Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Vom Wachwechsel überrascht

Stellvertretender Landrat Mattern macht im Kreisausschuss seinem Ärger Luft: Im Mittelpunkt seiner Kritik steht die Informationspolitik des Regiomed-Konzerns.



Vom Wachwechsel überrascht
Vom Wachwechsel überrascht  

Coburg - Stellvertretender Landrat Rainer Mattern hat bei der Sitzung des Kreisausschusses am Donnerstag die Informationspolitik der Regiomed-Kliniken kritisiert.

Es ist unerträglich, alles immer nur aus den Medien zu erfahren", schimpfte Mattern, der als Mitglied der CSU/LV-Fraktion dem Kreistag angehört. Er bezog sich auf den "Wachwechsel" in der Geschäftsführung, wonach Alexander Schmidtke bereits ab Oktober die Nachfolge von Hauptgeschäftsführer Joachim Bovelet antreten wird (NP vom 12. September). Nachdem der Landkreis zu den Gesellschaftern des Klinikverbunds gehöre, sollte der Kreistag bei wesentlichen Weichenstellungen aus erster Hand informiert werden. Noch in der nächsten Sitzung Ende September soll der Kreistag in Sachen Regiomed auf den neusten Stand gebracht werden, forderte Mattern.

Landrat Michael Busch, SPD, der dem Regiomed-Aufsichtsrat angehört, sagte dazu. "Ich habe kein Problem damit, das Gremium zu informieren." Allerdings gebe es auch nicht mehr zu sagen, als jüngst in den Medien vermeldet.

Die Straßenmeisterei benötigt nach den Worten von Kreiskämmerer Manfred Schilling einen neuen Lkw. Das vorhandene Fahrzeug habe 16 Jahre und 236 000 Kilometer auf dem Buckel. Durch die hohe Belastung im Winterdienst häuften sich Reparaturen, um das Fahrzeug einsatzbereit zu halten. Grundsätzlich bestehe die Gefahr eines Totalausfalls während der Wintermonate, was Einschränkungen beim Winterdienst nach sich ziehen würde. Das Altfahrzeug soll nicht verkauft werden. Als Baustellenfahrzeug erfülle es im Sommerbetrieb durchaus noch seinen Zweck. "So trägt es für den Asphalteinbau zur Einsparung von Kosten für die Anmietung von Fremdfahrzeugen bei", so Schilling. Die lägen immerhin bei rund 4500 Euro pro Monat.

Die Ausschussmitglieder stimmten einer Neuanschaffung zu. Ein entsprechendes Angebot soll eingeholt werden.

Für die Entsorgung des Mülls ist der Landkreis seit 1977 zuständig. Nicht so in Neustadt, wo sich die kommunale Müllentsorgung über die Gemeindegebietsreform in den 70er Jahren hinaus erhalten hat. Jetzt stand die Verlängerung der Entsorgungsvereinbarung zwischen der Stadt und dem Landkreis an. Der Ausschuss stimmte einmütig zu, dass Neustadt die Müllabfuhr weiterhin mit eigenem Personal und Fahrzeugen durchführt.

Kämmerer Schilling zog eine insgesamt positive Zwischenbilanz des Kreishaushalts 2018. Die gute konjunkturelle Entwicklung mache sich bei den Finanzen positiv bemerkbar. Dazu komme, dass der Kreis voraussichtlich rund 110 000 Euro weniger als erwartet ausgeben werde. Inklusive dieser Einsparung rechnet Schilling am Ende des Haushaltsjahres mit einem Plus von rund 620 000 Euro in der Kasse des Landkreises.

