Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Wenn die Seele den Halt verliert

Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation leidet weltweit jeder vierte Arztbesucher an psychischen Störungen. Ein Coburger Arbeitskreis unterstützt Betroffene und Angehörige.



Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Problemen und werden arbeitsunfähig. Der Coburger Arbeitskreis "Sozialpsychiatrie" informiert zum Welttag der seelischen Gesundheit über Wege, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.	Foto: Oliver Berg / dpa
Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Problemen und werden arbeitsunfähig. Der Coburger Arbeitskreis "Sozialpsychiatrie" informiert zum Welttag der seelischen Gesundheit über Wege, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Foto: Oliver Berg / dpa  

Coburg - Der Welttag der seelischen Gesundheit findet alljährlich am 10. Oktober statt. Wie viel diese wert ist, stellt man meist erst dann fest, wenn sie nicht mehr da ist.

Auch als Angehöriger oder Freund steht man dann vor der Frage: Was kann ich tun? Wie soll ich mich verhalten? Es ist nicht leicht, den Mut nicht zu verlieren auf dem Weg zwischen dem Erkennen und Akzeptieren, dass man Hilfe braucht bis hin zu dem Augenblick, sich einem Arzt oder Therapeuten anzuvertrauen.

Der Arbeitskreis "Sozialpsychiatrie", der mit der Hochschule Coburg zusammenarbeitet, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Betroffene und deren Angehörige zu unterstützen, aber auch die Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen und deren Auswirkungen zu informieren und Hilfsangebote vorzustellen. Ziel ist es, der Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen entgegenzuwirken und zur Gesundheit der Bevölkerung beizutragen. Der Arbeitskreis setzt sich aus Mitgliedern verschiedener Einrichtungen, Behörden und karitativer Träger zusammen, welche alle mit Menschen arbeiten, die von psychischer Krankheit entweder direkt oder indirekt - beispielsweise als Angehörige - betroffen sind.

Der Arbeitskreis lädt am Mittwoch, 9.Oktober, um 19 Uhr ins Coburger Kino Utopolis, Saal 9, ein. Der Eintritt ist frei. Gezeigt wird der Film "Der Biber" mit Mel Gibson und Jodie Foster. In dem Streifen geht es um einen Familienvater und Unternehmer, der an einer schweren Depression leidet. Der Film zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, wie sich die Krankheit des Ehemannes und Vaters auf die gesamte Familie auswirkt.

Im Anschluss an die Filmvorführung besteht die Möglichkeit, sich über psychische Erkrankungen sowie über Unterstützungsangebote im Raum Coburg zu informieren.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angehörige Depressionen Familienväter Filme Hochschule Coburg Jodie Foster Kinos Krankheiten Mel Gibson Psychische Erkrankungen Sozialpsychiatrie Väter Weltgesundheitsorganisation Öffentlichkeit
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Heidrun Berger (links) und Rüdiger Bauer (2. von links) im Gespräch mit einer Seniorin und einer Pflegekraft im Seniorenzentrum "Am Eckardtsberg". Beide werden künftig den Ansatz der Kongruenten Beziehungspflege in den Senioreneinrichtungen vorantreiben.

25.09.2019

Für eine Pflege mit Wohlfühl-Faktor

Der Regiomed-Klinikverbund setzt auf ein Konzept, das den Menschen als Ganzes sieht. Dafür hat man sich Experten mit ins Boot geholt. » mehr

Naja: Helene Bockhorst (31) im Domino.	Foto: Wagner

10.11.2019

Nicht nur schlechter Sex

Helene Bockhorst müht sich im Domino. Die Hamburgerin bietet meist öde Themen und einen weitgehend drögen Vortrag. » mehr

Szenen aus "Victoria & Abdul" (links) und "Mädchenjahre einer Königin" recht. Beide Filme werden im Coburger Utopolis gezeigt.

24.09.2019

Albert und Victoria auf der großen Leinwand

Wie ein indischer Diener und die englische Königin Freunde werden: Die Historische Gesellschaft Coburg zeigt zwei besondere Filme im Utopolis. » mehr

Gut besucht sind die Vorführungen im Kinosommer, denn es heißt "umsonst und draußen". Foto: Tischer

06.09.2019

Romantik unter freiem Himmel

Der Kinosommer war heuer ein voller Erfolg. Die Veranstaltung lockte insgesamt 1000 Besucher an und die lobten Filme sowie Atmosphäre. » mehr

Erkältung. Krankenstand. Symbolfoto.

05.11.2019

Krankenstand in Coburg über Landesdurchschnitt

Die DAK legt ihren Gesundheitsreport für Stadt und Landkreis vor. Verursacher der größten Fehlzeiten sind Rückenschmerzen & Co. » mehr

Gut besucht war der Kinosommer in den vergangenen Jahren auch in Neustadt, denn das Flair ist einzigartig. Auch heuer macht die Veranstaltung Station in der Puppenstadt. Foto: Archiv P. Tischer

28.07.2019

Freilicht-Kino lockt in den Freizeitpark

Zum achten Mal lockt der kostenlose Filmgenuss. Wenn das Wetter mitspielt, sind die Veranstaltungen ein großer Spaß für alle Altersschichten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Faschingsauftakt in Gehülz

Faschingsauftakt in Gehülz | 10.11.2019 Gehülz
» 13 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
16:16 Uhr



^