Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Vor verschlossenen Toren

Ein Fahrzeug beschädigt das Rothenberger Tor. Es zu passieren, ist derzeit lebensgefährlich. Nun machen sich Fachleute an die Reparatur.



Hier durchzugehen oder zu fahren, ist momentan ist es zu gefährlich. Bis zum Altstadtlauf am 16. August soll das Rothenberger Tor in Seßlach aber repariert sein. Foto Knauth
Hier durchzugehen oder zu fahren, ist momentan ist es zu gefährlich. Bis zum Altstadtlauf am 16. August soll das Rothenberger Tor in Seßlach aber repariert sein. Foto Knauth   Foto: Knauth

Seßlach - Als am Sonntag die Teilnehmer der BR-Radltour über die alte Rodachbrücke nach Seßlach fuhren, standen sie vor einem verschlossenen Tor. Das ist zwar in nichts Außergewöhnliches, denn am Wochenende schließen das Geyersberger und das Hattersdorfer Tor und unterbinden damit die Durchfahrt der Altstadt. Nur das untere Rothenberger Tor bleibt normalerweise für Anwohner und Notfälle geöffnet.

Vergangenes Wochenende war es umgekehrt, ungeplanterweise: Am Freitag hatte ein Teleskoplader beim Durchfahren des Tores den Steinbogen beschädigt. "Dadurch wurden Steine nach außen verschoben", schildert Geschäftsleiter Bernd Vogt. Da kurzfristig keine Abhilfe in Sicht war, entschloss sich die Verwaltung, das Tor aus Sicherheitsgründen vorerst zu schließen. "Infolge der Beschädigung besteht die Gefahr, dass Teile oder Brocken auf die Straße fallen und das müssen wir natürlich mit aller Macht verhindern", so Vogt weiter.

Am gestrigen Donnerstag begutachtete Alexander Bayer von der Steinrestaurierung Bauer-Bornemann (Bamberg) den Schaden. "Wir werden versuchen die Steine wieder reinzudrücken", erläuterte der Steinmetzmeister nachher am Telefon. "Ob das so hinhaut, wird sich herausstellen." Gelinge dies nicht, stehe eine aufwendigere Reparatur mit Zimmermannsarbeiten bevor: Dann müsse zunächst ein Entlastungsbogen aus Holz unmittelbar vor dem Steinbogen gebaut und die Steine unterfüllt werden, bevor der obere Stein herausgenommen werden könne. "Sonst würde der Bogen in sich zusammen fallen, wenn der beschädigte Schlussstein herausgenommen wird." Trotz der angegebenen geringen Geschwindigkeit von 20 Stundenkilometern, mit der das Fahrzeug gegen den Bogen fuhr, sei ein vergleichsweiser großer Schaden entstanden. Bayer zeigte sich aber "guter Dinge, dass es ohne großen Aufwand funktionieren kann". Nach Vorbereitungsarbeiten wollen die Fachleute ab 12. August ihr Möglichstes tun.

Vogt zeigte sich ebenfalls zuversichtlich, dass das beschädigte Tor bis zum Altstadtfest zumindest wieder begehbar sein wird. Nur dann könnten auch die Teilnehmer vom 31. Altstadtlauf am 16. August wie geplant durch das südliche Stadttor ins Ziel einlaufen. "Idealerweise wird das Tor bis dahin auch wieder befahrbar sein", hofft der Geschäftsleiter, vor allem weil es Teil des Rettungskonzepts beim Altstadtfest sei. Auf jeden Fall begehbar wird der Turm sein, in dem zum Fest traditionell Kunstausstellungen stattfinden.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2019
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altstadtfeste Altstädte Feier Kunst- und Kulturausstellungen Lebensgefahr Notfälle Schäden und Verluste Stadttore
Bad Rodach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geglücktes Steine verschieben: Am Dienstag konnte der beschädigte Rothenberger Torbogen in Seßlach von Spezialisten repariert werden. Das Tor soll heute wieder für den Verkehr freigegeben werden.

13.08.2019

Rothenberger Tor wieder frei

Der Schaden nach einem Unfall wird noch heute behoben. Damit kann das Altstadtfest wie geplant stattfinden. » mehr

Tänzerinnen der historischen Gruppe "Kabaret Force", deren Mitglieder aus Coburg und Lichtenfels kommen, verblüfften mit mittelalterlichen Tänzen, begleitet von der Musikgruppe Hamadar.

18.08.2019

Ritter, Gaukler, Puppenspieler

Das Altstadtfest lockt Tausende in das historische Städtchen. Landrat Straubel wird dabei eine besondere Ehrung zuteil. » mehr

Notaufnahme

17.07.2019

Neustadter Notfallambulanz nachts zu

Die Öffnungszeiten der Notfallambulanz am Regiomed-Klinikum Neustadt werden sich ab 1. August verändern. » mehr

Michael Wagner und Marie Da Sois drehen eine Runde auf E-Bikes durch den Coburger Hofgarten. Sie sind auf der Suche nach hilfsbedürftigen Personen. Fotos: Frank Wunderatsch

15.07.2019

Samba-Festival 2019: Die Helfer hinter den Kulissen

Während in Coburg das Samba-Fieber grassiert, passen Ehrenamtliche auf, dass nichts passiert. Eine Parkanlage haben sie besonders im Blick. » mehr

Auf dieser Seite des Gebäudes sollen Frühstücks-Terrassen angebaut werden.

24.05.2019

Romantikhotel mit Gefängnis-Charme

Die neuen Besitzer haben für das alte Gemäuer in Sonnebergs Altstadt ganz konkrete Pläne. Bis zur Umsetzung wird es aber noch ein wenig dauern. » mehr

Michael Stelzner (rechts) übergibt einen Verbandskasten als Symbol für die Übernahme der medizinischen Ausstattung des neuen Einsatzfahrzeugs an BRK-Bereitschaftsleiter Benjamin Curth (Zweiter von links). Foto: Tischer

17.01.2019

So viele Einsätze wie noch nie

Die Helfer vor Ort rückten im vergangenen Jahr 592 Mal aus. Gut, dass den Rettern dafür auch ein weiteres, neues Fahrzeug der Bereitschaft zur Verfügung stand. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald Steinbach am Wald

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald | 19.09.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2019
16:58 Uhr



^