Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Wie Hänschen klein die Heimat erkundet

Mit einem Kinderliederbuch unterstreichen Neustadt und Sonneberg ihre Verbundenheit. Ab Montag ist es im Handel.



Wie Hänschen klein die Heimat erkundet
Wie Hänschen klein die Heimat erkundet  

Neustadt/Sonneberg - Die Partnerstädte Neustadt und Sonneberg setzen bekanntlich unter dem Motto "gemeinsam fränkisch stark" zunehmend auf eine harmonisierte, länderübergreifende Stadtentwicklung. Neustes gemeinsames Projekt ist ein Kinderliederbuch, das jüngst im Sonneberger Rathaus vorgestellt wurde.

Pädagogisch wertvoll fasst das bunt gestaltete Büchlein die schönsten Kinderlieder mit Motiven aus der Region zusammen und soll zum Singen, Malen und Lernen anregen. Unter dem Titel "Lasst uns beginnen, gemeinsam zu singen" vereint es 32 klassische Kinderlieder mit liebevoll gestalteten Illustrationen prägender Orte beider Städte. So sind neben der Arnoldhütte mit dem Prinzregententurm, dem Freizeitpark "Villeneuve sur Lot" oder dem Ketschenbacher Lindenhof aus Neustadt auch das Deutsche Spielzeugmuseum, das Lutherhaus, die Sternwarte oder der Schlossberg aus Sonneberg kindgerecht verewigt. Natürlich durften auch die "Neustadter Klöß‘" und die "Sumbarcher Broudwörscht" nicht fehlen.

Eine Besonderheit mit bewusstem Fingerzeig stellt das Lied "gemeinsam - fränkisch - stark" in der Buchmitte dar. Es ist eine Eigenkomposition der Sonneberger Musikschullehrerin Kristina Jakobs, die diese potenzielle Hymne des Städteduos eigens kreiert hat.

Das Kinderliederbuch wird zeitnah in großer Stückzahl an Kindergärten in Neustadt und Sonneberg verteilt. Im Landkreis Sonneberg beteiligt sich zudem das Landratsamt am Projekt und wird das Büchlein für die ersten und zweiten Klassen der Grundschulen zur Verfügung stellen. Auch im freien Verkauf ist es erhältlich. Interessierte können es ab 10. Dezember 2018 zum Preis von 9,95 Euro im örtlichen Buchhandel und Schreibwarenbedarf erwerben.

Die Idee zu diesem einmaligen Projekt hatten Kerstin und Marcus Laske vom Sonneberger Traditionsverlag Trautmann Druck. Sie stellten ihre Gedanken eines länderübergreifenden Liederbuches wiederum Christian Dressel, Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg, und Martin Stingl, Kulturbürgermeister von Neustadt, vor. Bei ihnen laufen derzeit auch die Vorbereitungen zum gemeinsamen Tag der Franken federführend zusammen. Gemeinsam war man sich schnell einig und entwickelte den Vorstoß weiter. Nicht zuletzt fand man mit dem Sonneberger Wolfgang Dorn einen Zeichner, der die Illustrationen gekonnt umsetzte und der Liedersammlung einen kindgerechten Anstrich verlieh.

Durchweg positiv war demnach das Echo während der Buchpräsentation am 5. Dezember.

Nicht ohne Stolz unterstrich Kulturbürgermeister Martin Stingl die Einmaligkeit des Vorhabens: "Unser Kinderliederbuch ist nicht weniger als das erste länderübergreifende Bildungswerk für unsere grenzenlos fränkische Region! Das haben die beiden Freistaaten noch nicht geschafft. Parallel zur Printversion wird das Liederbuch auch in digitaler Form angeboten."

Auch Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan und Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt sowie der Sonneberger Landrat Hans-Peter Schmitz lobten das Projekt und die hochwertige Umsetzung - wenngleich sie abschließend schmunzelnd zugaben, trotz des Büchleins wohl kaum zu brauchbaren Sängern zu werden.

Autor

Michael Volk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
15:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchhandel Deutsches Spielzeugmuseum Frank Rebhan Heimat Illustrationen Liederbücher und Gesangbücher Musikschullehrerinnen und -lehrer
Neustadt Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Dr. Heiko Voigt und Oberbürgermeister Frank Rebhan (rechts) präsentieren das Logo, mit dem die Städte Sonneberg und Neustadt ihre Kooperation besiegeln. Es soll bei allen Projekten eingesetzt werden, die die Städte in Thüringen und Bayern gemeinsam verwirklichen.	Foto: Braunschmidt

30.05.2018

Fester Wille zur Zusammenarbeit

Neustadt und Sonneberg wollen enger als bisher miteinander kooperieren. Doch bis konkrete Projekte umgesetzt werden können, ist es noch ein weiter Weg. » mehr

Es gilt als "weltgrößtes Event für Sammler und Liebhaber von Puppen und Teddys": Das 27. Festival zeigt dabei sein neues Profil, Fotos: Tischer

08.05.2018

Premierenfieber beim Puppenfestival

Neustadt und Sonneberg richten heuer zum ersten Mal gemeinsam das Mega-Event aus. Auf die Besucher warten aber noch einige andere Neuerungen. Los geht es morgigen Donnerstag. » mehr

Puppen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom 21. bis zum 28. Mai Tausende von Besuchern nach Neustadt ziehen wird. Foto: Tischer

17.05.2017

Neustadt lässt die Puppen tanzen

Die 26. Auflage des Festivals beginnt am Sonntag, 21. Mai. Das Programm soll bis zum 28. Mai Tausende von Besuchern anlocken. Schon für den Auftakt ist einiges geplant. » mehr

Wollen die Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg mit einer interkommunalen Allianz über die bayerisch-thüringische Landesgrenze miteinander verschränken: Oberbürgermeister Frank Rebhan und Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. Foto: Archiv Frank Wunderatsch

18.02.2018

Absage an "Ossi-Wessi-Kultur"

Beim traditionellen Stadtempfang in Sonneberg hält erstmals der Neustadter Oberbürgermeister die Festrede. Frank Rebhan stellt dabei die länderübergreifende Allianz beider Kommunen vor. » mehr

Guter Besuch trotz Regen und Wind: Der Nikolausmarkt ist bei den Neustadtern und ihren Gästen beliebt.

09.12.2018

Weihnachtsflair bei Wind und Regen

Drei Tage strömten Besucher trotz schlechten Wetters zum Neustadter Nikolausmarkt. Dabei ging es beschaulich zu. Gedränge und Nepp - Fehlanzeige. » mehr

Laura Neugebauer von der Grundschule Wildenheid-Haarbrücken gab in der Staffel alles und schwamm ein beherztes Rennen. Ihre Schule stellte die meisten Teilnehmer. Foto: Tischer

07.12.2018

Schüler bringen das Wasser zum Brodeln

Das Kreisschwimmfest hat zur alten Stärke zurückgefunden. Nach einem kleinen Einbruch 2017 nahmen heuer wieder 267 Kinder daran teil. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Punkt 7: Christian Gunsenheimer im Gespräch mit der NP

Punkt 7: Christian Gunsenheimer im Gespräch mit der NP | 14.12.2018 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Zimt und Zauber Weihnachtsvarieté

Zimt und Zauber Weihnachtsvarieté | 14.12.2018 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Nikolausfeier der Kronacher Turnerschaft

Nikolausfeier der Kronacher Turnerschaft | 11.12.2018 Kronach
» 13 Bilder ansehen

Autor

Michael Volk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
15:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".