Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Wohnen und Tagespflege unter einem Dach

Der ASB Coburg nimmt in Weidach ein bundesweites Vorzeigeprojekt in Betrieb. Am Donnerstag ziehen die ersten Bewohner ein. Weitere Projekte sind in Planung.



Abschluss nach zwölfmonatiger Bauzeit: Die neue ASB-Tagespflege ist das Herzstück des Wohnparks "Am Callenberg" in Weidach. Landrat Sebastian Straubel lobte die Einrichtung als "eines der innovativsten Projekte in der Altenpflege".	Fotos: Henning Rosenbusch
Abschluss nach zwölfmonatiger Bauzeit: Die neue ASB-Tagespflege ist das Herzstück des Wohnparks "Am Callenberg" in Weidach. Landrat Sebastian Straubel lobte die Einrichtung als "eines der innovativsten Projekte in der Altenpflege". Fotos: Henning Rosenbusch   » zu den Bildern

Weidach - Das Herzstück des Wohnparks "Am Callenberg" geht in Betrieb: Am Dienstag hat der ASB-Regionalverband Coburg in Weidach seinen Tagespflege-Komplex am "Neuseser Weg 10" in Weidach eingeweiht. "Ein Traum wird wahr", verwies Vorsitzender Hans-Joachim Lieb auf eine "bundesweit einmalige Kombination aus Tagespflege, Pflegeapartments und betreutes Wohnen" unter einem Dach.

Am 1. Mai sind die Türen offen

Einblicke in die neue Tagespflegeeinrichtung am "Neuseser Weg 10" in Weidach gewährt der ASB-Regionalverband Coburg am heutigen 1. Mai mit einem Tag der offenen Tür. Zwischen 13 und 17 Uhr können Interessierte die Räume besichtigen und sich über die Arbeit des medizinischen Fach- und Betreuungspersonals informieren. Außerdem präsentiert der ASB Coburg seinen Wünschewagen.

 

Der 450 Quadratmeter große Tagespflegebereich ist auf eine Kapazität von 25 Patienten ausgelegt, die von Fachkräften medizinisch betreut werden. Ihnen stehen zwei Gruppen- und drei Ruheräume sowie ein Kaminzimmer und ein fränkisches "Wirtshaus" zur Verfügung. Mit den 26 Pflegeapartments und 13 Zwei-Zimmer-Wohnungen verfügt der Komplex über eine Geschossfläche von 4000 Quadratmetern. Die ersten Mieter ziehen am Donnerstag ein.

 

"Unser Ansatz bestand darin, den Bewohnern ein sorgenfreies und würdevolles Leben zu ermöglichen", erläuterte Lieb die Intention. Mit dem Wohnpark "Am Callenberg" habe man ein attraktives Grundstück gefunden, das einerseits durch den ÖPNV an die Stadt Coburg angebunden sei, gleichzeitig im direkten Umfeld über Läden des täglichen Bedarfs verfüge und neben einer ruhigen Wohnlage auch den Blick auf die Veste ermögliche. Die große Nachfrage - bis auf wenige Apartments sind alle Wohnungen vermietet - zeige, dass der ASB mit seinem Konzept den Bedürfnissen gerecht werde. Lieb: "In dieser Kombination aus Qualität, Vielfalt und Service" gibt es in Coburg und Umgebung - außer in Cortendorf - nichts Vergleichbares." Deshalb baue man am Max-Böhme-Ring ein weiteres Haus, das nächstes Jahr in Betrieb gehe. Zudem entstehe betreutes Wohnen in Ebersdorf.