Autor

Mathias Mathes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Konjunkturelle Entwicklung Kreistage Kritik Medien und Internet Michael Busch SPD Straßenmeistereien Winterdienste Ärger
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Operationstisch der Zukunft: Wie hier in Bremen wird der Patient von einer roboterbasierten Anlage vor dem Eingriff radiologisch untersucht. Was bei einem Klinik-Neubau in Coburg alles möglich sein wird - und ob er überhaupt kommt - steht momentan in den Sternen. Archivbild: Foto: Hauke-Christian

02.05.2018

Coburg/Weidhausen: "Klinik der Zukunft" bereitet Kopfweh

Markus Mönch fordert Informationen über das Projekt ein. Er befürchtet, dass es den Landkreis Coburg finanziell in die Knie zwingt. Landrat Busch sagt, es gibt noch keine belastbaren Zahlen. » mehr

Jochen Dotterweich, stellvertretender Leiter des Arnoldgymnasiums in Neustadt, zeigt Schäden im Beta-Bau der Schule, der saniert werden soll. Foto: Peter Tischer

26.04.2018

Schulsanierung auf dem Prüfstand

Welche Gebäude sollen am Arnoldgymnasium in Neustadt erneuert werden? Darüber zerbrechen sich Kreisräte den Kopf. Am Ende steht Kritik an der Verwaltung. » mehr

Die Landtagskandidaten von links: Thomas Büchner (ÖDP), Florian Bätz (Linke), Ina Sinterhauf (Grüne), Michael Busch (SPD), Martin Mittag (CSU), Martin Böhm (AfD), Maria Preißler (Freie Wähler) und Ulrich Herbert (FDP). Dazwischen die Moderatoren Oliver Schmidt (Redaktionsleiter Coburger Tageblatt) und Thomas Apfel (Redaktionsleiter Radio Eins). Foto: Kroon Lottes

20.09.2018

Keine Spur von Politikverdrossenheit

Die Landtagskandidaten im Stimmkreis Coburg tauschten Argumente aus. Obwohl die Inhalte im Mittelpunkt standen, wurde auch gelacht. » mehr

Auf rund 2,7 Kilometern Länge wurde die B 303 bei Oberelldorf für rund acht Millionen Euro ausgebaut. Langsam fahrende Fahrzeuge können nun bergauf Richtung Dietersdorf auf einer 1,5 Kilometer langen Überholspur sicher passiert werden. Langsame landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge werden nicht darunter sein, denn der neue Straßenabschnitt ist als Kraftfahrstraße deklariert und darf nur mit Kraftfahrzeugen befahren werden, die mindestens 60 Kilometer pro Stunde schnell sind. Das sorgt für Unmut bei Landwirten.	Fotos: Bettina Knauth

22.08.2018

Bauern fühlen sich ausgesperrt

Die B 303 bei Oberelldorf ist als Kraftfahrstraße gewidmet worden. Damit ist sie für landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge tabu. Das will der BBV nicht hinnehmen. » mehr

Über die Zukunft der Arbeit, die Entwicklung des ländlichen Raums und das Thema Bildung diskutierten auf Einladung des DGB (von links) Michael Busch (SPD), Ina Sinterhauf (Grüne), Moderator Thomas Apfel, Maria Preißler (Freie Wähler) und Martin Mittag (CSU). Foto: Mathes

12.07.2018

Was bringt Coburg weiter?

Der ländliche Raum ist im Wandel. Wie begegnet man den daraus erwachsenden Herausforderungen? Bei einer Podiumsdiskussion standen die Landtagskandidaten Rede und Antwort. » mehr

Geeignete Pflegekräfte zu finden, wird mittlerweile auch im Landkreis Coburg immer schwieriger. Foto: Frank Rumpenhorst (dpa/Archiv)

26.07.2018

Zahl der Pflegebedürftigen steigt rasant

Mangel an Fachkräften bereitet große Probleme. Die will der Landkreis jetzt forciert angehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner | 23.09.2018 Rentweinsdorf
» 10 Bilder ansehen

Kerwa in Weißenbrunn

Kerwa in Weißenbrunn | 23.09.2018
» 8 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen 37:21 | 23.09.2018
» 65 Bilder ansehen

Autor

Mathias Mathes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".