Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Wo Alt und Jung Spaß haben

Am 24. Juli soll der neue Mehrgenerationenspielplatz in Unterlauter eingeweiht werden. Sehr zur Freunde von Bauamtsleiter Peter Welz.



Zu einem wahren Schmuckstück ist der Mehrgenerationenspielplatz in Unterlauter geworden. Am 24. Juli soll er seiner Bestimmung übergeben werden.
Zu einem wahren Schmuckstück ist der Mehrgenerationenspielplatz in Unterlauter geworden. Am 24. Juli soll er seiner Bestimmung übergeben werden.   » zu den Bildern

Unterlauter - Wenn der Lautertaler Bauamtsleiter Peter Welz auf den fast fertigen Mehrgenerationenspielplatz in der Lauterstraße blickt, dann huscht ein zufriedenes Lächeln über sein Gesicht. Schließlich ist der Spielplatz so etwas wie sein "Baby": Nachdem das beauftragte Ingenieur Büro bei den Planungen "übers Ziel hinausgeschossen" war, übernahm nämlich Welz die Konzeption. Schließlich sollte alles für die Gemeinde finanzierbar bleiben. Und dieses Ziel konnte erreicht werden. "Nur ein Gewerk kam teurer als ursprünglich geplant", berichtet der Bauamtsleiter. "Es war einfach nicht vorhersehbar, dass mehr Mutterboden als ausgerechnet abgetragen werden musste."

Zwar sind noch nicht alle Schlussrechnungen gestellt, aber Welz geht davon aus, dass der Kostenrahmen von 330 000 Euro eingehalten wird. Immerhin umfasst das Areal 3000 Quadratmeter.

Den Stein ins Rollen hatte vor Jahren die Überparteiliche Wählergemeinschaft Lautertal gebracht, die sich für die Schaffung einer solchen Einrichtung stark machte. Dass das Projekt jetzt erst umgesetzt werden konnte, lag an der langen Suche nach einem geeigneten Grundstück. Nachdem die Flurbereinigungsgenossenschaft das Grundstück neben dem Sportplatz des TSV Unterlauter zum Kauf anbot, griff die Gemeinde zu. Mit den Erdarbeiten begann man im Herbst des vergangenen Jahres. Das Dezemberwetter machte allerdings dann einen Strich durch die Planungen und die Arbeiten mussten eine Zeit ruhen. Alles in allem zeigt sich Peter Welz aber mit dem Ablauf sehr zufrieden. "Wir haben gute und zuverlässige Firmen gefunden", erklärt der Bauamtsleiter.

Der Mehrgenerationenspielplatz wird seinen Namen voll und ganz gerecht. Es finden sich Bewegungsangebote für alle Altersklassen. So gibt es dort unter anderem eine Skaterbahn, eine Basketballanlage, eine Tischtennisplatte, Seniorenfitnessgeräte, Seilbahn, Boccia Bahn, Wipptier, eine Dreifachschaukel und einen Hügel mit verschiedenen Rutschen und Aufgängen sowie einen Spielturm, der speziell nach den Wünschen der Gemeinde zusammengestellt wurde.

Etwas Besonderes ist die Wasserspielanlage. Peter Welz erläutert, dass man auf eine sonst übliche Schwengelpumpe verzichtet hat und dafür zur Wasserförderungen einen Art Dynamo eingebaut hat, der beim Drehen Strom erzeugt, der dann ein Ventil öffnet und das Trinkwasser fließen lässt. "Wird nicht mehr gedreht, schließt sich das Ventil und der Wasserfluss ist gestoppt", erklärt Welz und führt weiter aus: "So können auch kleine Kinder problemlos Wasser fördern.

Derzeit stehen noch kleinere Restarbeiten und der Bau der Zaunanlage aus. Nach Worten von Peter Welz soll dies in den kommenden 14 Tagen erledigt sein, sodass seitens der Gemeinde den 24. Juli als Eröffnungstermin ins Auge gefasst hat. "Rechtzeitig vor den Sommerferien", kommentiert Peter Welz.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Gerechtigkeit Herbst Peter Welz Seilbahnen Sommerferien Spaß Säuglinge und Kleinkinder Zufriedenheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Schild am Zaun rund um den Skatepark verbietet seit dem Frühling den Zutritt.

24.06.2019

Ende einer Ära

Seit Pfingsten laufen bei den Coburg Locals die Abrissarbeiten. Bis zum Beginn der Sommerferien soll die Skateanlage des Vereins abgebaut sein. » mehr

Großer Andrang herrschte auch in der Nestschaukel.

25.07.2019

Wasser und Schaukel marsch

Kaum eingeweiht, nehmen die Jüngsten in Unterlauter ihren Mehrgenerationenspielplatz schon begeistert in Beschlag. » mehr

Die Mädchen heimsten viel Applaus für ihre Tänze ein, die sie auf dem Schützenplatz präsentierten.

21.07.2019

Kinder, Kinder, was für ein Fest!

Auch heuer wurde die Großveranstaltung wieder ihrem Ruf voll und ganz gerecht, Neustadter Nationalfeiertag zu sein. Da machte es auch nichts, dass der Marktplatz diesmal nicht als Partymeile zur Verfügung stand. » mehr

Über ein besonderes Gütesiegel konnte sich die SpVgg Dietersdorf freuen: Kreisehrenamtsbeauftragter Bastian Büttner (2. von rechts) überreichte dem Vorsitzenden Christoph Ettel (Bildmitte) die "Silberne Raute" des Bayerischen Fußball-Verbandes. Über das Zertifikat freuten sich auch 3. Vorstand Simon Brückner, der Ehrenamtsbeauftragte des Vereins, Klaus Gropp (von links) sowie Seßlachs 3. Bürgermeisterin Renate Schubart-Eisenhardt (rechts).	Foto: Bettina Knauth

21.07.2019

Silberne Raute für die SpVgg Dietersdorf

Der Fußballbund würdigt die gute Vereinsarbeit und das Engagement im Breitensport. Der Dank gilt den rührigen Funktionären. » mehr

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde der Spielplatz am Schlossplatz in Bad Rodach offiziell seiner Bestimmung übergeben. Bevor das obligatorische Band durchschnitten wurde, segnete Pfarrer Christian Rosenzweig (rechts) die Einrichtung.	Foto: Rebhan

15.07.2019

Ein Volksfest zur Einweihung

Am Bad Rodacher Schlossplatz ist ein neuer Spielplatz seiner Bestimmung übergeben worden. Die Freude darüber ist groß. » mehr

Nach der Sanierung der "Römhilds Ruh" in Untersiemau bietet sich dort dem Wanderer ein schönes Plätzchen zur Erholung mit herrlichem Ausblick. Und auch die Bauausschussmitglieder ließen vor Ort gerne einmal ihren Blick in die Ferne schweifen.	Foto: Karbach

19.06.2019

Verschönerung gelingt

Der historische Rastplatz "Römhilds Ruh" wird seinem Namen wieder gerecht. Und auch in Haarth scheint nun endlich alles paletti zu sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Seßlacher Altstadtfest - Sonntag

Altstadtfest Seßlach - Sonntag | 18.08.2019 Seßlach
» 16 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Samstag

Altstadtfest Seßlach - Samstag | 17.08.2019 Seßlach
» 7 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Freitag

Altstadtfest Seßlach - Freitag | 16.08.2019 Seßlach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:08 Uhr



^