"Coburg ist einer der erfolgreichsten Verbände bundesweit und engagiert sich weit über das Normale hinaus", lobte ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die "hohe Innovationsfreude". Mit der Pflege habe sich der hiesige Regionalverband schon frühzeitig eines Themas angenommen, das alle bewege. Weil die Betreuung von Angehörigen viele Familien überlaste, gehe der Trend zur professionellen Pflege. Angesichts von fünf Millionen Pflegebedürftigen im Jahr 2050 und derzeit 40 000 fehlenden Fachkräften stehe die Gesellschaft vor großen Herausforderungen, machte sich Bauch für eine "gerechte Bezahlung" des Personals stark. Andererseits müsse die Finanzierung der Pflege reformiert und der Eigenanteil gesenkt werden, sah Bauch in der bisherigen "Teilkasko-Pflegeversicherung" keine zukunftsfähige Lösung.

Die Kombination aus altersgerechtem Wohnen und Tagespflege sei eine deutliche Erweiterung des Angebots im Landkreis, zollte der Landrat Sebastian Straubel dem ASB Lob für eines der "innovativsten Projekte in der Altenpflege". Der stellvertretende Weitramsdorfer Bürgermeister Werner Hanke bezeichnete die Tagespflege als weiteres "Plus an Lebensqualität direkt vor der Haustüre".

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betreutes Wohnen Bürgermeister und Oberbürgermeister Cortendorf Fachkräfte Mieterinnen und Mieter Mitarbeiter und Personal Pflegebedürftige Seniorenpflege Stadt Coburg Städte Wohnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eher die Ausnahme: Die Stadt Bad Rodach baut mit finanzieller Unterstützung des Freistaats aktuell 18 neue Wohneinheiten in der Max-Roesler-Straße. Mitte nächsten Jahres sollen die Mieter einziehen. Foto: Christoph Scheppe

24.06.2019

Modernisierung rangiert vor Neubau

Anders als in den Städten ist die Wohnungsnot auf dem Land weniger akut. Nachholbedarf gibt es trotzdem, weil viele Miethäuser längst in die Jahre gekommen sind. » mehr

Täglich bespricht sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte) mit Büroleiterin Tanja Angermüller und Verwaltungschef Dieter Pillmann.	Foto: Christoph Scheppe

22.05.2019

Wirtschaftsförderung bleibt weiterhin Chefsache

Landrat Sebastian Straubel ist 100 Tage im Amt. Viele Themen und Probleme sind dem ehemaligen Lautertaler Bürgermeister nicht neu. » mehr

Das Gebäude des Service Wohnens in Ebersdorf/C. hat jetzt Richtfest gefeiert. Noch in diesem sollen die ersten der insgesamt 44 Wohnungen bezogen werden. Im Bild (von links) Edi Mühlherr von der Firma Mühlherr, Ebersdorfs Bürgermeister Bernd Reisenweber, Bauleiter Günter Kornherr sowie Kathrin Konle von SRB-Immobilien,

13.05.2019

Barrierefreier Wohnpark nimmer Gestalt an

In Ebersdorf entstehen derzeit 44 altersgerechte Appartements. Ende 2019 sollen sie bezugsfertig sein. » mehr

Handschlag für die Neuen: Wolfgang Schulze (Dritter von links) begrüßt die Markatus-Geschäftsführung um Björn Hieber als Mieter. Fotos: Steffi Wolf

24.06.2019

Markatus zieht nach Rödental

Die größte Coburger Marketingagentur lässt sich auf dem Goebel-Areal nieder. Umzugstermin soll bereits im Oktober sein. » mehr

Altes und Neues am Sonntagsanger

13.06.2019

Altes und Neues am Sonntagsanger

Ein Investor aus Erlangen errichtet auf dem 8000 Quadratmeter großen Areal ein Hotel und 30 Wohnungen. Die Fertigstellung erfolgt bis Ende 2020. » mehr

Weniger Einnahmen, höhere Ausgaben: Kirchengemeinden wie der in Großheirath fällt es immer schwerer, ihre Friedhöfe zu betreiben.	Foto: Frank Wunderatsch

21.06.2019

Wenn der Friedhof zur Last wird

Hohe Unterhaltskosten und eine sich wandelnde Bestattungskultur stellen Kirchengemeinden vor Finanzprobleme. Das bringt Kommunen in die Zwickmühle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2019
17:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".