Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Volles Haus bei der Premiere

Zum ersten Mal findet in Neustadt ein Mädchenflohmarkt statt. Angesichts der Resonanz denken die Organisatorinnen schon an eine Fortsetzung.



Vanessa Kummert und Kathrin Linke (von links), Organisatorinnen des Mädchenflohmarkts in der Frankenhalle, hören sich bei den Standbetreiberinnen um, was sie eventuell noch verbessern können. Foto: Tischer
Vanessa Kummert und Kathrin Linke (von links), Organisatorinnen des Mädchenflohmarkts in der Frankenhalle, hören sich bei den Standbetreiberinnen um, was sie eventuell noch verbessern können. Foto: Tischer  

Neustadt - Shoppen gilt als Domäne der Frauen. Dabei geht es nicht nur darum, angesagte Schuhe, Kleidung und Kosmetik zu erstehen, sondern auch trendige Einrichtungsgegenstände und Bücher zu ergattern. Doch neu ist das oft teuer. Das dachten sich auch Vanessa Kummert und Kathrin Linke und initiierten einen Flohmarkt. Freilich nicht irgendeinen, sondern einen reinen Mädelsflohmarkt. "Denn shoppen ohne Männer ist einfach schön", finden die beiden jungen Frauen aus Neustadt und Rödental. Mit dieser Veranstaltung verfolgten sie auch einen sozialen Zweck: "Der Erlös kommt dem Verein ‚Keine Gewalt gegen Frauen‘ zugute." Der war mit einem Info-Stand vor Ort und zeigte auf, wie wichtig diese Einrichtung ist.

Gleich bei der Premiere des Mädchenflohmarkts konnten Kummert und Linke volles Haus vermelden. "Wir haben 71 Stände in der Frankenhalle gehabt, zudem noch drei Info-Stände, neben dem Frauenhaus noch Brautkleider sowie Pflege und Kosmetik", erläutern sie und ergänzen, dass sie "ein rundes Programm auf die Beine stellen wollten, das auch Musik und Kulinarik im Außenbereich beinhaltetet". Das kam an: "Wir hatten einen tollen Besuch, die Bude war voll, und die Standbetreiber waren zufrieden", freuten sich die beiden Organisatorinnen.

Dankbar sind sie für die Unterstützung der Neustadter Verwaltung: "Wir sind mit unserer Idee auf die Stadt zugegangen und Oberbürgermeister Frank Rebhan hat uns die Frankenhalle zur Verfügung gestellt."

Bei so viel Akzeptanz drängt sich die Frage nach einer Wiederholung auf. "Ja, wir wollen im kommenden Jahr, etwa zur gleichen Zeit, wieder einen Mädelsflohmarkt auf die Beine stellen", blicken Vanessa Kummert und Kathrin Linke nach vorne. Sie sprudeln nur so vor Ideen und wollen noch weitere umsetzen: "Wir haben uns Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und werden dazu weitere Projekte präsentieren." Was sie genau vorhaben, wollten sie nicht verraten: "Wir gehen erst an die Öffentlichkeit, wenn alles in trockenen Tüchern ist."

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 09. 2019
16:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flohmärkte Frank Rebhan Frauen Frauenhäuser Freude Gewalt Gewalt gegen Frauen Hochzeitskleider Kleidung Schuhe Stände
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anni Schuhmann-Demetz (links) von der Beratungsstelle Frauennotruf und Margit Traut vom Frauenhaus Coburg.

18.07.2019

Wo Frauen Schutz und Hilfe finden

Schlagen, Würgen, Treten, Vergewaltigen: Gewalt hat viele Gesichter. In Coburg gibt es drei Einrichtungen, die sich um die Opfer kümmern - darunter auch das Frauenhaus. Und das ist überfüllt. » mehr

Breit war das Angebot an Feinsteingut gefächert, dass bei der "Roesler Börse" feil geboten wurde.	Fotos. Rebhan

02.09.2019

Kitsch, Krempel und Raritäten

Bei der Roesler Börse in Bad Rodach ist einiges geboten. Die meisten Besucher interessieren sich jedoch eher für den dazugehörigen Flohmarkt. » mehr

Servus, das war‘s für heuer: Puppen in allen Facetten standen einmal mehr im Mittelpunkt des Internationalen Puppenfestivals.	Foto: Tischer

02.06.2019

Hut ab und auf Wiedersehen 2020!

Das 28. Puppenfestival ist Geschichte. Erneut haben Neustadt und Sonneberg dabei gezeigt, dass sich die Zusammenarbeit beider Städte lohnt. » mehr

In Neustadt reicht man sich die Hand (von links): "Captain" Dieter Schunk, "Second Lieutenant" Jerry Tate, Franz Hochberger und Hans Göppner, die beide die Uniform eines First Sergeants tragen.

18.08.2019

Ein Fest für Cowboys und Indianer

Zwei Wochen lang war das Gelände der Mountain Lions Mittelpunkt der Country-Welt. Das Festival sorgte für beste Stimmung in Neustadt. » mehr

Letzter Ausweg Frauenhaus: In Coburg gibt es für bedrohte Frauen fünf Plätze. Seit über einem Jahr sind die überbelegt.	Symbolfoto: Sophia Kembowski

20.07.2018

Am Limit

Das Coburger Frauenhaus ist seit 2017 permanent überbelegt. Es gibt lange Wartelisten und das Geld reicht vorne und hinten nicht. Mitarbeiterinnen fordern mehr staatliche Unterstützung. » mehr

Barbara, Lisa-Marie und Victoria haben einen eigenen Stand im Kongresshaus ergattert.

15.09.2019

Damit wieder Platz wird im Kleiderschrank

Beim Mädelsflohmarkt im Kongresshaus bilden sich Menschenschlangen vor dem Eingang. Die Nachfrage nach guter Mode aus zweiter Hand ist wieder groß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 09. 2019
16:20 Uhr



^