Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Wer kennt Klaus Bednarsky und Herbert Seifert?

Ein niederländischer Lehrer erforscht das Schicksal gefallener Soldaten. Dabei ist er auch auf zwei Neustadter gestoßen.



Gräber unbekannter Soldaten
Viele Weltkriegstote wurden nie identifiziert - davon zeugen Gräber der Kriegsgräberstätte Ysselsteyn in den Niederlanden. Foto: Liberation Route Europe   Foto: dpa

Neustadt - Gefallene Soldaten sind, 74 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, häufig nur noch statistische Zahlen. Doch für ihre Familien waren sie mehr: Sohn, Bruder, Vater, Verwandter und Freund. Frieden zwischen den Völkern beruht nicht zuletzt auf der Erkenntnis, dass Soldaten der anderen, früher als feindlich bezeichneten Staaten, ebenso Menschen waren und ihr Tod in einer Familie große Trauer auslöste. In diesem Sinne versucht ein Lehrer aus den Niederlanden, den Toten von den Schlachtfeldern seiner Heimat ein Gesicht zu geben. Gunther Wening, Realschullehrer aus Nijmegen, in dessen Nähe die berühmte Brücke von Arnheim liegt, möchte seinen Schülern zeigen, was hinter den großen Gefallenenfriedhöfen der Gegend steht. Den Erfolg seiner Suche in Siegburg hat sogar die dortige Stadtverwaltung im Internet dokumentiert: Online kann man die Lebensumstände des 1944 gefallenen Peter Hörsch aus Siegburg nachlesen.

Auch zwei Neustadter Soldaten hat Gunther Wening gefunden und würde sich über Kontakt zu Familienangehörigen freuen. Es handelt sich um Klaus Bednarsky, geboren am 27. Juni 1921 in Bruchowice, gefallen am 20. September 1944 in Nijmegen, sowie um Herbert Seifert, geboren am 27. Oktober 1925 in Neustadt, gefallen am 22. September 1944 bei Arnheim. Bereits bekannt ist das, was im Neustadter Gefallenenehrenbuch über die beiden Soldaten verzeichnet ist. Kontakt zu Gunther Wening kann hergestellt werden über Heimatpflegerin Isolde Kalter, Telefon 09568/7326. pet

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berühmte Brücken Brüder Familien Familienmitglieder Lehrerinnen und Lehrer Realschullehrerinnen und -lehrer Staaten Söhne Verwandte Zweiter Weltkrieg (1939-1945)
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Familie erhebt schwere Vorwürfe

17.06.2019

Totschlagsprozess: Familie erhebt schwere Vorwürfe

Im Totschlagsprozess sagen Bruder und Mutter des Opfers aus. Sie berichten von ständiger Gewalt in der Ehe. » mehr

Lilli (links) und Helena kuschelten sich bei der Spielzeugrallye im Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot an diesen freundlichen Plüschgenossen. Foto: Tischer

04.06.2019

Toben und kuscheln im Freizeitpark

Kleine und große Besucher strömen zum Abschluss des Puppenfestivals zur Spielzeugrallye. Dort warten zehn Stationen auf sie. » mehr

Die Nachwuchsregenten der Tellkameraden (von links): 2. Jugendritter Kevin Friedrich, Jugendkönig Manuel Marschall, 1. Jugendritterin Jolina Dietz.

11.06.2019

Es bleibt in der Familie

Die neuen Titelträger der Tellkameraden Weidhausen tragen denselben Nachnamen. Schützenkönigin ist Melanie Marschall, ihr Sohn Manuel siegt bei der Jugend. » mehr

Ein FED-Olé-Trikot bekam Coburgs 3. Bürgermeister Thomas Nowak. Durch das Programm führte Moderatorin Silvia Ebert. Foto: Karbach

12.08.2019

Mit Herzblut, Kraft und Engagement

Seit 20 Jahren gibt es den Familienentlastenden Dienst (FED). Das Jubiläum wird mit einem fröhlichen Fest in Ahorn gefeiert. » mehr

Ihre Intelligenz habe Rand von ihrem Großvater und auch von ihrer Mutter, sagt Firas Younis.

02.08.2019

Vom Kriegskind zur Klassenbesten

Die 17-jährige Rand Younes ist vor den Kämpfen in ihrer Heimat geflohen. In Deutschland glaubt sie wieder an eine Zukunft für sich. Und für die lernt sie fleißig. » mehr

Wolfgang Rebhan, Werner Rebhan, Tochter Karin und Schwiegersohn Ulrich Hirsch (v.l.) schmunzeln über den "Ehrenhund", den der Jubilar für seine aktive Zeit bei den "Neustadter Hundstagen" erhalten hatte. Foto: Tischer

09.08.2019

Werner Rebhan feiert Geburtstag

Der "singende Postbote" ist 90 Jahre alte geworden. Inzwischen tritt er etwas langsamer, fährt aber noch immer jeden Tag Fahrrad. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
17:12 Uhr



^