Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Wie Hänschen klein die Heimat erkundet

Mit einem Kinderliederbuch unterstreichen Neustadt und Sonneberg ihre Verbundenheit. Ab Montag ist es im Handel.



Wie Hänschen klein die Heimat erkundet
Wie Hänschen klein die Heimat erkundet  

Neustadt/Sonneberg - Die Partnerstädte Neustadt und Sonneberg setzen bekanntlich unter dem Motto "gemeinsam fränkisch stark" zunehmend auf eine harmonisierte, länderübergreifende Stadtentwicklung. Neustes gemeinsames Projekt ist ein Kinderliederbuch, das jüngst im Sonneberger Rathaus vorgestellt wurde.

Pädagogisch wertvoll fasst das bunt gestaltete Büchlein die schönsten Kinderlieder mit Motiven aus der Region zusammen und soll zum Singen, Malen und Lernen anregen. Unter dem Titel "Lasst uns beginnen, gemeinsam zu singen" vereint es 32 klassische Kinderlieder mit liebevoll gestalteten Illustrationen prägender Orte beider Städte. So sind neben der Arnoldhütte mit dem Prinzregententurm, dem Freizeitpark "Villeneuve sur Lot" oder dem Ketschenbacher Lindenhof aus Neustadt auch das Deutsche Spielzeugmuseum, das Lutherhaus, die Sternwarte oder der Schlossberg aus Sonneberg kindgerecht verewigt. Natürlich durften auch die "Neustadter Klöß‘" und die "Sumbarcher Broudwörscht" nicht fehlen.

Eine Besonderheit mit bewusstem Fingerzeig stellt das Lied "gemeinsam - fränkisch - stark" in der Buchmitte dar. Es ist eine Eigenkomposition der Sonneberger Musikschullehrerin Kristina Jakobs, die diese potenzielle Hymne des Städteduos eigens kreiert hat.

Das Kinderliederbuch wird zeitnah in großer Stückzahl an Kindergärten in Neustadt und Sonneberg verteilt. Im Landkreis Sonneberg beteiligt sich zudem das Landratsamt am Projekt und wird das Büchlein für die ersten und zweiten Klassen der Grundschulen zur Verfügung stellen. Auch im freien Verkauf ist es erhältlich. Interessierte können es ab 10. Dezember 2018 zum Preis von 9,95 Euro im örtlichen Buchhandel und Schreibwarenbedarf erwerben.

Die Idee zu diesem einmaligen Projekt hatten Kerstin und Marcus Laske vom Sonneberger Traditionsverlag Trautmann Druck. Sie stellten ihre Gedanken eines länderübergreifenden Liederbuches wiederum Christian Dressel, Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg, und Martin Stingl, Kulturbürgermeister von Neustadt, vor. Bei ihnen laufen derzeit auch die Vorbereitungen zum gemeinsamen Tag der Franken federführend zusammen. Gemeinsam war man sich schnell einig und entwickelte den Vorstoß weiter. Nicht zuletzt fand man mit dem Sonneberger Wolfgang Dorn einen Zeichner, der die Illustrationen gekonnt umsetzte und der Liedersammlung einen kindgerechten Anstrich verlieh.

Durchweg positiv war demnach das Echo während der Buchpräsentation am 5. Dezember.

Nicht ohne Stolz unterstrich Kulturbürgermeister Martin Stingl die Einmaligkeit des Vorhabens: "Unser Kinderliederbuch ist nicht weniger als das erste länderübergreifende Bildungswerk für unsere grenzenlos fränkische Region! Das haben die beiden Freistaaten noch nicht geschafft. Parallel zur Printversion wird das Liederbuch auch in digitaler Form angeboten."

Auch Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan und Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt sowie der Sonneberger Landrat Hans-Peter Schmitz lobten das Projekt und die hochwertige Umsetzung - wenngleich sie abschließend schmunzelnd zugaben, trotz des Büchleins wohl kaum zu brauchbaren Sängern zu werden.

