorare für Berater. Einige der Verträge werden jetzt daraufhin überprüft, ob sie eventuell strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnten.	Foto: Archiv Henning Rosenbusch

06.05.2019

Anzeige gegen Ex-Manager von Regiomed

Bei Regiomed sind offenbar Millionen von Euro regelrecht "verbrannt" worden. Wegen des Verdachts der Untreue ist jetzt Strafanzeige gestellt worden. » mehr

Uwe Rendigs (links) sowie Stiftungsratsvorsitzender Thomas Nowak (rechts) konnten von den Vertretern der E-Dart-Gemeinschaft Oberfranken und des DC "Schürzenjäger" Neustadt die symbolischen Spendenschecks in Empfang nehmen.

19.08.2019

3900 Euro für krebskranke Kinder

Beim Benefiz-Turnier der E-Darter in Sonnefeld kommt ein stattlicher Betrag zusammen. 108 Teilnehmer machen mit. » mehr

Mit Krone und Süßigkeiten-Kette: Norbert Tessmer hört aufmerksam zu.

vor 11 Stunden

Offenes Ohr für Kinderwünsche

Heute ist Weltkindertag. Das hat Oberbürgermeister Norbert Tessmer zum Anlass genommen, die jüngsten Bürger nach ihren Wünschen zu fragen. » mehr

Professor Dr. Stefan Piltz, Ärztlicher Direktor des Regiomed-Klinikums Coburg: "Wir werden weiterhin klug in das Krankenhaus Coburg investieren. Notwendige Maßnahmen werden selbstverständlich ergriffen, wenn sie erforderlich sind und dem Wohle des Patienten dienen - und hier sind wir auch finanziell in der Lage.

18.07.2019

Eidt befürwortet "Rettungszahlung" an Regiomed

Der Landkreis und die Stadt Coburg sollen einen Millionenbetrag zuschießen, um die Liquidität des Klinikkonzerns zu sichern. Das schreckt Grüne, ÖDP, FDP und ULB auf. » mehr

Täglich bespricht sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte) mit Büroleiterin Tanja Angermüller und Verwaltungschef Dieter Pillmann.	Foto: Christoph Scheppe

22.05.2019

Wirtschaftsförderung bleibt weiterhin Chefsache

Landrat Sebastian Straubel ist 100 Tage im Amt. Viele Themen und Probleme sind dem ehemaligen Lautertaler Bürgermeister nicht neu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald Steinbach am Wald

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald | 19.09.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
13:40 Uhr



^