Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Von der Staatsstraße auf die Autobahn?

Im Coburger Norden könnte die Staatsstraße 2205 an die A 73 angeschlossen werden. In Meeder nimmt man das erfreut zur Kenntnis.



Meeder - Einen möglichen Anschluss der Staatsstraße 2205 an die A 73 im Coburger Norden hat Meeders Bürgermeister Bernd Höfer (CSU/LV) bei der Gemeinderatssitzung wohlwollend zur Kenntnis genommen. Für Meeder würde es eine Aufwertung bedeuten, insbesondere für das Gewerbe. Ein entsprechender Vorschlag Höfers und seines Bad Rodacher Kollegen Tobias Ehrlicher sei bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer offensichtlich auf offene Ohren gestoßen, sagte der Bürgermeister. Anlass war ein Treffen Scheuers mit dem Coburger Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) und dem CSU-Bundestagsabgeordneten Hans Michelbach in Berlin.

Den Beginn des Neu- beziehungsweise Ausbaus der Staatsstraße 2205, die unter anderem an Wiesenfeld vorbeiführt und Beiersdorf und Neuses umgeht, kündigte Höfer für das Frühjahr 2019 an: "Dann machen wir den Spatenstich." Bei der Gegenstimme von Dagmar Escher (SPD) wurde beschlossen, die Bauleistungen Brücke Ortsstraße Sandgraben, Brücke über das Gewässer Sulzbach, in Neida zu vergeben. Der Mindestbietende erhielt mit 44 000 Euro den Zuschlag. Der Betrag ist haushaltsmäßig abgedeckt. "Wir haben im Vergleich zu früheren Diskussionen die Hälfte gespart", meinte dazu Gemeinderat Matthias Korn (CSU/LV). Den Wunsch des Gemeinderates Norbert Gleichmann (FW), noch Änderungen an der Bauweise vorzunehmen, lehnte der Bürgermeister ab, da die Planung abgeschlossen sei.

Zum Bau eines Funkmasts im Wohnbereich Wiesenfeld, der vom Landratsamt genehmigt worden war, stellte Höfer lapidar fest: "Es ist nicht sinnvoll." Anwohner könnten rechtliche Schritte dagegen unternehmen.

SPD-Gemeinderat Michael Ehrmann beklagte die Unübersichtlichkeit der Verkehrsführung an der Einmündung der Veilsdorfer Straße in die Thüringer Straße. Der Bürgermeister merkte an, dass die Verkehrspolizei in der Einschätzung der Gefährdungslage durchaus anderer Meinung sein könnte als Ehrmann und die dortigen Anlieger. Maßnahmen könnten ein Spiegel und ein Rückschnitt des Pflanzenwuchses an der Kreuzung sein. "In der Straße wohnen auch viele ältere Bürger", bekräftigte Ehrmann seinen Standpunkt.

Autor

Martin Koch, Lothar Weidner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Scheuer Autobahnen Bauweisen Beiersdorf AG Brücken Bundesverkehrsminister Hans Michelbach Norbert Tessmer SPD Wohnbereiche
Meeder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Autobahn - Symbolfoto

28.08.2018

Autobahn-Anschluss bleibt Zukunftsmusik

Bundesverkehrsminister Scheuer dämpft die Hoffnung auf eine weitere Auf- und Abfahrt im Coburger Norden. Die hatten MdB Michelbach und OB Tessmer geweckt. » mehr

Autobahn-Wegweiser

09.07.2018

Bad Rodach und Meeder winkt Anschluss an die Autobahn

Verkehrsminister Andreas Scheuer greift eine Anregung aus dem Coburger Land auf. Jetzt ist der Freistaat Bayern am Zug. » mehr

Uwe Zeuschel, Bereichsleiter Straßenbau beim Staatlichen Bauamt Bamberg, Bad Rodachs 2. Bürgermeister Ernst-Wilhelm Geiling, Landrat Michael Busch, Meeders Bürgermeister Bernd Höfer, Jens Laußmann, beim Bauamt für den Straßenbau im Landkreis Coburg zuständig, und Projektleiter Oliver Rühr (von links) am Plan für den Neubau der Staatsstraße 2205 zwischen Wiesenfeld und der Stadtgrenze Coburg.	Foto: Braunschmidt

18.07.2018

Staatsstraße 2205 zwei Jahre früher fertig

Das Straßenbauamt stellt die Planung für das 29-Millionen-Euro-Projekt vor. Dabei überrascht es Landrat und Bürgermeister mit einer guten Nachricht. » mehr

Wie soll die Tank- und Rastanlage an der Autobahn A 73 bei Drossenhausen heißen? "Raststätte Coburger Land" oder Raststätte "Lange Berge"? Der Gemeinderat von Meeder hat darüber einen Streit vom Zaun gebrochen.	Grafik: Archiv Neue Presse

11.04.2018

"Lange Berge" oder "Coburger Land"?

Der Streit um den Namen der Autobahn-Raststätte bei Drossenhausen geht in die nächste Runde. Jetzt meldet sich die IHK zu Wort. » mehr

Der ICE-Halt in Coburg ist eine Erfolgsgeschichte. Statt der erwarteten 100 Fahrgäste pro Tag steigen 300 ein. Deshalb seien mehr ICE-Stopps in Coburg gerechtfertigt, betont der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach. Dass die Bahn AG dies verweigert, sei nicht länger hinnehmbar. Michelbach: "Wir brauchen keine Frühstücksdirektoren, die den Interessen der Kunden nicht nachkommen." Foto: Archiv Hennig Rosenbusch

10.07.2018

Frontalangriff auf Bahnmanager

Hans Michelbach ist sauer. Der Abgeordnete spricht von "Frühstücksdirektoren", die die Interessen der Coburger ICE-Kunden vernachlässigen würden. » mehr

Eine unendliche Geschichte: Seit Montag läuft endlich der Aufzug zu Gleis 2/3. Die anderen sollen in den nächsten Wochen folgen. Foto: Henning Rosenbusch

18.09.2018

Und er bewegt sich doch

Am Bahnhof Coburg geht es voran: Seit Montag läuft endlich ein Aufzug. Der Politik reicht das nicht. Deshalb wird am Mittwoch Verkehrsminister Andreas Scheuer ins Boot geholt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner | 23.09.2018 Rentweinsdorf
» 10 Bilder ansehen

Kerwa in Weißenbrunn

Kerwa in Weißenbrunn | 23.09.2018
» 8 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen 37:21 | 23.09.2018
» 65 Bilder ansehen

Autor

Martin Koch, Lothar Weidner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
17:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".