Autor

Michael Volk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
15:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchhandel Deutsches Spielzeugmuseum Frank Rebhan Heimat Illustrationen Liederbücher und Gesangbücher Musikschullehrerinnen und -lehrer
Neustadt Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neustadts Bauhofleiter Gerhard Reh (links) erläutert das Befüllen eines Einsatzfahrzeugs an der Soleaufbereitungsanlage dem Neustadter Oberbürgermeister Frank Rebhan (Mitte) und Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt (rechts). Foto: Tischer

22.01.2019

Sonneberg tankt Sole in Neustadt

In der Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten gibt es jetzt ein weiteres Kapitel. Und zwar in Sachen Winterdienst. » mehr

Kulturbürgermeister Martin Stingl, Stefan Hinterleitner und Christian Dressel (von rechts) werben mit dem allgemeinen Logo für den "Tag der Franken". Für die Veranstaltung im kommenden Jahr soll es dann noch eine eigene Marke geben, die sich an den gemeinsamen Auftritt "SON.Nec - Gemeinsam.fränkisch.stark" anlehnt. Foto: Tischer

19.12.2018

Städteduo sorgt für Premiere

Der Bezirk lädt im Juli 2019 zum Tag der Franken nach Neustadt und Sonneberg ein. Erstmals findet die Veranstaltung damit länderübergreifend statt. Und das nicht nur an einem Wochenende. » mehr

Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands die Wirklichkeit zwischen Neustadt und Sonneberg: eine schier unüberwindbare Grenze. Heute wollen beide Städte, die einst in zwei völlig verschiedenen Welten lagen, eng zusammenarbeiten. Foto: Archiv Neue Presse

30.05.2018

Fester Wille zur Zusammenarbeit

Neustadt und Sonneberg wollen enger als bisher miteinander kooperieren. Doch bis konkrete Projekte umgesetzt werden können, ist es noch ein weiter Weg. » mehr

Neustadts Kulturbürgermeister Martin Stingl (links) und Sonnebergs 1. Beigeordneter Christian Dressel machen es vor: Gemeinsam geht's besser.

08.05.2018

Premierenfieber beim Puppenfestival

Neustadt und Sonneberg richten heuer zum ersten Mal gemeinsam das Mega-Event aus. Auf die Besucher warten aber noch einige andere Neuerungen. Los geht es morgigen Donnerstag. » mehr

Die BRK-Familie in Neustadt kann stolz auf ihre Einsatzkräfte und die permanente Aus- und Weiterbildung sein. Bereitschaftsleiter Benjamin Curth (rechts) weiß, dass er auf eine professionelle Truppe bauen kann. Foto: Tischer

21.02.2019

Rotkreuzbereitschaft verzeichnet Rekordjahr

Die Neustadter Truppe war 2018 so viele Stunden wie noch nie auf Achse. Auch die Helfer vor Ort waren quasi im Dauereinsatz. » mehr

Puppen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom 21. bis zum 28. Mai Tausende von Besuchern nach Neustadt ziehen wird. Foto: Tischer

17.05.2017

Neustadt lässt die Puppen tanzen

Die 26. Auflage des Festivals beginnt am Sonntag, 21. Mai. Das Programm soll bis zum 28. Mai Tausende von Besuchern anlocken. Schon für den Auftakt ist einiges geplant. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Landrat Straubel im Coburger Kreistag vereidigt

Landrat Straubel im Coburger Kreistag vereidigt | 21.02.2019 Coburg
» 13 Bilder ansehen

CSU-Neujahrsempfang in Coburg

CSU-Neujahrsempfang in Coburg | 19.02.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall auf der KC13

Verkehrsunfall auf der KC13 | 19.02.2019 Schmölz
» 12 Bilder ansehen

Autor

Michael Volk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
15:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".